Sportschau.de Startseite
Direkt zum Inhalt

Liveticker | Grigor Dimitrov gegen Daniel Altmaier | Live und Ergebnisse

BNP Paribas Open - Übersicht

Liveticker

BNP Paribas Open - 2. Runde

00:30
Grigor Dimitrov
G. Dimitrov
2
6
6
Daniel Altmaier
D. Altmaier
0
4
2
02:10
Fazit
Schluss: Grigor Dimitrov bezwingt Daniel Altmaier mit 6:4, 6:2 und steht verdientermaßen in der dritten Runde in Indian Wells. Insbesondere im ersten Satz sahen wir eine ausgeglichene Angelegenheit, in der Dimitrov zwar wie der etwas bessere, Altmaier dafür wie der mutigere Mann aussah. Der Deutsche setzte seinen Gegner konsequent unter Druck - erst beim Stand von 4:5 begann er zu wackeln und verlor tatsächlich den Aufschlag zum Satzverlust. Im zweiten Durchgang zeigte sich der Bulgare dann von seiner besten Seite. Er servierte überragend, machte vor allem mit seiner Vorhand und seinem Stellungsspiel Dampf und nahm Altmaier früh dessen Service ab. Der 23-Jährige warf nochmal alle Emotionen rein, muss sich der 28 der Welt letztlich aber geschlagen geben. Insgesamt eine solide Performance Altmaiers, der sich darüber aber nicht allzu sehr freuen wird. Dimitrov dagegen trifft in Runde Drei auf den US-Amerikaner Reilly Opelka. In diesem Sinne: Tschüss, auf Wiedersehen und bis zum nächsten Mal!
02:07
Altmaier - Dimitrov 4:6 2:6
Au weia, das geht jetzt etwas schnell. Altmaier liegt rasch mit 0:30 zurück. Nach einer weiteren verschlagenen Rückhand auf den Vorhandreturn gibt es satte drei Matchbälle für Dimi. Gleich die erste Gelegenheit nutzt er, indem er mit der Vorhand das Geschehen diktiert, mit dem Inside-In den Platz öffnet und per Schmetterball abschließt.
02:04
Altmaier - Dimitrov 4:6 2:5
Altmaier ist sauer. Bei eigenem Aufschlag zeigt sich Dimitrov erbarmungslos, prügelt einen Vorhandwinner auf den Court und serviert bärenstark. Zum vierten Mal gibt er keinen einzigen Zähler ab, wenn Altmaier zum Return bereitsteht. Der Kempener schlägt nun gegen den Matchverlust auf.
02:01
Altmaier - Dimitrov 4:6 2:4
Zurzeit sehen wir immer wieder dasselbe Spiel. Altmaier spielt einen tollen Punkt, feuert sich heftig an, nur um dann einen leichten Fehler zu produzieren. So gesehen beim dritten Einstand - dann hilft ihm Dimitrov mit einem vermeidbaren Vorhandfehler selbst mit. Nach acht Minuten in diesem Game steht es 2:4.
01:58
Altmaier - Dimitrov 4:6 1:4
Jetzt steht der Underdog hier unter Druck. Ein weiteres Break wäre wohl gleichbedeutend mit dem Matchverlust. Bei 15:15 serviert er jedenfalls mal sein zweites Ass nach außen, ehe G-Force eine Vorhand ohne Not ins Seitenaus legt. Beide Spielbälle allerdings jagt Altmaier ins Aus und muss ein weiteres Mal über Einstand gehen. Der erste Punkte geht an den Rheinländer, der Dimitrov mit seinem Netzangriff zum Fehler beim Passierschlag zwingt. Der reagiert darauf mit einem brachialen Rückhandlongline, der ihm die Tür für den folgenden Vorhandwinner öffnet. Anschließend etwas Kurioses: Altmaier rettet einen wuchtigen Angriffsschlag seines Gegners, der diesen Not-Ball falsch einschätzt. Dimitrov rennt rückwärts, spielt das Ding mit dem Rücken zum Deutschen zurück und schießt erneut den Passierschlag ins Netz. Weil auch Altmaier zu lang wird, sehen wir Einstand Nummer drei.
01:51
Altmaier - Dimitrov 4:6 1:4
Da muss Altmaier einfach konsequenter zupacken. Bei 0:30 bekommt er infolge einer tollen Vorhand die Chance, über Kopf immerhin auf 15:30 heranzukommen. Stattdessen schubst er die Kugel auf Dimitrovs Rückhand, der den Ungesetzten direkt passiert. Zu Null greift der achtmalige ATP-Turniersieger schließlich zu - noch immer hat er im zweiten Satz keinen einzigen Punkt bei eigenem Aufschlag abgegeben.
01:48
Altmaier - Dimitrov 4:6 1:3
Da hat der Deutsche Glück. Dimitrov knallt einen Überkopf-Schmetterball meterweit hinter die Grundlinie, schenkt seinem Kontrahenten damit das 0:15. Dann geht es mit einer kleinen Achterbahnfahrt weiter. Erst schlägt Altmaier einen Fehler, dann einen tollen Inside-Out-Winner, dann wieder einen Fehler. Bei 30:30 entspinnt sich ein toller Ballwechsel, bis eine Vorhand gegen die Laufrichtung Altmaiers Dimitrov in Vorteil bringt. Aus dem Halbfeld platziert er einen frechen Cross-Stop im Feld, den auch der flinke 23-Jährige nicht mehr holt. Der wiederum reagiert bei Breakball gegen sich mit dem ersten Ass des Matches, schleudert daraufhin aber seinen Rückhandcross weit ins Aus. Wieder Breakchance - diesmal lässt er bei seiner Serve-and-Volley-Variante den ganz, ganz einfachen Volley liegen. 1:3. Bitter.
01:41
Altmaier - Dimitrov 4:6 1:2
Starke Laufleistung vom Setzlisten-23., der von Altmaier von links nach rechts geschickt wird und bei 30:0 eine Rückhand genau vor dessen Füße spielt. Dessen Halbvolley am Netz fliegt ins Jenseits, ebenso der anschließende Return.
01:39
Altmaier - Dimitrov 4:6 1:1
Wichtig für den Kempener, nicht direkt ein weiteres Break zu kassieren. Nach 0:15 tütet er zwei Zähler am Stück ein und schiebt auch Dimitrovs eher schwachen Stop sicher longline an die Linie. Ein verschlagener Return führt zum 1:1 in den Games.
01:35
Altmaier - Dimitrov 4:6 0:1
Dimitrov ist nun eingespielt. Rasch liegt er bei eigenem Aufschlag zu Beginn des zweiten Satzes 30:0 vorn, dann jagt er einen Vorhandwinner aus der Spielfeldmitte gegen Altmaiers Laufrichtung nach. Ein Servicewinner reicht zum 1:0.
01:32
Altmaier - Dimitrov 4:6 0:0
Ein ungünstiger Zeitpunkt: Beide Spieler liefern sich eine kurze Rückhand-Rally, bei der Altmaier nicht gut zum Ball steht und schließlich nur das Netz trifft - Satzball! Und den nutzt Dimitrov mal so richtig sehenswert. Der Deutsche rückt nach Aufschlag nach außen ans Netz auf, volliert weit an die Grundlinie und wird mit einer Vorhand aus der Rückwärtsbewegung heraus und viel Winkel passiert. Ein fantastischer Schlag Dimitrovs.
01:30
Altmaier - Dimitrov 4:5
Falsche Entscheidung von Altmaier. 15:0 führend, lockt er Dimitrov mit einem kurzen Slice ans Netz. Der reagiert mit einem kurzen Gegenslice und macht den eher mittelmäßigen Lob zum 15 beide aus. Davon lässt sich der Rheinländer nicht aus der Ruhe bringen. Er bleibt seiner aggressiven Linie treu, donnert einen Vorhandlongline auf die Linie und feuert sich zu Recht lautstark an. Bei 40:15 hat er bereits zwei Spielbälle auf der Kelle liegen, muss nach Rückhandreturnwinner Dimitrovs sowie Doppelfehler jedoch über Einstand gehen. Hier lässt der Bulgare eine dicke Chance liegen, als er auf den zweiten Aufschlag seine Rückhand umlaufen will und den Return seitlich ins Aus setzt. Der 30-Jährige reagiert jedoch mit einem tollen Inside-In, der Altmaier zum Fehler zwingt. Wieder Einstand.
01:23
Altmaier - Dimitrov 4:5
Klopft nun auch Altmaier mal an die Tür eines Breakballs? Bei 15:15 bringt er Dimitrovs wuchtige Schläge immer wieder zurück, der daraufhin seine Vorhand ohne größere Not ins Netz drischt. Im Anschluss entwickelt sich eine weitere feine Rally zwischen den beiden, in denen sich das Momentum vom Bulgaren zum Rheinländer verschiebt. Ersterer schiebt schließlich seine Vorhand ein weiteres Mal ins Netz - zwei Breakchancen für die Nummer 114 der Welt. Die erste Gelegenheit versemmelt er mit einer zu langen Vorhand, die zweite wehrt Dimitrov proaktiv mit einem Servicewinner ab. Wenige Augenblicke später sichert sich Dimi auch die nächsten beiden Punkte zum 5:4.
01:17
Altmaier - Dimitrov 4:4
Bisher macht Altmaier das richtig gut. Zwar lässt seine Quote beim ersten Aufschlag zu wünschen übrig - dafür geht er immer wieder gut ans Netz vor und kürzt die Ballwechsel damit ab. Bei 30:0 setzt dagegen Dimitrov mal wieder ein Highlight, als er seinen aufgerückten Gegner mit einem feinen Lob ins Platzeck zurückscheucht. Der kriegt das Ding zwar zurück, ist am Ende gegen den Schmetterball des Favoriten aber machtlos. Wenig später feuert der Deutsche bei 30:30 nach dem Return einen überragenden und kaum zu erwartenden Rückhandwinner aus der Platzmitte heraus zum Spielball auf das Feld. Infolge eines zu langen Vorhandcross Dimitrovs heißt es 4:4.
01:12
Altmaier - Dimitrov 3:4
Auf der anderen Seite sieht das ungleich einfacher aus. Dimitrov begeht praktisch kaum leichte Fehler, serviert konstant und gibt nur einen Zähler ab. Zu 15 geht er wieder in Front.
01:09
Altmaier - Dimitrov 3:3
Grandioser Punkt von beiden: Dimitrov spielt einen Not-Return kurz-cross hinter das Netz und fischt gleich drei gute Angriffsschläge seines Gegners an der Grundlinie weg. Er zwingt Altmaier im Halbfeld zum Smash, den dieser zum Spielball versenkt. Wenig später ist es ein weiterer dieser Art, der ihm das 3:3 beschert. Ganz wichtiges Ding!
01:07
Altmaier - Dimitrov 2:3
Schicke Rückhandkeule von Altmaier, der zu Beginn seines dritten Aufschlagspiels einen Crosswinner dem Service nach außen folgen lässt. Nach zwei Fehlern in Serie sieht sich der Weltranglisten-114. allerdings einem 15:30 ausgesetzt - und hier hat er viel Pech. Erst trifft Dimitrov mit einer Vorhand die Netzkante, wodurch sich das Tempo des Balles nicht in relevanter Weise ändert. Kurz darauf tritt der Kempener selbst die Kante, und der Bulgare hat aus dem Halbfeld leichtes Spiel, mit seinem Vorhandwinner zwei Breakbälle einzusammeln. Nummer Eins wehrt Altmaier mit einem Netzangriff mutig ab, Nummer Zwei genauso - Dimitrov wurde zu kurz und dafür bestraft. Einstand.
01:01
Altmaier - Dimitrov 2:3
Aus Sicht Dimitrovs läuft das fünfte Game des ersten Durchgangs wie geschmiert. Viele Rallys darf er mit der Vorhand aus der Spielfeldmitte dominieren. Bei 30:0 bereitet er auf diese Weise seinen finalen Volley vor, einen Punkt später ist es ein Vorhandwinner gegen Altmaiers Laufrichtung.
00:59
Altmaier - Dimitrov 2:2
Nun darf sich wieder der Rheinländer am Aufschlag probieren - und legt einen tollen Start hin. Er schickt Dimitrov mit dem Vorhandcross weit raus, um den Gegencross am Netz aus der Streckung heraus genau hinter dem Netz abzulegen. Am Ende wird es zwar etwas knapper, aufgrund eines vermeidbaren Rückhandfehlers des Bulgaren nimmt er das Spiel aber zu 30 mit.
00:53
Altmaier - Dimitrov 1:2
Dimitrov hat mit seinem Aufschlagspiel ebenfalls recht wenig Probleme. Zwar muss er nach 30:0 über 40:30 gehen, dann reicht ihm aber ein Servicewinner nach außen zum 2:1 in den Games.
00:50
Altmaier - Dimitrov 1:1
Eigentlich gut von Altmaier: Eine hoch genommene Vorhand scheucht er auf Dimitrovs Rückhandseite. Der blockt das Ding gegen den aufrückenden Deutschen einfach und zwingt diesen zum Fehler am Netz. Anschließend sichert er sich die nächsten drei Punkte und hat Spielbälle. Den ersten lässt er per Rückhandfehler beim Longline liegen, den zweiten nutzt er dank einer zu langen Vorhand Dimitrovs.
00:45
Altmaier - Dimitrov 0:1
Den ersten Punkt schnappt sich der Osteuropäer mit einem aggressiven Netzangriff und einer verschlagenen Not-Rückhand seines Gegners. Dann serviert der 30-Jährige einen Doppelfehler und haut seinerseits eine Rückhand nur ins Netz. Nach 15:30 gehen aber drei Zähler in Serie auf sein Konto - 1:0.
00:42
Altmaier - Dimitrov 0:0
Auf geht's, Dimitrov eröffnet das Match mit eigenem Aufschlag.
00:36
Nicht mehr lange
Beide Spieler sind jetzt auf dem Court angekommen und wärmen sich auf. In wenigen Minuten kann es hier also losgehen.
00:29
Schwierige Amerika-Saison
Auf der anderen Seite spielt Dimitrov seine erste Partie beim diesjährigen Turnier in Indian Wells. Zuvor profitierte er in der ersten Runde von einem Freilos. Wie weit es für den 30-Jährigen gehen kann, ist nicht leicht vorherzusagen. Zuletzt präsentierte er sich jedenfalls verbessert. Nachdem er in Cincinnati in der dritten Runde gegen Daniil Medvedev (3:6, 3:6) ausschied und bei den US Open verletzungsbedingt gegen Alexei Popyrin (6:7, 6:7, 0:4 Aufgabe) aufgeben musste, erreichte er in der vergangenen Woche in San Diego das Halbfinale (4:6, 6:4, 4:6 gegen Casper Ruud).
00:08
Starke erste Runde
Dass Altmaier es überhaupt in Runde Zwei packt, war von vornherein nicht zwingend abzusehen. Gegen den Routinier Sam Querrey aus den USA zeigte er allerdings starkes Tennis. In ganz glatten Durchgängen schickte er den Lokalmatadoren wieder nach Hause (6:2, 6:4). Mit Dimitrov wartet nun eine gänzlich andere Herausforderung. Der Bulgare ist variabler in seinem Spiel, während Querrey für druckvolle Aufschläge und Vorhände bekannt ist.
23:52
Hallo!
Hallo und herzlich willkommen zur zweiten Runde des ATP-Turniers in Indian Wells. Mit Daniel Altmaier greift heute ein weiterer Deutscher ins Geschehen ein. Er bekommt es mit dem favorisierten Grigor Dimitrov zu tun. Aufschlag ist gegen 00:30 Uhr – je nachdem, wann das Match zwischen Casper Ruud und Roberto Carballes Baena beendet ist.