Sportschau.de Startseite
Direkt zum Inhalt

Liveticker | Stefanos Tsitsipas gegen Reilly Opelka | Live und Ergebnisse

National Bank Open - Übersicht

Liveticker

National Bank Open - Halbfinale

21:00
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
1
7
6
4
Reilly Opelka
R. Opelka
2
6
7
6
23:52
Fazit
Was für ein Match! Im ersten Satz sah noch alles nach einer souveränen und hochkonzentrierten Leistung von Stefanos Tsitsipas aus, doch dann drehte Opelka so richtig auf. Die Aufschlagspiele des Amerikaners wurden immer besser und er hat mit dem Kickaufschlag sowie mit Serve-and-Volley zwei richtig gute Mittel gefunden, um den Griechen zu ärgern. Dieser konnte seinerseits keine Lösung finden und musste dann auch noch zwei Verwarnungen wegen Coachings hinnehmen. Damit zieht Reilly Opelka in sein allererstes Mastersfinale ein. Sein Gegner wird noch ermittelt. Um 2 Uhr MESZ trifft die Nummer eins des Turniers, Daniil Medvedev, auf den zweiten US-Amerikaner im Halbfinale John Isner. Damit steht der erste Finalist fest und wir sind zum zweiten Halbfinale wieder live mit dabei. Bis gleich!
23:44
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 4:6
Das ist der Einzug in das Finale! Reilly Opelka macht das, was in den letzten beiden Sätzen so erfolgreich geklappt hat. Er wählt den Kickaufschlag auf die Rückhand von Tsitsipas, welcher nur noch die Schlägerspitze an den Ball bekommt. Damit zieht Opelka in sein erstes Finale bei einem Mastersturnier ein und schmeißt mit Tsitsipas einen der zwei haushohen Favoriten aus dem Turnier.
23:42
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 4:5
Die Vorhand von Tsitsipas landet hauchdünn im Aus und dann sitzt auch noch der Schmetterball des Amerikaners. Drei Matchbälle hat sich der 23-Jährige erarbeitet.
23:41
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 4:5
Auch das noch! Opelka muss über den zweiten Aufschlag gehen und entscheidet sich erneut für das bislang sehr erfolgreiche Serve-and-Volley-Spiel. Der Volley entwickelt sich zum Netzroller und das Glück ist definitiv nicht auf der Seite von Tsitsipas.
23:40
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 4:5
Alle Augen sind auf Reilly Opelka gerichtet. Der Aufschlagriese kann nun bei eigenem Service das Match zu machen und seinen ersten Finaleinzug klarmachen. Bleibt er locker oder verkrampft der Arm bie dem Gedanken doch nochmal?
23:39
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 4:5
Der Grieche ist mächtig sauer und steckt alle überschüssige Energie in dieses Aufschlagspiel. Zu Null kann er nochmal aufschließen und muss nun Reilly Opelka zwingend breaken.
23:37
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 3:5
Stefanos Tsitsipas schlägt nun gegen den Matchverlust auf. Opelka riskiert viel, zieht seine Vorhand wieder richtig durch, verpasst das Einzelfeld aber um Millimeter.
23:36
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 3:5
Reilly Opelka hat nun das berühmte Momentum auf seiner Seite und ihm gelingt fast alles, dem Griechen dagegen nicht mehr viel. Zu Null holt sich Opelka das Aufschlagspiel und bestätigt das Break.
23:35
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 3:4
Durch erneutes Coaching kann der Stuhlschiedsrichter Nacho Forcadell gar nicht anders und muss dem Griechen nun die zweite Verwarnung geben. Damit startet Opelka mit 15:0 in sein Service Game.
23:34
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 3:4
Wieviel Risiko Tsitsipas beim Aufschlag gehen muss erkennt man besonders gut an den Doppelfehlern. Mit Doppelfehler Nummer sieben bekommt Opelka nun die nächste Breakchance und sie soll es gewesen sein. Stefanos Tsitsipas trifft erneut den Ball nicht richtig und der "Misshit" kostet ihm das Break.
23:32
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 3:3
Mit dem Ass nach außen sichert sich Opelka den Vorteil. Im Anschluss entscheidet er sich für Serve-and-Volley und setzt den Volley mit der Vorhand erneut so präzise hinter das Netz, dass Tsitsipas nicht einmal mehr losläuft.
23:29
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 3:2
Dann reißt Opelka nach dem ersten Aufschlag die Seite und er muss vor dem Zweiten den Schläger wechseln. Das bringt ihn augenscheinlich nicht aus der Ruhe, da der Kick-Aufschlag erneut hervorragend funktioniert. Der Grieche muss den Ball auf Schulterhöhe nehmen und bringt die Kugel nicht zurück.
23:28
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 3:2
Jetzt gibt es die Breakchance für Tsitsipas, weil Opelka die Vorhand wegbricht. Zwei leichte Fehler bringen dem Griechen die erste Breakmöglichkeit im dritten Satz.
23:26
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 3:2
Ganz cool gemacht von Opelka. Tsitsipas will an dem vorrückendem Amerikaner vorbeispielen. Dieser lässt sich aber nicht ausspielen und setzt seinerseits mit viel Gefühl den Lob hinter der Netzkante ab.
23:24
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 3:2
Der Stuhlschiedsrichter ermahnt Tsitsipas erneut, dass das Coaching von außen wieder zunimmt. Eine zweite Offizielle Verwarnung ist dies nicht, sondern mehr eine weitere Aufforderung das Coaching zu unterlassen.
23:23
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 3:2
Ein Punktgewinn muss der Grieche noch an Opelka abgeben, ehe der Returnfehler auf den zweiten Aufschlag reicht, um das Aufschlagspiel zu halten.
23:22
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 2:2
Tsitsipas treibt Opelka mit seinem Aufschlag nach außen. Der Return des Amerikaners gelangt nur ins T-Feld und Tsitsipas setzt an zum Winner mit der Vorhand. Der Ball fliegt cross in den lange Winkel. Es folgt das zehnte Ass zur 40:15-Führung.
23:20
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 2:2
Ass Nummer 16 lässt nicht lange auf sich Warten und so findet Opelka den Anschluss nach Spielgewinnen.
23:19
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 2:1
Stefanos Tsitsipas wird zu kurz mit der Rückhand und wird sofort von Opelka bestraft. Er pfeffert seine Vorhand longline die Linie herunter und bucht den nächsten Winner auf sein Konto.
23:18
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 2:1
Es folgt ein starker Aufschlag, aber auch ein Doppelfehler zur 30:15-Führung für den Griechen.
23:17
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 2:1
Könnte sich eine Chance für die Nummer drei der Welt auftun? Er bekommt den Kickaufschlag erneut auf die Rückhand und kann den Return ins Feld bringen. In der folgenden Rallye behält er die Oberhand und Opelka setzt seine Rückhand recht unbedrängt ins Netz.
23:15
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 2:1
Erneut entscheidet sich der Grieche erfolgreich für den Aufschlag durch die Mitte. Der US-Boy hält seinen Schläger noch hin, die gelbe Filzkugel findet jedoch nicht mehr den Weg zurück ins Spielfeld.
23:14
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 1:1
Nicht nut Tsitsipas, nein auch Opelka kann es mit dem Rahmen und setzt seinen Return weit aus dem Spielfeld heraus.
23:12
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 1:1
Mit einem Aufschlag durch die Mitte und einem Returnfehler Tsitsipas sichert sich Opelka den Anschluss zum 1:1 im dritten Satz.
23:11
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 1:0
Starkes Serve-and-Volley-Spiel von Opelka. Der Volley fällt ihm fast vor die Füße und er muss ihn von ganz unten spielen. Er löst die schwierige Aufgabe richtig gut und gibt seinem Volley-Stopp noch viel Drall mit.
23:09
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 1:0
Beim Stand von 30:0 trifft Tsitsipas erneut nur den Rahmen und der Ball gleitet hoch in die Zuschauerränge. Dieses Mal hat der Rahmentreffer aber keine weiteren Konsequenzen, da der Grieche alle weiteren Punkte in seinem Aufschlagspiel für sich entscheiden kann.
23:07
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 0:0
Der dritte Satz wird von Stefanos Tsitsipas eröffnet. Eine Verwarnung für den Schläger gibt es scheinbar nicht mehr.
23:05
Fazit zweiter Satz
Reilly Opelka hat sich richtig in den zweiten Satz hereingekämpft. Seine Aufschlagpspiele sind immer souveränger geworden und er entscheidet sich vermehrt für den Kick-Aufschlag, mit welchem der Grieche doch zwischendurch seine Probleme hat. Die Nummer drei der Welt hat jedoch seinerseits auch nicht viel zugelassen und es kam wie es kommen musste: Tie-Break! Nach dem Mini-Break von Opelka holte sich Tsitsipas dieses noch zurück. Zum ungünstigsten Zeitpunkt unterlief ihm dann der Doppelfehler, welche Opelka Satzbälle beim eigenen Aufschlag einbrachte. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und sichert sich Satz drei. Beide Spieler haben den Platz verlassen und es bleibt spannend, wann es weitergehen wird. Stefanos Tsitsipas lässt seine Gegner auch gerne mal um die zehn Minuten warten. Noch spannender wird es sein, wer besser in den Entscheidungssatz hereinkommen wird. Wenn Opelka da weitermacht, wo er aufgehört hat, dann ist er definitiv nicht chancenlos und könnte in sein erstes Masterfinale einziehen.
22:59
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:7 (4), 0:0
Dann aber unterläuft Tsitsipas ein Doppelfehler und es gibt Satzball für Opelka. Der Amerikaner behält die Nerven und fordert Tsitsipas mit seinen flachen Schlägen heraus. Dem Griechen unterläuft dann tatsächlich der Fehler, da er die Kugel dann nur mit dem Rahmen trifft. Tsitsipas ist außer sich und lässt seine Wut an seinem Schläger aus. Eine Verwarnung hat er schon bekommen, folgt nun die Zweite?
22:56
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:6
Das war nichts! Nach der überragenden Vorhand wirkt er jetzt fast verkrampft und es ist wieder die Vorhand, dieses Mal nur ohne Druck und ohne Präzision.
22:55
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:6
Da ist das erste Mini-Break. Tsitsipas Ball wird etwas hoch und Opelka läd mit seiner Vorhand richtig durch. Er trifft die Kugel ideal und hat nun die Nase vorn.
22:53
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:6
Bislang ist alles in der Reihe und kein Spieler hat seinen Aufschlag abgegeben. Der Return des Griechen landet im Netz und Opelka führt mit 3:2 aus seiner Sicht.
22:52
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:6
Ärgerlich für Opelka. Er will zu viel und die Rückhandcross wird immer länger.
22:50
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 6:6
Opelka zieht seine Rückhand ins Netz und Tsitsipas zieht zu Null in den Tie-Break ein.
22:49
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 5:6
Da kommt die Faust von Tsitsipas. Er entscheidet sich früh mit seiner Vorhand auf die Longline-Seite zu gehen und erwischt Opelka auf dem falschen Fuß.
22:48
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 5:6
Jetzt liegt es am Griechen ebenfalls das Ticket für den Tie-Break zu lösen.
22:47
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 5:6
Dennoch erfüllt Opelka sein Soll und ist sicher im Tie-Break nachdem das nächste Ass mit 227 km/h über das Netz geschossen kommt.
22:46
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 5:5
Sehr guter Return von Tsitsipas! Er hat sich jetzt auch mit dem Kick etwas mehr angefreundet und findet bessere Antworten. Er peilt die Grundlinie an und Opelka bleibt weit hinten. Er kommt nicht aus der Defensive heraus uns setzt seine Vorhand ins Netz.
22:44
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 5:5
Der erste Aufschlag von Opelka wurde mit 232 km/h die Stunde gemessen. Er ist zwar nicht im Feld gewesen, dennoch wurde in dieser Woche noch kein schnellerer Aufschlag gesichtet.
22:42
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 5:5
Beim Stand von 15:15 zeigt Tsitsipas überragende Defensivarbeit. Am Ende rückt er vor und setzt mit dem Schmetterball den Punktgewinn in den Court.
22:41
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 5:5
Rettet sich Opelka in den Tie-Break? Mit dem zweiten Doppelfehler ist der Start erst einmal nicht optimal.
22:40
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 5:5
Zum entscheidenen Zeitpunkt packt die Nummer drei der Welt sein bestes Tennis aus. Er lässt nicht viel zu, hat eine starke Länge in den Grundschlägen und gleicht zum 5:5 aus.
22:38
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 4:5
Stefanos Tsitsipas schlägt nun gegen den Satzverlust auf. Mit Ass Nummer neun legt er einen guten Start hin.
22:36
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 4:5
Mit Ass Nummer 15 holt er sich sein Service Game.
22:35
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 4:4
Der Amerikaner trifft den Ball nicht richtig und muss den ersten Punkt bei eigenem Aufschlag an Tsitsipas abgeben. Dieser will jedoch im Anschluss noch einmal einen Lob ausprobieren und zieht den Kürzeren. Der Ball fliegt zwar hoch genug, jedoch auch viel zu weit.
22:34
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 4:4
Sehr gutes Aufschlagspiel des Griechen. Er versucht Opelka die ganze Zeit zu bewegen und zwingt ihn dadurch zu Fehlern.
22:31
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 3:4
Es sieht erneut alles nach einem Tie-Break aus. Reilly Opelka varriert jetzt clever zwischen seinem Kick-Aufschlag und dem geraden Aufschlag mit über 215 km/h die Stunde. Ohne Punktverlust zieht er mit 3:4 nach vorne.
22:28
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 3:3
Opelka setzt jedoch weiterhin zu oft seinen Return aus dem Feld heraus und verschafft so Tsitsipas den Anschluss.
22:26
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 2:3
Aber auch Opelka kann seine Vorhand verwerten. Er umläuft die Rückhand und erzielt über die Longlineseite den Ausgleich zum 15:15.
22:25
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 2:3
Die Netzkante spielt in diesem Match doch recht häufig eine Rolle. Dieses Mal streift der Return von Opelka die Netzkante und nimmt diesem die ganze Geschwindigkeit. Tsitsipas bedankt sich und pfeffert den nächsten Vorhand-Winner ins Feld.
22:24
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 2:3
Reilly Opelka zieht seine Aufschlagspiele wieder besser durch als zum Ende des ersten Satzes. Zu Null sichert er sich den dritten Spielgewinn im zweiten Satz.
22:23
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 2:2
Stark gespielt von Opelka! Er schickt Tsitsipas mit seinem Kickaufschlag weit hinter die Grundlinie, um ihm nach dem Return einen Stoppball zu präsentieren. Dieser trifft dann auch noch die Netzkante und wird unerreichbar für den Griechen. Z
22:21
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 2:2
Tsitsipas kassiert eine Verwarnung wegen unerlaubten Coachings. Dadurch lässt er sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und wehrt die Breakmöglichkeiten mit einem starken ersten Aufschlag ab. Auch die folgenden Aufschläge sind weltklasse und der Grieche zeigt sich weiterhin voll konzentriert und fokussiert.
22:19
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 1:2
Beim Stand von 30:30 wird die Rückhand von Tsitsipas zu kurz und Opelka hat genug Zeit seine Rückhand zu umlaufen. Er entscheidet sich für die Inside-in-Variante und holt sich den Winner und damit auch die Breakchance.
22:18
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 1:2
Was für ein Ballwechsel! Tsitsipas setzt seine Vorhand cross stark in den Winkel und Opelka muss sich strecken, um die Kugel zurückzubringen. Tsitsipas entscheidet sich für einen tiefen Volley mit viel Slice und schickt Opelka auf die gegenüberliegende Seite. Dieser erläuft den Ball noch, kann aber keine Kontrolle mehr unterbringen.
22:15
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 1:2
Jetzt zeigt auch Reilly Opelka mal wieder ein souveränes Aufschlagspiel. Zu Null und mit Ass Nummer zwölf kann er nun immer vorlegen und Tsitsipas läuft der Führung hinterher.
22:13
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 1:1
Stefanos Tsitsipas gewinnt sein Aufschlagspiel zu Null. Nach einem Rückhandfehler Opelkas setzt der US-Amerikaner noch zwei weitere Returnfehler hinterher. Im Anschluss lässt der Grieche ein Ass zum Spielgewinn folgen.
22:11
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 0:1
Opelka wählt jetzt wieder mehr Kick in seinem Aufschlag und hat damit Erfolg. Er treibt die Nummer drei der Welt nach außen, um seine Vorhand ins freie Feld zu vollenden.
22:09
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2), 0:0
Reilly Opelka eröffnet den zweiten Satz. Nachdem er zügig mit 40:15 aus seiner Sicht in Führung gegangen ist, kommt der Grieche nach einem Rückhandfehler des Amerikaners noch einmal ran.
22:07
Fazit erster Satz
Das Spiel war über weite Strecken sehr ausgeglichen und der Tie-Break war die logische Konsequenz. Stefanos Tsitsipas war dann der souveräne Spieler im Tie-Break und erzielte früh das Mini-Break. Er hat in den Aufschlag des Amerikaners hereingefunden und kann diesen gefühlt mehr lesen. Reilly Opelka seinerseits agiert über weite Strecken richtig stark, geht in den entscheidenen Momenten zu früh zu hohes Risiko ein und verschenkt die Punkte.
22:04
Tsitsipas - Opelka 7:6 (2)
Reilly Opelka kann mit einem weiteren Service Winner noch auf 5:2 herankommen, aber dann zeigt Tsitsipas seine ganze Stärke. In den entscheidenen Momenten ist er da und macht mit zwei Assen den Satzgewinn klar.
22:03
Tsitsipas - Opelka 6:6
Stefanos Tsitsipas lässt bei eigenem Aufschlag nichts anbrennen und kann dann sogar noch das zweite Mini-Break für sich gewinnen. Er schickt Opelka erneut weit nach außen, dieser will zu früh auf den Longline-Schuss gehen. Damit geht der Grieche mit 5:1 in Führung.
22:02
Tsitsipas - Opelka 6:6
Stark gemacht von Tsitsipas. Opelka gelingt noch ein Ass, ehe er dem Griechen dann das Mini-Break fast schenkt. Einen sicher geglaubten Schmetterball haut der Amerikaner aber sowas von weit hinter die Grundlinie.
22:01
Tsitsipas - Opelka 6:6
Auf den zweiten Aufschlag von Tsitsipas will Opelka zu viel und landet mit seiner Vorhand longline im Netz.
21:59
Tsitsipas - Opelka 6:6
Mit dem Kick-Aufschlag auf die Rückhand von Tsitsipas gelingt Opelka der Vorteil, welchen er zügig wieder hergeben muss. Im Anschluss entscheidet er sich erneut für den hohen Kick auf die Rückhand des Griechen und Tsitsipas Block landet im eigenen Feld. Gleiches gelingt dem US-Boy dann auch von der Vorteilsseite. Tie-Break!
21:57
Tsitsipas - Opelka 6:5
Die nächsten zwei Punkte gehen auf das Konto von Opelka, ehe Tsitsipas sich noch einmal aufbäumt. Er spielt mit viel Spin und schickt Opelka auf der Höhe der Grundlinie über das gesamte Spielfeld. Dadurch erzielt er den Einstand und setzt Opelka mächtig unter Druck.
21:55
Tsitsipas - Opelka 6:5
Nach einem starken Aufschlag nach außen wird es zu wild bei Opelka. Tsitsipas liest den Aufschlag mittlerweile wesentlich besser als zu Beginn des ersten Satzes und bringt mehr Returns zurück ins Feld. Opelka will den Return sofort verwerten und zieht seine Vorhand mit viel zu viel Tempo aus dem Feld heraus.
21:52
Tsitsipas - Opelka 6:5
Das war eine schnelle Angelegenheit. Unter anderem mit Ass Nummer vier sichert sich Stefanos Tsitsipas seinen Aufschlag zu Null und ist damit mindestens im Tie-Break angekommen.
21:50
Tsitsipas - Opelka 5:5
Ärgerlich für den Griechen! Reilly Opelka spielt einen starken Kurz-cross-Ball, welchen Tsitsipas stark erläuft. Die einhändige Rückhand ist dann jedoch zu locker gespielt und die gelbe Kugel landet seitlich im Aus. Dadurch geht der Vorteil an Opelka, welcher sich diesen auch nicht mehr nehmen lässt.
21:48
Tsitsipas - Opelka 5:4
Bei Aufschlag Opelka geht es über Einstand. Erneut ist es der Volley, welcher dem US-Boy nicht gelingt und Tsitsipas bedankt sich mit dem nächsten Winner.
21:47
Tsitsipas - Opelka 5:4
Was für eine Defensivarbeit von Tsitsipas! Opelka ist erneut am Netz und zieht seinen Volley nicht konsequent durch. Tsitsipas schafft es im Anschluss tatsächlich den 2,11m großen Opelka zu überloben. Der Tweener der Nummer 32 der Welt ist dann zu schwach, um den Punkt für sich zu gewinnen.
21:45
Tsitsipas - Opelka 5:4
Das war zu wenig. Opelka rückt nach seinem Aufschlag ans Netz vor und volliert den Ball durch die Mitte zurück. Tsitsipas steht bereit und spielt seine Vorhand ebenfalls durch die Mitte. Der Volley wird für den Amerikaner extrem schwer und er scheitert an der Netzkante.
21:43
Tsitsipas - Opelka 5:4
Zwei starke erste Aufschläge bringen den Griechen erneut in Führung. Opelka muss jetzt gegen den Satzverlust aufschlagen.
21:41
Tsitsipas - Opelka 4:4
Im Anschluss geht der Amerikaner aber zu viel Risiko und die Rückhand bleibt im Netz hängen. Er bekommt jedoch noch eine Chance, da der Grieche mit seinem ersten Doppelfehler über Einstand gehen muss.
21:40
Tsitsipas - Opelka 4:4
Was für ein starker Return! Opelka wählt die Longlineseite und lässt Tsitsipas nicht den Hauch einer Chance, 30:30.
21:40
Tsitsipas - Opelka 4:4
Nach zwei freien Punkten bringt Opelka den Return auf die Grundlinie zurück. Tsitsipas ist zwar zur Stelle, bekommt jedoch die Kontrolle nicht in seine Vorhand.
21:38
Tsitsipas - Opelka 4:4
Die Nummer 32 der Welt rückt vor und Tsitsipas kann Passierschlag Nummer eins nicht verwerten. Der Volley vom Amerikaner ist jedoch nicht gut genug und der Grieche bekommt eine zweite Gelegenheit und setzt seine Vorhand gekonnt an Opelka vorbei. Ein Ass im Anschluss sichert Opelka aber doch noch den Spielgewinn.
21:37
Tsitsipas - Opelka 4:3
Nach einem Ass nach außen und einem starken Aufschlag durch die Mitte lässt Opelka noch einen Aufschlag in den Körper folgen. Beim Stand von 40:0 schafft es Tsitsipas dann den Aufschlag zurückzubringen und bringt Opelka ohne Not zu einem Rückhandfehler.
21:34
Tsitsipas - Opelka 4:3
Die nächsten vier Punkte in Folge kann Stefanos Tsitsipas für sich verbuchen und lässt vorerst keine Breakmöglichkeiten mehr aufkommen. Mit seinem zweiten Ass zeigt auch er, dass er durchaus ein guter Aufschläger ist.
21:32
Tsitsipas - Opelka 3:3
Opelka ist super auf den Beinen und zimmert seine Vorhand genau auf die Grundlinie. Tsitsipas hält noch seinen Schläger hin, der Ball fliegt jedoch zu lang ins Doppelfeld.
21:30
Tsitsipas - Opelka 3:3
Tsitsipas kann noch einen Punktgewinn auf sein Konto buchen, ehe der Return mit der Rückhand erneut weit hinter die Grundlinie fliegt.
21:30
Tsitsipas - Opelka 3:2
Wenn der erste Aufschlag von Opelka kommt, hat Tsitsipas noch so seine Probleme. In über 80% kann er den Ball nicht mal zurückbringen und genau so verlaufen auch die ersten drei Aufschläge des Amerikaners zum 40:0 aus seiner Sicht.
21:26
Tsitsipas - Opelka 3:2
Tolles Aufschlagspiel von Tsitsipas. Zu Null unterstreicht er seine gute Form hier in Toronto und zieht mit 3:2 vor.
21:25
Tsitsipas - Opelka 2:2
Cleverer Tempowechsel des jungen Griechen. Auf die schnelle Vorhand Opelkas antwortet die Nummer drei der Welt mit einem tiefen Vorhand-Slice und Opelka scheitert am Netz.
21:24
Tsitsipas - Opelka 2:2
Stefanos Tsitsipas will den zweiten Aufschlag von Opelka ins Feld chippen und bleibt am Netz hängen. Der Frust ist groß, diese Chance nicht mehr genutzt zu haben.
21:23
Tsitsipas - Opelka 2:1
Nach zwei Assen von Opelka hat Tsitsipas nun das Glück der Netzkante auf seiner Seite. Der Ball tropft so kurz hinter dem Netz auf, dass Opelka nur noch einen kurzen, hohen Ball zurückspielen kann. Tsitsipas wählt den Passierschlag und bleibt dran.
21:20
Tsitsipas - Opelka 2:1
Das spielt die Nummer drei der Welt jetzt souverän herunter und lässt Opelka nicht mehr aus der Defensive heraus.
21:20
Tsitsipas - Opelka 1:1
Was für ein knappes Ding! Opelka sieht wie der sichere Gewinner in der Rallye aus, die gelbe Filzkugel fliegt aber einen Hauch neben das Einzelfeld. Breakchance Nummer zwei wehrt Tsitsipas stark ab, indem er nach außen aufschlägt, Opelka weit aus dem Feld treibt, um seine Rückhand anschließend in die offene Seite zu spielen.
21:18
Tsitsipas - Opelka 1:1
Schöne Rückhand von Opelka! Er bricht aus dem Cross-Duell aus und schießt seine Rückhand zum Winner. Dadurch bekommt er früh im Match zwei Breakchancen.
21:16
Tsitsipas - Opelka 1:1
Pech für Stefanos Tsitsipas. Die erste Netzkante ist noch auf seiner Seite, ehe sich der Ball beim nächsten Schlag nicht mehr dazu entscheidet auf die gegnerische Seite zu rollen.
21:15
Tsitsipas - Opelka 1:1
Ähnlich wie zum ersten Aufschlagspiel muss auch Tsitsipas noch an seiner Länge beim Return arbeiten und vergibt zu viele Bälle.
21:14
Tsitsipas - Opelka 1:0
Reilly Opelka startet mit einem Doppelfehler in sein Service Game, macht diesen aber direkt im Anschluss mit einem Ass wieder gut.
21:13
Tsitsipas - Opelka 1:0
Nachdem die Vorhand von Tsitsipas im Netz hängen bleibt unterlaufen Opelka drei Returnfehler in Folge. Damit geht der Grieche ohne große Not mit 1:0 in Führung.
21:10
Tsitsipas - Opelka 0:0
Es ist angerichtet und Tsitsipas gelingt ein perfekter Start mit dem ersten Ass der Partie.
21:05
Münzwurf
Stefanos Tsitsipas gewinnt den Münzwurf und entscheidet sich selbstbewusst für den Aufschlag. Jetzt gibt es noch vier Minuten zum Einspielen und dann geht es los mit dem ersten Halbfinale an diesem Abend.
20:59
Direkter Vergleich
Stefanos Tsitsipas und Reilly Opelka standen sich bislang erst ein einziges Mal auf der ATP-Tour gegenüber. Beim ATP Masters 1000 in Cincinnati trafen die beiden im Viertelfinale aufeinander, in welchem der US-Amerikaner zum Ende des ersten Satzes aufgeben musste. Somit zog Tsitsipas in die nächste Runde ein und kann auch den direkten Vergleich für sich entscheiden. Allein von der Weltrangliste ist der junge Grieche eindeutig der Favorit in diesem Halbfinale, Opelka hat mit Grigor Dimitrov und eben Roberto Bautista Agut jedoch auch schon zwei Gesetzte aus dem Turnier genommen.
20:54
Zweites Halbfinale für Opelka
Auf der anderen Seite des Courts steht der ebenfalls 23-Jährige Reilly Opelka. Opelka, seinerseits die Nummer 32 der Welt, baut sein Spiel durch seine starken Aufschläge auf. Mit seinen 2,11m Körpergröße werden wir uns sicher auf das ein oder andere Ass von ihm einstellen können. Auf seinem Weg in das Halbfinale musste der Amerikaner bereits vier Tie-Breaks spielen, welche er alle für sich entscheiden konnte. Insbesondere gegen Lloyd Harris konnte er sich nach dem verlorenen ersten Satz gleich zwei Tie-Breaks und damit den Einzug ins Viertelfinale sichern. Im Viertelfinale nahm Reilly Opelka dann den an Nummer zehn gesetzten Spanier Roberto Bautista Agut aus dem Turnier. Nach dem Masters in Rom spielt Opelka bereits sein zweites Mastershalbfinale in diesem Jahr.
20:40
Neue Nummer drei der Welt
Stefanos Tsitsipas hat derzeit als Nummer drei der Welt sein Karrierehoch in der Weltrangliste erreicht. Durch die frühe Niederlage von Rafael Nadal beim ATP-Turnier in Washington zog der Grieche, obwohl er das Turnier überhaupt nicht gespielt hat, an dem Spanier vorbei und zeigt sich im bisherigen Turnierverlauf seiner neu gewonnen Position mehr als würdig. Nach einem Freilos in der ersten Runde musste sich der 23-Jährige gegen Ugo Humbert noch mächtig strecken, ehe er im Anschluss Karen Khachanov und den aufstrebenden Casper Ruud glatt in zwei Sätzen aus dem Turnier warf.
20:26
Herzlich willkommen
Guten Abend und herzlich willkommen zum ersten Halbfinale der National Bank Open in Toronto! Um 21 Uhr MESZ treffen Stefanos Tsitsipas und Reilly Opelka aufeinander.