Sportschau.de Startseite
Direkt zum Inhalt

Liveticker | Ski Langlauf: Elbufer - Sprint Freistil | Live und Ergebnisse

Ski Langlauf - Übersicht

Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen

Liveticker

Dresden - Sprint Freistil

  • Federico Pellegrino
    1
    Pellegrino
    2:21.96m
  • Andrew Young
    2
    Young
    +0.53s
  • Gleb Retiwych
    3
    Retiwych
    +0.91s
15:04
Ciao aus Dresden!
Das war es für heute aus Dresden, wo wir einen bis zum Schluss packenden Finalfight erleben durften! Wir melden uns an Neujahr mit der Tour de Ski zurück, viel Spaß noch mit dem Wintersport-Wochenende!
15:03
Österreicher scheiden im Gleichschritt aus
Direkt zu Beginn des Viertelfinals erreichten auch die Fans der Austria schlechte Nachrichten, weil weder Michael Föttinger noch Lukas Mrkonjic das erste Heat überlebten. Letzterer wurde im Nachhinein sogar disqualifiziert, während Föttinger einen soliden 16. Platz einfuhr.
15:02
Keine Chance für Eisenlauer
Als 29. schaffte es Sebastian Eisenlauer nur mit viel Mühe in die K.o.-Runde, musste dann jedoch chancenlos als letzter seines Viertelfinales die Waffen strecken.
15:00
Zwei Schweizer bis ins Halbfinale vorgedrungen
Für den ganz großen Triumph hat es für die Schweizer Herren nicht gereicht, doch mit gleich zwei Halbfinalisten besteht wahrlich kein Grund zur Klage. Neben Roman Schaad und Janik Riebli mischten auch Roman Hediger und Valerio Grond in ihren Heats ordentlich mit, blieben aber im Viertelfinale hängen. Dennoch: Das war ein hervorragender Tag für die Schweizer Langläufer!
14:58
Finale
Pellegrino gewinnt! Doch hinter dem Italiener kämpft sich der Brite Young tatsächlich noch einmal aus dem Pulk heran und sichert sich Silber vor dem Russen Retivykh, während Bolshunov als Vierter überraschend mit der Holzmedaille vorlieb nehmen muss!
14:57
Finale
Was für eine Szene von Pellegrino! Der Italiener krallt sich die Führung durch ein riskantes Überholmanöver kurz vor dem Ende und lässt auch im Zielsprint keinen Konkurrenten mehr an sich vorbei!
14:55
Finale
Das geht ja dramatisch los! US-Boy Bolger verliert direkt zum Start einen Stock, kämpft sich aber direkt wieder ran ans Feld. Auch der Brite Young hat zu kämpfen, doch noch ist alles offen!
14:54
Hervorragend besetztes Finale
Die besten Sprinter stehen bereit! Ohne die Profis aus Skandinavien sind vier Nationen im Dresdener Finale vertreten, Russland und die USA sogar doppelt. Doch neben Alexander Bolshunov gelten auch die Einzelkämpfer Andrew Young (Großbritannien) und Federico Pellegrino aus Italien als Mitfavoriten, während es überraschend kein einziger Franzose ins Finale schaffte.
14:39
2. Halbfinale
Nein, ist das bitter! Riebli lässt sich auf den letzten Metern noch von beiden US-Boys überholen, die dank der besseren Zeit auch die Franzosen aus dem 1. Halbfinale alt aussehen lassen. Mit Pellegrino, Bolshunov, Hamilton und Young erwartet uns nun allerdings ein echter Kracher als Finale!
14:38
2. Halbfinale
Bei drei Russen und zwei US-Amerikanern im Feld geben zunächst Erstere den Ton an. Als Einziger im Feld kann sich Eidgenosse Riebli in den Windschatten von Bolshunov und Retivykh hängen!
14:35
1. Halbfinale
Das war nix, lieber Roman Schaad! Der Schweizer kann nicht mit der Geschwindigkeit eines Federico Pellegrino mithalten und trudelt als Fünfter ein. Zwar wird der Italiener am Ende noch von Andrew Young überholt, an seiner Finalteilnahme ändert das jedoch gar nichts. Die beiden letzten Franzosen im Feld müssen dagegen auf die Lucky-Loser-Wertung hoffen.
14:32
Beide Halbfinals mit Schweizer Beteiligung
Wird das heute ein Triumphtag für die Eidgenossen? Nach den starken Leistungen der Damen schicken sich mit Roman Schaad und Janik Riebli nun auch bei den Herren gleich zwei Athleten an, ins Finale einzuziehen. Die Konkurrenz ist wie immer riesengroß, doch die Schweizer wissen um ihre Chance!
14:18
5. Viertelfinale
Keine Überraschungen zum Abschluss der ersten Runde: "Simmy" Hamilton aus den USA qualifiziert sich ebenso souverän wie der russische Juniorenweltmeister Terentev fürs Halbfinale. Klar ist auch: Das Gleiche gilt für den Schweizer Riebli, der dank seiner Zeit als Lucky Loser unter den Top 12 mitmischen darf!
14:11
4. Viertelfinale
Im wie erwartet bisher langsamsten Halbfinale reicht es leider nicht für den Schweizer, der letzte Woche bei seinem Weltcup-Debüt direkt ins Finale durchmarschiert war. Immerhin profitiert sein Landsmann Riebli von den Zeiten des Heats, das der Russe Retyvikh vor US-Mann Bolger per Zielsprint für sich entscheidet!
14:09
4. Viertelfinale
Weiter geht es Schlag auf Schlag an der Elbe! Als letzter Schweizer im Feld kämpft Valerion Grond um den Halbfinaleinzug und hat trotz des Tschechen Ondrey Cerny oder dem Franzosen Valentin Chauvin nicht die namhafteste Konkurrenz!
14:05
3. Viertelfinale
Chapeau, Valentin Chauvin! Der Franzose erwischt einen klasse Ski in der letzten Kurve, nimmt dem Schweizer Riebli die entscheidenden Meter ab und gleitet gemeinsam mit dem Russen Bolshunov ins Viertelfinale! Für den Eidgenossen reicht es am Ende im Fotofinish nur für den vierten Rang, allerdings immerhin noch mit Chancen über die Lucky-Loser-Wertung!
14:02
3. Viertelfinale
Auch im dritten Heat macht ein Eidgenosse auf sich aufmerksam: Riebli setzt seine Konkurrenten unter Druck! Mit dem Gesamtweltcupführenden Bolshunov hat der Schweizer allerdings hervorragende Konkurrenz auf den Fersen.
13:59
2. Viertelfinale
Auch im zweiten Heat stürzt einer der Konkurrenten, diesmal trifft es den Franzosen Jay. Davon unbeeindruckt sprintet der Brite Young zum Viertelfinalsieg - vor den beiden Schweizern! Während Schaad feiern darf, reicht es für Landsmann Hediger leider nicht zum Weiterkommen.
13:58
2. Viertelfinale
Jetzt sind die Schweizer in der Loipe! Schaad beginnt gut und ranglet mit dem Franzosen Chautemps um die Führungsposition!
13:56
1. Viertelfinale
Anstelle des Franzosen sichert sich jedoch Pellegrino aus Italien, der damit seine Position als bester Sprinter des Weltcups unterstreicht. Föttinger schafft es hinter dem Italiener, Chavanat sowie US-Boy Schoonmaker nur auf Rang Vier - das wird eng. Sein Landsmann Mrkonjic scheidet dagegen nach einem Sturz zusammen mit dem Tschechen Seller unglücklich aus.
13:54
1. Viertelfinale
Mit der Startnummer 1 bestreitet der Franzose Chavanat das Rennen und beeindruckt auch direkt mit seiner Souveränität. Dahinter kämpft der Österreicher Föttinger um eine gute Ausgansposition!
13:52
1. Viertelfinale
Die Herren sind unterwegs!
13:52
Vier Schweizer auf drei Heats verteilt
Eine klasse Quali liefen auch die Schweizer, bei denen Roman Schadd und Jovian Hediger im 2. Viertelfinale ihre Kräfte messen werden. Als Dritter rechnet sich auch Janik Riebli gute Chancen auf das Weiterkommen aus, während Valerio Grond auf eine Überraschung hoffen muss.
13:26
Austria-Duo bestreitet Viertelfinale gemeinsam
Alle österreichischen Langlauf-Freunde dürfen sich direkt auf das erste Heat freuen, wo mit Michael Föttinger und Lukas Mrkonjic die beiden einzigen rot-weiß-rote Athleten an den Start gehen! Während sich Föttinger als Zwölfter überaus souverän qualifizierte, musste sein Landsmann bis zum Ende zittern - und schaffte es als 30. gerade so!
13:21
Eisenlauer hält deutsche Fahne hoch
Was war die Quali doch für eine knappe Kiste für Sebastian Eisenlauer, allerdings mit glücklichem Ausgang: Als 29. rutschte der einzige deutsche Vertreter im Herren-Sprint noch gerade so ins Viertelfinale wo mit dem russischen Duo Alexander Bolshunov und Artem Maltsev direkt prominente Konkurrenz wartet!
12:47
Willkommen in Dresden - Männer startetn ca. 13.50 Uhr!
Hallo und herzlich willkommen im Osten der Republik, wo heute die besten Sprinter im Langlauf-Zirkus um Ruhm und Ehre kämpfen. Die ersten Athleten stürzen sich nach den Damen und damit gegen 13.50 Uhr in die Loipe - viel Spaß!