Sportschau.de Startseite
Direkt zum Inhalt

Liveticker | Russland gegen Kanada | Live und Ergebnisse

WM - Übersicht

Liveticker

WM - Viertelfinale

19:15
Beendet
Russland
1:2
Kanada
0:01:00:10:1n.V.
Spielort
Olimpiskais sporta centrs
  • Yevgeni Timkin
    Timkin
    35.
  • Adam Henrique
    Henrique
    46.
  • Andrew Mangiapane
    Mangiapane
    62.
62
21:44
Fazit:
Paukenschlag im Olympic Sports Center: Taumelnde Kanadier schlagen den Topfavoriten aus Russland mit 2:1 in der Overtime und verlängern damit das WM-Trauma der Sbornaja. Das Team Canada hier als Sieger vom Eis geht war zu Beginn nicht zu erwarten, weil die russische Auswahl mit dem gewohnten Tempo in die Partie startete und den Kasten von Goalie Darcy Kuemper sofort mit Schüssen eindeckte. Lange konnte die Mannschaft von Valeri Bragin den Druck aber nicht aufrechterhalten, sodass sich die Ahornblätter erst in die Partie kämpften und dann die Verhältnisse umdrehten. Weil sich aber auch die Nordamerikaner nicht entscheidend durchsetzen konnten, plätscherte das Spiel lange vor sich hin, bis Yevgeni Timkin in der 35. Minute zur Führung für Russland traf und dem Spiel wieder etwas Leben einhauchte. Nutzen konnten den zweiten Anlauf aber nur die Kanadier, die den Zwischenstand in Minute 46 auf 1:1 stellten und das Match damit in die Overtime hievten, in der Andrew Mangiapane nach knapp zwei Minuten für die Entscheidung sorgte.
62
21:32
Spielende
62
21:32
Andrew Mangiapane
Andrew Mangiapane
Tor für Kanada, 1:2 durch Andrew Mangiapane
Das ist der Siegtreffer! Troy Stecher saust aus dem Hintergrund heran und zieht auf die linke Seite, wo er gleich zwei Gegenspieler aussteigen lässt. Am kurzen Pfosten angekommen, scheibt der Verteidiger der Detroit Red Wings den Puck quer und bedient Andrew Mangiapane, der am langen Pfosten lauert und das Hartgummi aus kurzer Distanz in die Maschen drückt.
62
21:32
Doch dann geht es schnell! Genau wie beim 1:1 flitzt Connor Brown mit der Schiebe hinter das Tor der Sbornaja und schiebt den Puck am kurzen Pfosten in den Slot. Hier ist wieder Adam Henrique dran, doch dieses Mal ist Sergei Bobrovski dazwischen.
62
21:31
Irgendwie will hier aber kein Tempo aufkommen. Selbst bei nur drei Spielern pro Seite läuft das Spiel behäbig an, weil Connor Brown erstmal hinter das eigene Tor fährt, um sich von hier einen Überblick zu verschaffen.
61
21:29
Die Verlängerung läuft! Die Voraussetzungen: Zehn Minuten, drei Spieler pro Seite und wer zuerst trifft gewinnt. Ist nach zehn Minuten kein Sieger gefunden, entscheidet der Shootout.
61
21:28
Beginn Verlängerung
60
21:27
Drittelfazit:
Und damit ist die nächste Überraschung dieser WM perfekt! Sorgenkind Kanada, dass nur drei Siege in der Gruppenphase holen konnte, zwingt Gruppensieger Russland in die Overtime. Trotz starkem Beginn ließ sich die Sbornaja das Spiel im Schlussdrittel aus den Fingen gleiten und bescherte den Ahornblätter ein Powerplay, das Kanada prompt zum Ausgleich nutzte. In der Folge drehten die Russen zwar nochmal auf, wirklich torgefährlich wurde es aber nur selten. Gleiches gilt auch für die Gegenseite, sodass wir beim Stand von 1:1 in die Verlängerung gehen.
60
21:24
Ende 3. Drittel
60
21:24
Russland fällt in dieser Schlussphase nicht mehr allzu viel ein, weil der Weg in das Offensivdrittel dicht ist. Nikita Nesterov setzt deshalb auf einen überhasteten Schuss von der blauen Linie, der Darcy Kuemper nicht vor Probleme stellt.
59
21:22
Troy Stecher sorgt mit einem Schlenzer aus dem rechte Rückraum für Trubel im russischen Torraum. Dmitri Orlov ist aber mit der Kelle dran und schickt das halbhohe Geschoss ins Fangnetz.
58
21:21
Kanada hat inzwischen auch wieder Mittel gegen die Angriffe der Sbornaja gefunden. Deshalb läuft das Geschehen wieder, ähnlich dem Mittelabschnitt, munter von Drittel zu Drittel, ohne größere Aufregung vor den Toren.
57
21:19
So langsam nähern wir uns der heißen Phase dieser Partie und auch wenn das nicht so zu erwarten war, hier ist noch alles möglich. Das nächste Tor wird aber wohl entscheidend sein - egal ob vor oder nach der 60. Minute.
56
21:17
Bei Kanada sorgt nur noch die Top-Reihe für Angriffe. Wieder ist es Connor Brown, der das Ganze einleitet und Sean Walker im rechten Rückraum mitnimmt. Der Verteidiger schmettert die Scheibe daraufhin in den Torraum, in dem Adam Henrique gefährlich abfälscht. Das Hartgummi saust aber links vorbei.
54
21:14
Die Sbornaja dreht wieder auf und drängt auf die erneute Führung. Dmitri Orlov setzt in der gegnerischen Zone zum Solo an, tanzt sich durch vier Gegenspieler hindurch und peilt die linke Ecke an. Beim Goalie der Ahornblätter ist dann aber doch Endstation.
53
21:13
Und wieder Kuemper! Diesmal ist es Burdasov, der einen Abpraller im Slot aufsammelt und sich halblinks in Stellung bringt. Der Schlussmann kommt dem Schützen aber im richtigen Moment entgegen und ist dann erneut dazwischen.
52
21:11
Kuemper mit Problemen! Von der linken Seite wirft Slepyshev das Hartgummi in den Torraum und bedient Voronkov, der den Schuss abfälscht und auf das Netz schickt. Kanadas Keeper sieht die Gefahr spät kommen, steht aber richtig und kann den Puck im Nachfassen sichern.
51
21:09
Erst kurz vor Ablauf der Überzahl brandet dann doch noch etwas Gefahr auf, weil ein von Vladislav Kamenev geblockter Schuss an den linken Pfosten rutscht. Hier probiert es Michael Bunting aus der Drehung mit der Rückhand, doch Sergei Bobrovski packt zu.
50
21:08
Dieses Mal kommen die Ahornblätter trotz des numerischen Vorteils aber nicht so recht in Fahrt. Eine Minute der Überzahl ist schon wieder rum und Kanada war noch nicht mal in der Nähe des gegnerischen Tores.
49
21:06
Nikita Nesterov
Nikita Nesterov
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nikita Nesterov (Russland)
Connor Brown setzt der Sbornaja weiter zu. Dieses Mal kommt der Top-Scorer der Ahornblätter über links herangestürmt, segelt über den ausgestreckten Schläger von Nikita Nesterov und holt das nächste Powerplay heraus.
48
21:04
Foudy in letzte Sekunde! An der blauen Linie sind die Russen beinahe auf und davon und damit zu dritt vor dem Kasten. Liam Foudy hat aber in letzter Sekunde den Schläger dazwischen und verhindert somit ein Drei-auf-Null.
47
21:03
Die Sbronaja antwortet mit einem wütenden Vorstoß. Während Aleksandr Barabanov im Torraum werkelt, versuchen die Kollegen das Spielgerät in den Slot zu schmeißen. Kanadas Hintermannschaft geht aber dazwischen.
46
21:00
Adam Henrique
Adam Henrique
Tor für Kanada, 1:1 durch Adam Henrique
Kanada stellt gleich! Im linken Rückraum übernimmt Connor Brown das Spielgerät, flitzt die Seite hinunter und steuert hinter das Netz der Russen. Am kurzen Pfosten steckt der Angreifer den Puck aber noch kurz in den Slot und bedient Adam Henrique, der das Zuspiel postwendend in die kurze Ecke drückt.
45
20:59
Vladimir Tarasenko
Vladimir Tarasenko
Kleine Strafe (2 Minuten) für Vladimir Tarasenko (Russland)
Und wieder so ein Vorstoß der Ahornblätter! Justin Danforth zieht auf der linken Seite das Tempo an, wird aber von Vladimir Tarasenko niedergerungen und bekommt dann auch noch den Schläger des Gegenspielers ins Gesicht.
44
20:58
Die Nordamerikaner fighten sich zurück ins Spiel und ziehen immer wieder das Tempo an. Sergei Bobrovski sieht sich inzwischen wieder zunehmend unter Druck.
43
20:56
Danforth lässt den Ausgleich liegen! Nach einem Schuss von Paul, der rechts am Tor vorbeirauscht, an der Bande abprallt und am rechten Pfosten liegen bleibt, hat der Kanadier die kurze Ecke offen. Der Schuss rutscht dem Schützen aber über die Kelle und rauscht dann über den Querbalken hinweg.
42
20:54
Russland kommt erneut mit viel Dampf aus der Kabine und drängt in den Torraum. Vladimir Tarasenko wühlt sich von rechts vor die Kiste, bekommt die Scheibe aus kurzer Distanz aber nicht an Darcy Kuemper vorbei geschoben.
41
20:52
Hinein in den Schlussabschnitt! Bringt Russland den Vorsprung ins Ziel oder kommt Kanada nochmal zurück.
41
20:51
Beginn 3. Drittel
40
20:39
Drittelfazit:
Der erste Treffer ist gefallen - Russland führt mit 1:0! Anders als im spritzigen Startdurchgang, gab es im Mittelteil lange nur magere Kost zusehen, weil sich beide Seiten voll auf die Defensive konzentrierten und sich dadurch neutralisierten. Etwas agiler zeigten sich dabei noch die Ahornblätter, die zu Beginn des Drittels im Powerplay einige Chancen verbuchen konnten. Im Anschluss verflachte das Spiel jedoch, weil sich beide Teams nur selten zu nennenswerten Torszenen durchringen konnte. Entsprechend kam der russische Führungstreffer aus der 35. Minute durchaus etwas überraschend.
40
20:36
Ende 2. Drittel
39
20:36
Vilardi mit der Chance zum Ausgleich! Der Stürmer bekommt die Scheibe im Slot von Danforth dirket vor dem Netz aufgelegt, setzt sich vor dem Netz gegen seinen Verfolger durch und forciert den Tip-In. Der Angreifer bekommt aber keinen Druck dahinter und muss zusehen, wie die Scheibe über deine Kelle trudelt.
38
20:34
Und schon läuft das Spiel wieder vornehmlich auf das kanadische Tor zu. Aleksandr Barabanov und Ivan Morozov wollen es vor der Kiste aber zu schön machen und verschenken eine gute Möglichkeit.
37
20:31
Auf der Gegenseite lässt der Führungstreffer das Spiel der Sbornaja wieder aufblühen. Mit hohem Forecheck erhöhen die Russen wieder den Druck auf die Ahornblätter und verzeichnen wieder mehr Abschlüsse.
36
20:30
Kanada ist ob des Gegentreffers sichtlich angefressen und drängt auf den Ausgleich. Michael Bunting schickt das Hartgummi gen Netz, findet aber nur die Fanghand von Sergei Bobrovski.
35
20:27
Yevgeni Timkin
Yevgeni Timkin
Tor für Russland, 1:0 durch Yevgeni Timkin
Russland kämpft den Puck über die Linie! Dmitri Orlov tankt sich auf der linken Seite durch, umkurvt Darcy Kuemper und ist dann schon einen Schritt zu weit. Mit flinken Händen wurschtelt der Verteidiger der Washington Capitals den Puck aber nochmal zurück in den Torraum, in dem Yevgeni Timkin lauert und den Puck in den rechten Winkel hebelt.
35
20:26
Gehadert wird zudem immer wieder mit dem Schiedsrichtegespann. Vor allem Gerard Gallant zeigt sich bisher alles andere, als zufrieden mit dem schwedischen Gespann, der in den zurückliegenden 35 Minuten tatsächlich die ein oder andere zweifelhafte Entscheidung getroffen hat.
34
20:23
Nach längerer Offensivflaute können sich die Kanadier mal wieder im Angriff festsetzen. Jaret Anderson-Dolan schleudert den Puck aus dem Rückraum vorne rein und bedient Brandon Hagel, der den Schuss abfälscht und knapp links vorbei schickt.
33
20:22
Neutralisieren ist das Stichwort zu dieser Partie, denn auch wenn alles auf hohem Niveau passiert, wo richtig überzeugen kann derzeit keine Seite. Ein halbgarer Abschluss von Owen Power sticht deshalb schon heraus.
32
20:19
Das Spiel läuft inzwischen munter von Drittel zu Drittel, Abschlüsse gibt es aber keine. Das liegt auf der einen Seite natürlich an der soliden Defensive an beiden Enden, auf der anderen aber auch an den etwas ideenlosen Attacken der jeweiligen Offensive.
30
20:16
Gekämpft wird hingegen viel. So arbeitet sich Aleksandr Barabanov die rechte Seite hinunter, sieht sich aber auch hier mehreren Gegenspielern gegenüber.
29
20:15
Die Drangphase der russischen Auswahl ist dann auch schnell wieder beendet, weil sich die Kanadier die Hoheit über die neutrale Zone zurückholen. Gefährliche Abschlüsse bleiben aber eine Seltenheit.
28
20:14
Weil auch das anschließende Anspiel an Russland geht, tankt sich SAnton Burdasov gleich nochmal in den Slot der Ahornblätter, wird hier aber gleich von vier Gegenspielern in Empfang genommen. Brandon Pirri nimmt dem Angreifer die Scheibe ab und dreht die Fahrtrichtung wieder um.
27
20:11
Kippt Russland dieses Mal die Verhältnisse um? Im Anschluss an die Tolchinsky-Chance bleibt die Sbornaja gleich vorne drin und verzeichnet eine gute Möglichkeit durch Tarasenko, der aus dem linken Anspielkreis draufhält. Kuemper verhindert den Rückstand.
26
20:09
Doch das tun sie! Mit einem (fast-) perfekten Steilpass überwindet Artyom Zub die Verteidigung der Nordamerikaneer und schickt Sergey Tolchinsky auf die Reise. Der Angreifer vom KHL-Sieger Avangard Omsk ist aber einen Schritt zu schnell und dann im Abseits.
25
20:07
Insgesamt führt sich der Trend aus den ersten 20 Minuten auch in diesem Mittelabschnitt weiter, denn Kanada hat nach der verpassten Anfangsphase weiter die Zügel in der Hand. Russland muss sich derweil schon einiges einfallen lassen, um zu Abschlüssen zu kommen.
24
20:06
Kaum wieder komplett, fährt Nikita Nesterov einen flotten Konter für die Sbornaja, der mit einem Schuss aufs kurze Eck endet. Der Puck landet aber in der Fanghand von Darcy Kuemper, der seinen Safe mit einer "Freiheitsstatur-Geste" feiert.
23
20:05
Michael Bunting, der nach einem nicht geahndeten Foul aus dem ersten Abschnitt mit einem 180er Puls über das Eis hetzt, will dem Gegner einen einschieben und wirbelt durch den Torraum. Es findet sich allerdings kein Mitspieler, der das Zuspiel verwerten könnte.
22
20:03
Kanada ist in Überzahl schnell vorne drin und forciert den Schuss aus spitzem, rechtem Winkel. Gabe Vilardi feuert das Spielgerät aber quer durch den Torraum und am langen Eck vorbei.
21
20:01
Yevgeni Timkin
Yevgeni Timkin
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yevgeni Timkin (Russland)
Gabe Vilardi wird nach einem Abschluss aus dem hohen Slot von Yevgeni Timkin abgeräumt, der aus dem toten Winkel und viel zu spät kommt. Mit zwei Minuten ist der Russe da noch bestens bedient.
21
19:59
Der zweite Abschnitt läuft! Eigentlich war schon fast alles drin, alleine die Tore fehlen noch.
21
19:59
Beginn 2. Drittel
20
19:48
Drittelfazit:
Die Eishockey-Weltmächte schenken sich nichts! So war der erste Abschnitt von Emotionen, harten Hits und engen Zweikämpfen bestimmt, die auch immer wieder am Rande der Legalität geführt wurden. Zum Torerfolg hat es bisher zwar auf keiner Seite gereicht, Chancen hatten allerdings beide zu Genüge. Den besseren Start erwischte die Sbornaja, die mit viel Tempo aus der Kabine kam und dem Gegner gleich ordentlich zusetzte. Auf der Gegenseite brauchte Kanada zwar einige Minuten, fand dann aber rein und drehte den Spieß um. Ein Powerplay für Russland kippte die Verhältnisse zwar wieder zurück, den numerischen Vorteil konnte die Truppe von Valeri Bragin aber nicht ausnutzen.
20
19:43
Ende 1. Drittel
20
19:43
Glück für Kanada! Aleksandr Barabanov bekommt einen Querschläger links neben dem Tor auf die Kelle und versucht die Scheibe von der Grundlinie aus in den Kasten zu bugsieren. Darcy Kuemper ist aber gerade noch rechtzeitig zurück in der Position und wehrt den Schuss an seinem Tor vorbei.
19
19:40
Das Powerplay der Sbornaja war im bisherigen Turnierverlauf nur durchschnittlich unterwegs. Fünf Treffer erzielte die Mannschaft von Valeri Bragin mit einem Mann mehr und belegt damit einen geteilten sechsten Platz im Vergleich aller WM-Teilnehmer. Auf der Gegenseite steht die drittbeste Unterzahl dieser Weltmeisterschaft.
18
19:37
Owen Power
Owen Power
Kleine Strafe (2 Minuten) für Owen Power (Kanada)
Das erste Powerplay der Partie geht an Russland. Bei dem Versuch einen Vorstoß von Dmitri Orlov auszubremsen, hängt sich Owen Power an den NHL-Star und reißt den Gegenspieler zu Boden.
16
19:37
Die Sbornaja hingegen tut sich indes schwer, die Scheibe erfolgsversprechend in den Angriff zu bringen. Abschlüsse erfolgen derzeit nur noch nach zufälligen Gegebenheiten.
15
19:35
Das muss das 1:0 sein! Connor Brown schnappt sich einen Aufbaupass der Russen an der blauen Linie, schickt den Puck sofort in den Slot und serviert damit für Adam Henrique, der alleine vor der Kiste steht. Der anschließende Schuss steuert den linken Knick an, rutscht aber knapp vorbei.
14
19:32
Beide Seiten versuchen es jetzt aus allen Lagen, richtig gefährlich wird es inzwischen aber nur noch auf Seiten der Ahornblätter. Für die Sbornaja arbeitet Vladimir Tarasenko an der Führung, doch der Stürmer der St. Louis Blues schleudert die Scheibe am kurzen Winkel vorbei.
13
19:30
Bobrovski ist gefragt! Weil seine Vorderleute das Hartgummi im Aufbau verlieren, steht plötzlich Nick Paul frei im Slot. Der Angreifer der Ottawa Senators zielt aber zu zentral und schickt den Puck genau in die Fängen des Keepers.
12
19:28
Russland setzt derweil auf den frühen Abschluss und drückt den Puck in Person von Artyom Shvets-Rogovoy gen Netz. Der Schlagschuss aus dem halbrechten Rückraum rauscht aber am kurzen Kreuzeck vorbei und kracht an der Bande ein.
11
19:27
Im Gegenzug gibt es die nächste Druckphase der kanadischen Top-Reihe. Andrew Mangiapane nimmt es links vom Tor gleich mit drei Gegenspielern auf, kann sich aber nicht bis in den Slot wühlen.
10
19:26
Da war mehr drin! Ivan Morozov ist auf der rechten Seite durch, will vor dem Tor aber nochmal querlegen und entscheidet sich für einen fancy Pass hinter dem eigenen Rücken. Der Querpassversuch ist aber deutlich zu verspielt und landet beim Gegner.
9
19:25
Irre! Das Siel der Anfangsmomente ist komplett auf den Kopf gestellt, denn plötzlich ist Kanada hier am Drücker. Justin Danforth hat auf der linken Seite viel Platz, nimmt den nächsten Schuss und zwingt den Keeper des Gegners zum Eingreifen.
7
19:24
So langsam haben sich die Nordamerikaner allerdings auf das Tempo der Sbornaja eingestellt und finden zunehmend Lösungen im Angriff. Die Top-Reihe um Brown, Henrique und Mangiapane verzeichnet prompt den nächsten Torschuss, der jedoch ebenfalls bei Sergei Bobrovski landet.
6
19:22
Doch da ist der erste Abschluss! Justin Danforth findet sich rechts vor dem Tor in Schussposition wieder und schickt den Puck, verdeckt vom Getümmel im Torraum, auf die lange Ecke. Russlands Keeper ist aber mit dem Beinschoner dran.
5
19:21
Auf der Gegenseite ist Sergei Bobrovski bisher noch beschäftigungslos. Kanada findet hier und da zwar mal einen Weg in die gegnerische Zone hinein, in den Slot oder gar zum Torschuss, hat es die Mannschaft von Gerard Gallant aber noch nicht geschafft.
4
19:19
Darcy Kuemper ist schon in diesen ersten Minuten nicht zu beneiden, denn Russland will hier gleich für klare Verhältnisse sorgen und feuert aus allen lagen. Dmitry Voronkov wühlt sich von rechts in den Torraum, verliert hier aber das Duell mit dem Goalie und schiebt den Puck schlussendlich links vorbei.
3
19:18
Die Sbornaja legt auch gleich ordentlich los und beißt sich in der Offensive fest. Aleksandr Barabanov gibt den ersten Hammer aus zentralem Rückraum ab, feuert die Scheibe aber knapp über den Kasten hinweg.
2
19:17
Seit 1990 standen sich die beiden Giganten 18 Mal gegenüber. Zehn Spiele gewannen die Nordamerikaner, nur acht das Team aus Russland. Es ist aber zu erwarten, dass der Kanadische Vorteil in dieser Statistik heute schrumpft.
1
19:15
Auf geht's! Die Eishockey-Weltmächte unter sich und doch ist die Favoritenrolle geklärt. Wird Russland dem auch gerecht oder zeigt Kanada sein Finalgesicht?
1
19:15
Spielbeginn
18:55
Personell hat Russland für die Entscheidungsspiele auch nochmal nachgebessert. Mit vielen KHL-Akteuren in das Turnier gestartet, rückten mit Dmitri Orlov und Vladimir Tarasenko bereits zwei NHL-Stars in den Kader nach und sorgten im zwei Vorlagen und dem entscheidenden Treffer im Spiel gegen Schweden bereits für Aufsehen. Pünktlich zum Viertelfinale ist nun auch Schlussmann Sergei Bobrovski von den Florida Panthers spielberechtigt. Der zweifache Vazina-Trophy-Gewinner übernimmt auch gleich den Platz zwischen den Pfosten und verdrängt den bisher starkaufspielenden Alexander Samonov auf die Bank.
18:50
Anders als Hockey Canada zeigte die Sbornaja in der zurückliegenden Gruppenphase schon deutliche Ambitionen auf den WM-Titel, gewann sechs von sieben Spielen und sicherte sich mit dem Spitzenwert von 28 Treffern den Platz an der Spitze der Gruppe A. Einzig der Slowakei unterlag die Mannschaft von Chefcoach Valeri Bragin mit 3:1. Doch nicht nur die Offensive funktionierte in der zurückliegenden Gruppenphase, auch in der Defensive zeigte sich die russische Auswahl auf Top-Niveau und ließ in den sieben Spielen nur zehn Gegentreffer zu. Nur die USA (8) weisen einen besseren Defensivwert auf.
18:26
Den Turnaround gab es erst nach der 3:1-Pleite gegen die DEB-Auswahl, nach der das Team von Coach Gerard Gallant mit deutlich verbesserter Offensive die drei Spiele gegen Norwegen, Aufsteiger Kasachstan und Außenseiter Italien gewinnen konnte. Trotzdem geriet die Qualifikation für das Viertelfinale nochmal ins Wanken, denn im letzten Gruppenspiel unterlag Kanada auch Finnland mit 2:3 nach Penaltyschießen. Erst der Deutschlands knapper 2:1-Erfolg über Lettland sicherte den Nordamerikaner die Runde der besten Acht, in der die Mannschaft als Gruppenvierter aus Topf B nun auf den Spitzenreiter der Gruppe A trifft.
18:21
Deutschland und die USA sind schon durch, wer sichert sich das nächste Ticket? Zur Auswahl stehen die beiden WM-Rekordmeister aus Russland und Kanada. Rein von den Namen her also ein Duell im Weltklasseformat. Mit Blick auf die zurückliegende Gruppenphase ist der Favorit jedoch schnell gefunden, denn die Mannschaft aus dem Mutterland des Kufensports hat den Weg in die Runde der besten Acht nur mir Hängen und Würgen gefunden. Vier von acht Vorrundenspielen verloren die Ahornblätter, darunter auch die Partien gegen Deutschland, Gastgeber Lettland und den Dauerrivalen aus den USA.
18:15
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zur zweiten Runde der WM-Viertelfinals! Die Runde der besten Acht hält auf dem Papier einen echten Kracher parat, denn Olympic Sports Centre stehen sich Russland und Kanada gegenüber. Der erste Puck fällt um 19:15 Uhr!