Sportschau.de Startseite
Direkt zum Inhalt

Liveticker | Fußball EM: Frankreich gegen Schweiz - Liveticker - Achtelfinale - 2020 | Live und Ergebnisse

EM - Übersicht

Liveticker

EM - Achtelfinale

21:00
Beendet
Frankreich
4:5
Schweiz
0:13:33:3i.E.
Stadion
Arena Națională
Zuschauer
22.642
Schiedsrichter
Fernando Rapallini

Elfmeterschießen

120
23:46
Damit verabschieden wir uns für heute aus dem Live-Ticker. Ging ja lang genug und wirklich spannend zur Sache! Bis morgen!
120
23:46
Das Ding ist durch! Die Schweiz steht im Viertelfinale! Weil Kylian Mbappe den letzten Elfmeter verschießt. Sommer hat die Ecke geahnt und pariert!
120
23:46
Spielende
120
23:44
Mbappé verschießt! Frankreich ist raus
120
23:44
0:1 Mario Gavranovic
1:1 Paul Pogba
1:2 Fabian Schär
2:2 Olivier Giroud
2:3 Manuel Akanji
3:3 Marcus Thuram
3:4 Ruben Vargas
4:4 Presnel Kimpembe
4:5 Admir Mehmedi
Mbappe verschießt!
120
23:36
Elfmeterschießen
120
23:34
Xhaka und Lloris stehen beim Schiri und wählen: Die Schweizer beginnen offenbar.
120
23:34
So, jetzt muss also die Psyche der Spieler entscheiden. Die Trainer laufen herum und suchen sich ihre Elfmeterschützen aus. Beziehungsweise: Versuchen ihre Schützen zu überzeugen. Denn so wirklich drängt sich keiner von selbst auf. Sie sind alle total kaputt.
120
23:32
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
120
23:31
Xhaka schießt - weit drüber. Und dann kommt der Schlusspfiff. Es gibt Elfmeterschießen.
120
23:31
Kurz vor Abpfiff noch einmal Freistoß für die Schweiz: 20 Meter vor dem Tor der Franzosen. Xhaka?
120
23:30
Sommer hält den Kopfball von Giroud
120
23:30
Aber noch einmal die Franzosen: Sissoko flankt aus dem Halbfeld auf den Kopf von Giroud, der aber Sommer nicht bezwingen kann.
119
23:28
Das sind jetzt irgendwie alles verzweifelte Aktionen der Spieler die nahezu alle mit den Kräften am Ende sind. Wer von denen soll eigentlich nachher noch einen Elfmeter schießen? Kriegen die das überhaupt noch hin?
117
23:26
Und noch einmal laufen die Franzosen an. Über Pogba. Aber der übernimmt sich und verpasst den Zeitpunkt des Abspiels. Elvedi bringt den Fuß dazwischen.
115
23:25
Die Franzosen: Pogba auf Thuram, der über links. Legt von der Grundlinie zurück zu Giroud, der seinen Kollegen Kante anschießt. Chance vertan.
114
23:24
Die Partie geht auf die Zielgeraden. Vielleicht hat sie mit dem Elfmeterschießen ja noch einen letzten Trumpf für uns. Egal, wie es auch ausgeht: Man muss schon jetzt beiden Teams ein Riesen-Kompliment für diesen perfekten Fußballabend voller Spannung und Power machen.
113
23:23
Die Schweizer werden jetzt hart bearbeitet. Thuram ist frisch und zwingt Freuler ins Laufduell. Mit letzter Kraft kann sich der Schweizer wehren. Die anschließende Ecke verteidigt Vargas gut gegen Rabiot.
111
23:22
Gute Chance für Mbappé
111
23:22
Marcus Thuram
Einwechslung bei Frankreich: Marcus Thuram
111
23:22
Kingsley Coman
Auswechslung bei Frankreich: Kingsley Coman
111
23:21
Und plötzlich die Chance für Mbappe, der nach Pogbas Steilpass direkt mit links schießt - am kurzen Eck vorbei. Und er humpelt. Auch Mbappe ist am Ende seiner Kräfte.
110
23:20
Coman geht nach Kantes Ballgewinn mit Tempo über die linke Seite, legt dann quer auf Giroud. der schießt direkt aus 18 Metern - knapp rechts vorbei.
109
23:20
Bärenstarker Ballgewinn von Pogba im Mittelfeld, der dann von Akanji gefoult werden muss, um Schlimmeres für die Schweiz zu verhindern. Freistoß Frankreich. Aber gut 35 Meer entfernt vom Tor.
108
23:19
Manuel Akanji
Gelbe Karte für Manuel Akanji (Schweiz)
106
23:17
So, noch einmal 15 Minuten Spannung. Und dann? Elfmeterschießen? Oder sehen wir vorher noch einen lucky punch?
106
23:16
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
105
23:14
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
105
23:11
Die Schweizer wirken etwas aktiver. Xhaka übernimmt von Vargas, sucht den Seitenwechsel auf Mbabu. Der aber erläuft die Kugel nicht. Abstoß Frankreich.
104
23:10
Die Ecke wird erst abgewehrt, im Nachsetzen kommt Mehmedi dann doch noch zum Schuss aus 18 Metern. Vorbei.
103
23:09
Die Schweizer haben mit Vargas und Mehmedi zwei frische Spieler auf ihrer linken Seite und nutzen das gerade aus. Holen den nächsten Eckball heraus.
102
23:08
Kante gewinnt den Ball im Mittelfeld und schickt Mbappe. Der legt rüber auf Sissoko, der den Ball aus 17 Metern volley nimmt. Und weit übers Tor schießt.
100
23:06
Coman macht erstmal weiter. Die Schweizer am ball. Ruhiger Aufbau, Sicherheit gewinnen. Derweil schwappt die Welle durchs Bukarester Stadion. Die Zuschauer sind natürlich auch hellauf begeistert.
99
23:06
Coman sitzt auf dem Rasen. Sieht fast so aus, als könne er nicht weitermachen. Thuram steht bereit. Die Franzosen dürfen in der Verlängerung ja ein sechstes Mal wechseln.
99
23:05
Und wieder lässt sich Varane verladen. Gavranovic kommt an den Ball, legt ab auf Mbabu, der aus 15 Metern halbrechter Position an Lloris scheitert.
97
23:04
Fabian Schär
Einwechslung bei Schweiz: Fabian Schär
97
23:04
Haris Seferović
Auswechslung bei Schweiz: Haris Seferović
98
23:03
So ein bisschen dürfte die Franzosen - egal wie es ausgeht - mit ihren Innenverteidigern hadern. Weder Varane, noch Kimpembe, schon gar nicht der nach 45 Minuten ausgewechselte Lenglet haben heute überzeugt. Unkonzentriert wirkend, oft einen Schritt zu spät gegen die körperlich gut zur Sache gehenden Schweizer. Das war sicher nicht höchstes Niveau.
94
23:01
Olivier Giroud
Einwechslung bei Frankreich: Olivier Giroud
94
23:01
Karim Benzema
Auswechslung bei Frankreich: Karim Benzema
96
23:01
Sommer pariert gegen Pavard
96
23:00
Die Franzosen haben wieder die Spielkontrolle übernommen. Coman setzt sich links durch, bringt den Ball zurück und Pavard schließt volley ab. Sommer pariert aber glänzend, boxt den Ball über die Latte.
93
22:59
Ecke für sie Schweiz. Vargas schlägt den Ball auf die kurze Ecke, wo Mehmedi steht und den Ball in Richtung Tor leitet. Lloris ist aber da.
91
22:58
Benjamin Pavard
Gelbe Karte für Benjamin Pavard (Frankreich)
91
22:57
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
91
22:57
Pavard kommt zu spät gegen Mehmedi und holt sich die Gelbe Karte. Bedeutet: Ist im etwaigen Viertelfinale gesperrt.
90
22:54
Die Kapitäne Lloris und Xhaka haben sich schon zur Seitenwahl getroffen. Und die Schweizer machen sich im Kreis noch einmal Mut. Kann weitergehen!
94
22:53
Puh, erstmal durchatmen. Und stehen also zweimal 15 Minuten Nachspielzeit bevor. Wir freuen uns, denn die Partie hat uns wirklich begeistert. Da war richtig Schmackes drin. Und emotional enorm anspruchsvoll für die Beteiligten!
90
22:53
Ende 2. Halbzeit
94
22:53
Coman trifft den Pfosten
94
22:52
Und auf der anderen Seite drischt Coman den Ball aus 14 Metern an den rechten Pfosten des Schweizer Tores. Was ist hier los? Jetzt der Abpfiff. Vorerst. Gleich geht's ja weiter.
93
22:51
Und fast bekommt Mehmedi die riesige Chance zum nächsten Schweizer Tor. Nach Xhakas langem Ball bekommt der Eingewechselte die Kugel elf Meter vor dem Tor aber nicht unter Kontrolle.
93
22:50
Aber jetzt mal ehrlich: Eben der Krimi zwischen Kroatien und Spanien und jetzt wiederholt sich das Szenario doch tatsächlich bei dieser Partie. Da sahen die Franzosen schon wie die sicheren Sieger aus und lassen sich die Sache auf der Zielgeraden völlig unvermittelt wieder nehmen. Unglaublich.
90
22:49
4 Minuten Nachspielzeit sind angezeigt.
90
22:48
Wahnsinn! Gavranović mit dem Ausgleich
90
22:48
Mario Gavranović
Tooor mit Links für Schweiz, 3:3 durch Mario Gavranović
90
22:48
Gibt es das? Gavranovic trifft tatsächlich noch zum Ausgleich! Pogba verliert den Ball im Mittelfeld, Xhaka leitet weiter auf Gavranovic , der zentral 18 Meter vor dem Tor freie Bahn hat. Satter Schuss zum 3:3 ins linke Eck!
88
22:46
Kingsley Coman
Gelbe Karte für Kingsley Coman (Frankreich)
88
22:46
Moussa Sissoko
Einwechslung bei Frankreich: Moussa Sissoko
88
22:46
Antoine Griezmann
Auswechslung bei Frankreich: Antoine Griezmann
90
22:45
Freuler flankt jetzt schon aus dem Halbfeld. Ball wird abgewehrt, aber Mehmedi kommt aus dem Hinterhalt. Sein Schuss ist aber ungefährlich. Einfach zu schwach.
87
22:45
Admir Mehmedi
Einwechslung bei Schweiz: Admir Mehmedi
87
22:45
Ricardo Rodríguez
Auswechslung bei Schweiz: Ricardo Rodríguez
88
22:44
Mbabu versucht sich auf der rechten Site gegen Rabiot durchzusetzen. Er weiß genau: Wenn ich wieder zur Flanke komme, sind unsere Chancen am größten. Aber Rabiot weiß das, sieht das und fängt die Kugel ab.
86
22:43
Puh, aber das war eine hauchdünne Entscheidung! Um ein haar wäre hier also das 3:3 gefallen. Glück für Frankreich.
85
22:42
Abseitstor von Gavranović
85
22:41
Und tatsächlich: Die Kugel liegt wieder im Tor der Franzosen. Gavranovic hat aus fünf Metern getroffen. Aber: Abseits-Entscheidung der Schiedsrichter.
84
22:40
Auch diese Partie könnte also wieder zum Krimi werden, wie heute am frühen Abend das Spiel zwischen Kroatien und Spanien. Plötzlich sind die Schweizer wieder im Geschäft. Dabei hatten wir kurz vor dem Anschlusstreffer noch die Sorge, die Schweizer könnten von den anrennenden Franzosen regelrecht abgeschossen werden.
81
22:39
Seferović per Kopf zum Anschlusstreffer
81
22:39
Haris Seferović
Tooor mit dem Kopf für Schweiz, 3:2 durch Haris Seferović
79
22:38
Ruben Vargas
Einwechslung bei Schweiz: Ruben Vargas
79
22:38
Breel Embolo
Auswechslung bei Schweiz: Breel Embolo
79
22:37
Christian Fassnacht
Einwechslung bei Schweiz: Christian Fassnacht
79
22:37
Steven Zuber
Auswechslung bei Schweiz: Steven Zuber
82
22:35
Aber wie aus dem Nichts verkürzen die Schweizer: Coman verstolpert den Ball in der eigenen Hälfte gegen Fasnacht. Mbabu kann frei flanken und findet in der Mitte Seferovic, der sich im Kopfballduell gegen Varane durchsetzt. Köpft ein zum3:2-Anschlusstreffer.
76
22:34
Granit Xhaka
Gelbe Karte für Granit Xhaka (Schweiz)
78
22:33
Bei den Schweizern brechen jetzt alle Dämme. Frankreich erspielt sich Chance um Chance. Benzema hat links Platz. Bricht aber ab und nimmt Coman im Zentrum mit. Der zieht aus 18 Metern ab - zu zentral. Kein Problem für Sommer.
75
22:33
Traumtor von Pogba zum 3:1
75
22:32
Paul Pogba
Tooor mit Rechts für Frankreich, 3:1 durch Paul Pogba
76
22:32
Und Pogba setzt ein Sahnehäubchen auf den französischen Auftritt nach dem Seitenwechsel: Aus fast 25 Metern nagelt er die Kugel mit Schnitt oben rechts in den Winkel. Ein Traumtor. Zum 3:1.
75
22:31
Viel Schwung hat bei den Franzosen natürlich auch der nach der Halbzeit eingewechselte Coman gebracht. Der Bayern-Stürmer war tatsächlich so eine Art Dosenöffner für die Franzosen.
73
22:31
Kevin Mbabu
Einwechslung bei Schweiz: Kevin Mbabu
73
22:31
Silvan Widmer
Auswechslung bei Schweiz: Silvan Widmer
73
22:31
Mario Gavranović
Einwechslung bei Schweiz: Mario Gavranović
73
22:31
Xherdan Shaqiri
Auswechslung bei Schweiz: Xherdan Shaqiri
74
22:29
Shaqiri muss vom Platz - er hat heute tatsächlich keine so tolle Leistung gebracht. Mit Gavranovic haben die Schweizer jetzt einen zweiten glasklaren Mittelstürmer drin.
71
22:26
Frankreich arbeitet am nächsten Treffer: Rabiot im Zusammenspiel mit Kante, ist links durch. Legt ab für Griezmann, der aber den Ball nicht richtig trifft. Im zweiten Versuch wird Pogbas Schuss aus 17 Metern zur Ecke abgefälscht.
69
22:25
Jetzt ist es das Spiel, das die Franzosen brauchen: Pogba hat Platz und kann mit viel Gefühl einen tiefen Steilpass in den Lauf von Mbappe spielen. Elvedi kämpft und rackert gegen den viel schnelleren Gegenspieler und hindert ihn tatsächlich am Abschluss. Gut gemacht!
67
22:23
Die Schweiz mit einem Freistoß von halbrechts. Shaqiri bringt die Kugel auf den Elfmeterpunkt, Elvedi hat ganz freie Bahn. Aber es wird abgepfiffen. Seferovic hat vorher gehalten.
65
22:21
Ein Traum ist die ganze Sache natürlich für Karim Benzema, der hier seine Turniertreffer drei und vier macht. Der von Trainer Deschamps zurückgeholte Stürmer rechtfertigt seine Nominierung nachdrücklich.
64
22:20
Jetzt heißt es für die Schweizer erst einmal: Ruhe ins Spiel bringen! Neu sortieren! Neuen Anlauf nehmen! Und gleich mal wieder selbst ins Offensivspiel finden!
62
22:19
Ricardo Rodríguez
Gelbe Karte für Ricardo Rodríguez (Schweiz)
63
22:19
Die Blicke der Schweizer gehen natürlich zu ihrem linken Außenverteidiger Rodriguez. Dessen schwach geschossener Elfmeter könnte der Genickbruch gewesen sein. Wie muss er sich bloß fühlen, der arme Kerl?
62
22:17
Aber wie ist das möglich? Diese Frage stellen sich jetzt natürlich die Schweizer. Sie verschießen einen Strafstoß, der vielleicht schon das vorentscheidende 2:0 gebracht hätte. Im Gegenzug kassieren sie in kürzester Zeit zwei Gegentreffer und alle Dämme scheinen zu brechen. Wahnsinn.
59
22:16
Doppelpack von Benzema zum 2:1
59
22:16
Karim Benzema
Tooor mit dem Kopf für Frankreich, 2:1 durch Karim Benzema
58
22:16
90 Sekunden später führen die Franzosen! Pogba gewinnt den Balkl, Griezmann spielt Doppelpass mit Mbappe und legt quer auf Benzema, der aus vier Metern einköpft. Das 2:1! Technisch herrlich gemacht!
57
22:16
Benzema macht den Ausgleich
57
22:15
Karim Benzema
Tooor für Frankreich, 1:1 durch Karim Benzema
57
22:14
Und im nächsten Anlauf macht Benzema den Ausgleich! Akanjis Befreiungsschlag wird abgefangen, Griezmann leitet direkt weiter ins Zentrum zu Benzema, der den Ball sensationell mitnimmt und an Sommer vorbei zum Ausgleich einschießt.
56
22:13
Auf der anderen Seite fast das 1:1. Pogba hat einen Klasse-Überblick, spielt dann auf links Mbappe supoer frei. der schießt mit rechts aufs rechte Eck - aber hauchdünn am Pfosten vorbei.
55
22:13
Rodríguez scheitert an Lloris
55
22:12
Ricardo Rodríguez
Ricardo Rodríguez verschießt einen Elfmeter
56
22:12
Puih, extrem schwach geschossener Eflfmeter von Rodriguez. Schiebt ins linke Eck - aber viel zu schwach. Lloris taucht ab und hält den Ball sogar fest.
53
22:11
Unglaublich schwache Abwehraktion von Pavard, die zu diesem Strafstoß geführt hat. Hat Zuber einfach viel zu spät aufgenommen. Und dann räumt er ihn im 16er auch noch ab!
53
22:11
Elfmeter für die Schweiz
53
22:10
Aber in der nächsten Spielunterbrechung geht Rapallini zur Monitor und schaut sich die Szene noch einmal an. Entscheidung: Elfmeter!
53
22:08
Die Schweiz: Zuber geht links an Pavard vorbei und kommt im 16er zu Fall. Schiri Rapallini sagt: kein Strafstoß!
50
22:07
Guter Angriff der Schweizer
50
22:07
Embolo mit der großen Chance zum 2:0. Geht mit Ball in den 16er, ist von Varane nicht zu stoppen. Kann dann aus zehn Metern schießen, aber Lloris pariert.
49
22:06
Die Franzosen haben also ihre Dreierkette hinten aufgelöst, lassen Varane und Kimpembe dort jetzt allein. Rabiot (links) und Pavard (rechts) rücken als Außenverteidiger weit vor. Müssen jetzt viele Meter machen.
47
22:05
Natürlich hat auch Didier Deschamps schon nach 45 Minuten reagiert. Kingsley Coman ist gekommen, für ihn musste ein Abwehrspieler raus: Der tatsächlich schwache Lenglet.
46
22:03
Kingsley Coman
Einwechslung bei Frankreich: Kingsley Coman
46
22:03
Clément Lenglet
Auswechslung bei Frankreich: Clément Lenglet
46
22:03
Anpfiff 2. Halbzeit
46
21:49
So, jetzt sind wir aber mal gespant, ob die Franzosen reagieren können. Sie gehen es an: Griezmann geht entschlossen durch's Zentrum und schießt aus 25 Metern - Deutlich links vorbei.
45
21:48
Ende 1. Halbzeit
45
21:47
Halbzeit
Erstaunlich mutige Schweizer haben den großen Favoriten von der ersten Minute an kalt erwischt. Mit Zweikampfstärke und selbstsicherem Spiel nach vorn. Die Führung durch Seferovic war der verdiente Lohn. Und erstaunlich: Die Franzosen haben kein Mittel zur Reaktion gefunden. Im Angriffsspiel viel zu behäbig und nur mit gelegentlichen Einzelaktionen gefährlich. Für die Schweizer war all das relativ leicht zu verteidigen.
45
21:45
Puh, Rabiot mit einer rabiaten Aktion gegen Embolo. Der kippt am Kopf getroffen zur Seite. Sofort kommen die Mediziner auf den Platz. Embolo kann wohl weitermachen.
45
21:45
2 Minuten Nachspielzeit sind angezeigt.
45
21:42
Ballverlust Griezmann im Mittelfeld. Wieder viel zu wenig Körperspannung beim 30-Jährigen. Embolo geht dazwischen und startet einen Lauf gegen gleich drei französische Abwehrleute. Wie ein Rammbock wirft er sich da rein. Und bekommt den gewünschten Freistoß im Mittelfeld.
43
21:41
Jetzt mal Mbappe, der die Seite gewechselt und von rechts kommt. Dribbelt in die Mitte, will dann aus 20 Metern schießen, wird aber von zwei Schweizern geblockt.
42
21:39
Oha, wenn Embolo technisch etwas versierter wäre, hätte es sehr eng werden können für die Franzosen. Xhaka gelingt ein Top-Anspiel auf Embolo, aber dem springt im 16er die Kugel viel zu weit vom Fuß. Da ist dann selbst der ansonsten viel zu weit weg stehender Varane da und kann klären.
40
21:37
Pogba versucht beinahe schon verzweifelt, mit ein paar Läufen etwas mehr Bewegung ins Spiel seiner Mannschaft zu bringen. Die Franzosen spielen zu statisch, zu langsam.
38
21:36
Ein Flitzer rennt durch's Stadion. Die Spieler nutzen die Jagdszenen zu einer Trinkpause. Kann weitergehen.
37
21:34
Und endlich mal Griezmann in Aktion. Dreht sich um Freuler herum und flankt dann aus dem linken Halbfeld auf die rechte Seite zu Benzema. Rodriguez zur Ecke. Die ergibt nichts.
32
21:32
Nico Elvedi
Gelbe Karte für Nico Elvedi (Schweiz)
35
21:31
Es bleibt auch nach einer guten halben Stunde dabei: Die Schweizer imponieren hier mit einem enorm selbstbewussten Auftritt. Lassen sich von den spielstarken Franzosen nicht beeindrucken, sondern gehen mit Vehemenz, aber fair in alle Zweikämpfe. Das macht richtig Spaß!
31
21:31
Oha, fast das 2:0: Nach dem Freistoß von Rodriguez  kommt Akanji im Zentrum ganz frei zum Kopfball, kann die Kugel aber nicht aufs Tor platzieren. Knapp rechts vorbei.
30
21:30
Raphaël Varane
Gelbe Karte für Raphaël Varane (Frankreich)
31
21:29
Varane hilft sich nach seinem Stellungsfehler gegen Zuber mit einem Foul und sieht völlig zu Recht Gelb. Die Abwehrspieler der Franzosen wirken unkonzentriert. Anders kann man diese ständig sich öffnenden Löcher eigentlich nicht erklären.
30
21:28
Nächster Distanzschuss der Franzosen
30
21:28
Dann aber kommt Rabiot wieder an die Kugel. Und jetzt packt er richtig einen aus. Wie ein Strich fliegt die Kugel aus 22 Metern in Richtung Tor und fliegt hauchdünn am rechten Pfosten vorbei. Den hätte Keeper Sommer nicht gehabt!
29
21:27
Die Franzosen übernehmen jetzt das Kommando. Die Schweiz lässt sich tief fallen. Zu tief? Immer wieder kurbelt Rabiot an. Flankt jetzt aus dem Halbfeld - keine Mühe für Abwehrmann Akanji, das Ding zu klären.
27
21:26
Mbappé aus der Distanz
27
21:25
Mbappe nimmt sich der Sache an. Trifft aber nur die Mauer. den zweiten Ball nimmt er dann volley - und diesmal wird's gefährlich. Hauchdünn zischt die Kugel am rechten Pfosten vorbei ins Aus.
26
21:23
Frankreich: Pogba wird im Zentrum abgedrängt, kann aber noch durchstecken zu Benzema. Freuler nimmt dann die Hand zu Hilfe - Freistoß Frankreich. Torentfernung: Etwa 22 Meter.
24
21:23
Sommer klärt die Hereingabe von Rabiot
24
21:21
Jetzt kombinieren sich die Franzosen aber mal sehr stark durch die Mitte nach links. Rabiot hat freie Bahn. Geht noch an Elvedi vorbei und flankt auf Benzema. Keeper Sommer ist mit den Fingerspitzen am Ball und lenkt die Kugel entscheidend ab.
22
21:19
Und Frankreichs Rabiot schimpft wie ein Rohrspatz. Wollte gerade Mbappe kurz anspielen, der kam dem Ball aber nicht entgegen und verlor die Kugel so an Freuler. Das ist genau das, was die Partie bisher ausmacht. Die Schweizer wirken einfach wacher.
20
21:18
Ganz schwach beim Gegentor sah Barcelonas Innenverteidiger Lenglet aus, der von Seferovic einfach übersprungen wurde. Gut - der Torschütze setzte auch gut seinen Körper ein - aber ein Foul war es eben bei weitem nicht.
18
21:16
Das beinahe logische Ereignis nach dem fulminanten Beginn der Schweizer, die Frankreich hier offenbar wirklich auf dem falschen Fuß erwischt haben. Die Eidgenossen dominieren hier bislang - Frankreich fällt außer Steilanspiele auf Mbappe bisher nichts besonders Gutes ein.
16
21:16
Das ist der Hammer! Seferovic ist aufgewacht und steigt mustergültig hoch, als Zuber von links flankt. Er überspringt Lenglet und köpft aus sechs Metern links unten ein - 1:0.
15
21:16
Seferović köpft die Schweiz in Führung
15
21:15
Haris Seferović
Tooor mit dem Kopf für Schweiz, 0:1 durch Haris Seferović
15
21:11
So, die Lage beruhigt sich nach stürmischem Beginn gerade etwas. Die Franzosen bauen erst einmal ganz ruhig über die hinterste Linie auf. Um dann Mbappe links ins Spiel zu bringen. Der erfreut sich aber bisher stets mindestens einer Doppel-Bewachung.
12
21:10
Durchaus überraschend, wie mutig und offensivfreudig die Schweizer hier starten. Damit hat sicher auch der Gegner nicht gerechnet. Eigentlich hatte man erwartet, dass die Schweizer defensiv massiv stehen und Frankreich anlaufen lassen. Das ist aber nun mal gar nicht so.
11
21:08
Die Schwizer drängen. Shaqiri gewinnt den Zweikampf gegen Pogba, nimmt rechts Freuler mit. Der flankt gut, aber in der Mitte geht wieder Seferovic nicht entschlossen genug vors Tor.
9
21:07
Toller Zweikampf zwischen dem nach vorn stürmenden Embolo und Verteidiger Varane. Embolo setzt sich durch - wieder Eckball für die Schweiz. Und wieder ist es Varane, der Lufthoheit demonstriert und klärt.
7
21:05
Die Schweiz mit Rodriguez über links. Flanke ist gut, aber Seferovic passt einen Moment nicht auf. Kann abgewehrt werden. Schön: Die Schweizer spielen auch mutig nach vorn.
6
21:04
Puh, bei französischen Ballbesitz konzentrieren sich gleich fünf Schweizer auf Mbappe. Dadurch entsteht bei den anderen viel Platz. Wie jetzt: Kante spielt links zu Benzema, der Raum am linken Strafraumeck hat. Seine Flanke kann Rodriguez so gerade noch abwehren.
5
21:03
Aber auch die Schweizer lassen sich früh mal vorne blicken. Shaqiri dribbelt sich in den Strafraum, holt gegen Kimpembe einen Eckball raus. Der wird aber von Varane abgewehrt. Im Kopfballspiel haben die Franzosen deutliche Vorteile.
2
21:02
Varane mit der ersten Gelegenheit
2
21:01
Aber die Franzosen kommen zur ersten Ecke. Varane köpft - drüber. Neben ihm knickt Kimpembe um, kann aber weitermachen.
1
21:01
So, geht gleich gut los in Bukarest: Nach Pogbas Ballgewinn schickt Griezmann gleich mal Mbappe auf der linken Bahn. Dem stellen sich aber gleich drei Schweizer Abwehrspieler gegenüber. Das ist selbst für Mbappe zuviel.
1
21:00
Spielbeginn
20:54
Die Mannschaften betreten den Rasen
20:51
Gesucht wird hier also nach dem eben erlebten Spektakel in Kopenhagen der Viertelfinalgegner Spaniens. Herrliche Aussichten sicherlich für den Sieger - Spanien ist als Gegner doch eine wunderbare Geschichte.
20:50
Der Schiedsrichter der Partie kommt übrigens aus Argentinien. Andres Rapallini tritt im Rahmen des FIFA-Austauschprogramms heute hier bei der EM an. In Bukarest sind übrigens knapp 24.000 Zuschauer im Stadion.
20:45
Beide Nachbarländer standen sich bislang übrigens schon 38 Mal gegenüber. Die Équipe Tricolore führt den direkten Vergleich mit 16 Siegen an (zehn Remis, zwölf Niederlagen).
20:45
Schweiz: Die aufkeimende Kritik in der Heimat konnte mit dem 3:1 gegen die Türkei erst einmal gestoppt werden. Xherdan Shaqiri, der beim FC Liverpool nur noch eine untergeordente Rolle spielt, konnte dabei mit seinem Doppelpack erneut beweisen, wie wichtig er für die "Nati" ist - bei diesem Turnier hatte er schon das 1:0 gegen Wales vorbereitet. Neben Shaqiri stach gegen die Türkei vor allem noch Steven Zuber hervor, der erstmals bei dieser EM in der Startelf stand: Der Frankfurter bereitete alle drei Treffer vor.
20:37
Die Schweizer haben sich am Ende souverän in ihrer Gruppe für die K.o.-Spiele qualifiziert - haben aber im Turnier auch schon ihre Grenzen aufgezeigt bekommen. Beim 0:3 in der Vorrunde gegen Italien waren sie schlicht chancenlos.
20:35
Bester Mann bei den Franzosen war im bisherigen Turnierverlauf Paul Pogba. Der lange Schlaks im Zentrum hat aktuell den Chef-Hut der Franzosen auf dem Kopf. Schafft enorm viele Ballgewinne im Mittelfeld und setzt die Stürmer dann gern mit Bällen in die Tiefe ein. So fiel ja auch der Siegtreffer gegen Deutschland, den Pogba genial vorbereitete.
20:32
Das größte Problem der Franzosen bislang: Ihr Star Kylian Mbappe hat noch nicht die Räume für sein Spiel gefunden. Die französischen Gegner (mit Ausnahme Deutschlands) standen bis jetzt tief und ließen dem Sprinter nicht den Raum für seine Läufe. Und seine Sturmkollegen Karim Benzema und Antoine Griezmann haben sich ihre großen Momente offenbar für die K.o.-Phase aufgehoben.
20:26
Der Schweizer Nationalcoach Vladimir Petkovic nimmt im Vergleich zum 3:1 gegen die Türkei in der Gruppenphase keine Veränderungen vor. Heißt: Mit Keeper Sommer, Elvedi, Akanji, Zuber und Embolo stehen fünf aktuelle Bundesligaprofis in der Startelf.
20:24
Frankreich geht mit drei Veränderungen im Vergleich zum letzten Gruppenspiel ins Spiel. Die beiden Bayern-Profis Corentin Tolisso und Lucas Hernández sitzen zunächst auf der Bank, Jules Koundé fehlt verletzt. Beim 2:2 gegen Portugal hatte Trainer Didier Deschamps das Trio noch in die Startelf berufen. In Bukarest beginnen stattdessen Bayerns Benjamin Pavard, Clément Lenglet und Adrien Rabiot - die Équipe Tricolore dürfte mit Dreierkette spielen.
20:22
Die Schweiz sollte nicht unterschätzt werden. Das Team um Mittelfeld-Lenker Granit Xhaka ist eine erfahrene Einheit, spielt in der nahezu gleichen Besetzung schon seit Jahren zusammen. So richtig große Stars haben die Schweizer nicht. Aber wir haben ja auch bei dieser EURO schon wieder gelernt: Mannschaftliche Geschlossenheit schlägt immer wieder individuelle Klasse.
20:15
Zumindest ein paar Zweifel am französischen Team sind durchaus erlaubt. Wie so viele andere Mannschaften hat auch der amtierende Weltmeister im bisherigen Turnierverlauf nicht ausschließlich überzeugt. Nach dem überzeugenden Auftritt gegen Deutschland (1:0) folgte ein völlig uninspiriertes Spiel gegen Ungarn (1:1) und abschließend ein solides 2:2 gegen Portugal. Große Momente waren aber kaum dabei.
20:08

Hallo zum Achtelfinalspiel zwischen Frankreich und der Schweiz. Der Top-Favorit des Turniers ist also im Einsatz – werden die Franzosen dieser Rolle gerecht? Um 21 Uhr ist Anpfiff.