Sportschau.de Startseite
Direkt zum Inhalt

Liveticker | Daniil Medvedev gegen Hubert Hurkacz | Live und Ergebnisse

National Bank Open - Übersicht

Liveticker

National Bank Open - Viertelfinale

01:00
Daniil Medvedev
D. Medvedev
2
2
7
7
Hubert Hurkacz
H. Hurkacz
1
6
6
6
03:40
Ausblick
Während Hubert Hurkacz die Segel streichen muss, wartet Daniil Medvedev auf seinen Halbfinalgegner. Der wird entweder John Isner oder Gaël Monfils hießen. Von dieser Stelle soll es das gewesen sein. Wir danken für das Interesse zu nächtlicher mitteleuropäischer Stunde, wünschen nun ein schönes Wochenende und nehmen eine Mütze voll Schlaf. Bis bald!
03:31
Spiel, Satz und Sieg Medvedev!
Nach mehr als zwei Stunden dreht Daniil Medvedev das Match komplett, bezwingt Hubert Hurkacz mit 2:6, 7:6 und 7:6. Nervenstärke in den beiden Tie-Breaks zeichnete den topgesetzten Russen aus, der somit die entscheidenden Punkte zum Sieg machte. Daher nützte es dem Widersacher nichts, dass er ein Gegner auf Augenhöhe und in Phasen sogar der bessere Spieler war - vor allem im 1. Satz, als dem Kontrahenten noch viele Fehler unterliefen. Im zweiten Durchgang wehrte Medvedev zwei Breakbälle ab, um sich letztlich im Tie-Break zu behaupten. Im finalen Durchgang boten sich beiden Spielern Möglichkeiten, den Aufschlag des Gegners zu durchbrechen. Das aber wollte letztlich nicht gelingen, weshalb auch da der Tie-Break zur Entscheidungsfindung herhalten musste.
03:28
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 7:6
Zwei davon wehrt Hurkacz bei eigenem Aufschlag ab. Nun aber hat es Medvedev selbst auf dem Schläger. Der Russe zündet sein 23. Ass. Die Filzkugel zischt durch die Platzmitte und bringt den Matchgewinn.
03:27
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 6:6
Medvedev wittert seine Chance, sucht den Weg nach vorn - tut das etwas überhastet. Hurkacz weiß das nicht zu nutzen, das Netz steht im Weg. Drei Satzbälle Medvedev!
03:26
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 6:6
Locker aber lässt der Pole nicht, spielt einen enorm gefühlvollen Halbvolley mit der Vorhand. Allerdings wird der 24-Jährige kurz danach von der Grundlinie mit der Rückhand einen Hauch zu lang. 5:3 Medvedev!
03:24
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 6:6
Über gute Aufschläge gelangt Medvedev zu schnellen Punkten. Danach wackelt Hurkacz. Die Rückhand will einfach nicht, landet deutlich im Netz. 4:2 Medvedev - die Seiten werden gewechselt.
03:22
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 6:6
Medvedev schießt scharf. Ass Nummer 22! Hurkacz lässt sich nicht beeindrucken, hält anschließend beide Aufschläge und geht 2:1 in Führung.
03:19
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 6:6
Nochmals steht Hurkacz gewaltig unter Druck, muss gegen den Matchverlust aufschlagen. Die Nerven scheinen ihm keinen Streich zu spielen. Ein Volley sitzt, ein Ass folgt wenig später und letztlich landen wir nochmals im Tie-Break.
03:18
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 6:5
Wenn es hart auf hart kommt, kann sich Medvedev auf den ersten Aufschlag verlassen. So zieht der 25-Jährige das Spiel durch, legt auf 6:5 vor und hat den Tie-Break bereits sicher.
03:16
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 5:5
Zum zweiten Mal in diesem finalen Durchgang sieht sich Medvedev einem Breakball gegenüber. Verantwortlich dafür ist der fünfte Doppelfehler. Forsch geht der Russe anschließend nach vorn, wehrt die Breakchance eindrucksvoll ab.
03:12
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 5:5
Letztlich sind das vier Punkte in Folge, die nach zwei Stunden Spielzeit den Ausgleich zum 5:5 bedeuten. Die Entscheidung also wird nochmals vertagt.
03:10
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 5:4
Medvedev packt einen phänomenalen Vorhandreturn aus, der den angreifenden Gegner im Vorwärtsgang übertölpelt. Mehr aber ist für den Russen nicht drin. Hurkacz behält die Nerven, macht die nächsten Punkte.
03:08
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 5:4
Zum zweiten Mal in Folge braust Medvedev zu Null durch sein Service, stellt auf 5:4 und reicht gewaltig Druck an den Konkurrenten weiter. Hurkacz steht mit dem Rücken zur Wand, muss ein Aufschlagspiel durchbringen, um im Match zu bleiben.
03:05
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 4:4
Hurkacz lässt sich dann nicht länger bitten, serviert stark durch die Mitte. Der Vorhandreturn von Medvedev schafft es nicht übers Netz.
03:04
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 4:3
Bei einem Rückhandhalbflugball hat Hurkacz nicht das nötige Gefühl. So holt sich Medvedev einen Breakball. Doch der Russe spielt anschließend den Return nicht gut genug und vergibt diese Chance.
03:03
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 4:3
Zweimal lässt Hurkacz mit der Vorhand die Zielgenauigkeit vermissen. 0:30 - es ist Gefahr im Verzug! Doch der 24-Jährige bleibt mutig, ergreift selbst die Initiative und macht die Punkte zum 30 beide.
02:59
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 4:3
Da möchte Medvedev keinesfalls zurückstecken. Zwei Asse in Folge bescheren ihm drei Spielbälle. Der Russe behält den Fuß auf dem Gas und zieht das ganz schnell durch.
02:58
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 3:3
Noch gibt sich in diesem Satz keiner eine Blöße. Das untermauert Hurkacz eindrucksvoll, zeigt sich reaktionsschnell mit der Rückhand und zielsicher beim achten Aus. Letztlich hilft der Gegner beim sechsten Zu-Null-Spiel des Polen.
02:54
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 3:2
Wie über weite Strecken des Matches behalten die Aufschläger das Kommando. Daran scheint nun Medvedev anzuknüpfen. Mit seinem 18. Ass nutzt der Rechtshänder seinen zweiten Spielball und legt vor - 3:2!
02:51
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 2:2
Schnell liegen dann auch wieder für Hurkacz drei Spielbälle bereit, ehe der Motor stottert. Der Pole reizt alle drei Chancen aus, macht das Spiel erst mit der letzten zu.
02:49
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 2:1
Eilig hat es anschließend auch Medvedev. Beim Weltranglistenersten ist ebenfalls wieder ein Ass dabei. So vollbringt der 25-Jährige sein zweites Zu-Null-Spiel des Matches.
02:46
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 1:1
Noch verzagt Hurkacz wegen der vergebenen Chancen nicht, konzentriert sich vielmehr auf sein Service. Das Glück ist ihm dann auch noch hold. Die Filzkugel tanzt auf der Netzkante, springt dort zweimal auf, um dann ins Feld des Russen zu plumpsen. Das sechste Ass ist dann auch nicht mehr weit. Wenig später ist die Sache zu Null erledigt.
02:44
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 1:0
Mit der Vorhand spielt Medvedev einen sensationellen Volley-Stopp. Anschließend zündet der 25-Jährige sein 16. Ass und geht erstmals heute in einem Satz in Führung.
02:43
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 0:0
Medvedev semmelt eine Rückhand ins Netz. Hurkacz macht drei Punkte in Folge und hat nun Breakball. Im Anschluss jedoch funktioniert der Rückhandreturn beim Polen nicht.
02:41
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6, 0:0
Anschließend kontert Medvedev den angreifenden Gegner mit einem cross gespielten Vorhandpassierball ab. Hurkacz aber lässt noch nicht locker, der versenkt den Smash kurz darauf entschlossen.
02:39
3. Satz
Erstmals ist es nun an Medvedev, den Durchgang servierenderweise zu eröffnen. Und der topgesetzte Russe legt mit seinem 15. Ass los.
02:35
Zwischenfazit
In einem viel ausgeglicheneren zweiten Durchgang hatte Hubert Hurkacz zwei Breakbälle, um die Angelegenheit vollends in seine Richtung zu bewegen. Doch die Chancen bleiben ungenutzt. Da Daniil Medvedev gar keine Breakmöglichkeit hatte, lief die Sache zwangsläufig auf den Tie-Break hinaus. Und dort hatte der Russe letztlich die besseren Nerven.
02:33
Medvedev - Hurkacz 2:6, 7:6
Und der Russe schlägt auf, muss aber über den Zweiten gehen. Somit strebt Hurkacz mal wieder die Initiative an, doch die Vorhand passt wiederholt nicht. Daher geht der Satz an Medvedev.
02:32
Medvedev - Hurkacz 2:6, 6:6
Dann entfaltet die Schwerkraft bei einer Vorhand von Hurkacz zu spät ihre Wirkung. Zweiter Satzball Medvedev!
02:31
Medvedev - Hurkacz 2:6, 6:6
Hurkacz spielt mit vollem Risiko, steht weit im Feld und zieht die cross gespielte Rückhand voll durch. Und damit wehrt der 24-Jährige den Satzball ab. 6:6 im Tie-Break - nochmals werden die Seiten gewechselt!
02:30
Medvedev - Hurkacz 2:6, 6:6
Medvedev schenkt den Vorteil umgehend wieder her, landet anschließend aber einen Service-Winner. Und der bringt ihm den ersten Satzball. Hurkacz serviert.
02:29
Medvedev - Hurkacz 2:6, 6:6
Hurkacz ergreift die Initiative, baut den Amgriff glänzend auf, muss dann nur noch mit dem Schmetterball vollenden. Doch der schafft es nicht übers Netz. 5:4 Medvedev und eigener Aufschlag!
02:27
Medvedev - Hurkacz 2:6, 6:6
Medvedev sucht den Weg nach vorn und das Risiko. Diese Vorhand im Angriffsmodus ist nah an der Linie dran - aber gut. Das Aufschlagrecht wechselt zum Polen. Danach ist diesem auch das Zentimeter-Glück mal etwas hold.
02:25
Medvedev - Hurkacz 2:6, 6:6
Nun erlangt eine Vorhand von Medvedev zu spät Bodenkontakt, weshalb der 25-Jährige das Mini-Break wieder hergibt. 3:3 - die Seiten werden gewechselt.
02:24
Medvedev - Hurkacz 2:6, 6:6
Eine Vorhand von Hurkacz landet knapp seitlich im Aus. Da ist das erste Mini-Break. Zumindest den folgenden Aufschlag bringt der Pole durch. 3:2 Medvedev!
02:23
Medvedev - Hurkacz 2:6, 6:6
Auch dabei behalten die Aufschläger das Sagen. Hurkacz sucht den Weg nach vorn, vollstreckt sauber über Kopf. Medvedev aber lässt sich nicht beirren, versenkt die Vorhand inside-out und zündet danach sein 14. Ass.
02:21
Medvedev - Hurkacz 2:6, 6:6
Anschließend macht Medvedev keine Gefangenen, zieht die Sache entschlossen und druckvoll durch und sprintet förmlich in den Tie-Break.
02:20
Medvedev - Hurkacz 2:6, 5:6
Während Hurkacz den Tie-Break schon sicher hat, möchte Medvedev da erst noch hin, muss dafür nochmals gegen den Matchverlust servieren. Eine cross gespielte Rückhand passt zunächst nicht.
02:18
Medvedev - Hurkacz 2:6, 5:6
Bei eigenem Aufschlag ist Hurkacz derzeit eine Macht, dominiert dann mit der druckvollen Vorhand. Es schließt sich das fünfte Ass an. Wenig später wandelt der Pole zum zweiten Mal in Folge zu Null durch sein Service.
02:16
Medvedev - Hurkacz 2:6, 5:5
Dann funkt Hurkacz mit einer Vorhand inside-out dazwischen. Mehr aber brennt für Medvedev in der Folge nicht an. Am Ende sind es zwei Asse am Stück, die ihm das 5:5 bescheren.
02:15
Medvedev - Hurkacz 2:6, 4:5
Somit ist jetzt richtig Dampf auf dem Kessel. Medvedev muss sich servierenderweise im Match halten - und holt sich über einen Service-Winner den ersten Punkt.
02:13
Medvedev - Hurkacz 2:6, 4:5
Anschließend macht Hurkacz kurzen Prozess, spielt den Kontrahenten schön aus und setzt die Vorhand inside-out. Darüber hinaus bekommt Medvedev die Returns nicht hin. Der Pole gibt zum dritten Mal heute keinen Punkt ab und geht 5:4 in Führung.
02:11
Medvedev - Hurkacz 2:6, 4:4
Momentan hat der Russe damit gar keine Mühe. Zwei Asse helfen, um in die Spur zu finden und die Angelegenheit letztlich überaus zügig und erstmals heute zu Null zu erledigen.
02:10
Medvedev - Hurkacz 2:6, 3:4
Medvedev hat stets Druck, muss immer nachziehen. Das ist die Herausforderung für den Weltranglistenzweiten.
02:08
Medvedev - Hurkacz 2:6, 3:4
Rechtzeitig ist der an 7 gesetzte Pole wieder bei sich, zündet sein drittes Ass, welches 223 Stundenkilometer schnell ist. Es folgt ein weiteres Ass, was das 4:3 für Hurkacz bedeutet.
02:06
Medvedev - Hurkacz 2:6, 3:3
Anschließend lässt Hurkacz weitere Chancen liegen, vergibt zwei Spielbälle leichtfertig und muss noch über Einstand gehen.
02:05
Medvedev - Hurkacz 2:6, 3:3
Mit guten ersten Aufschlägen zieht Medvedev dann doch den Kopf vollends aus der Schlinge, verhindert somit das Break und gleicht zum 3:3 aus.
02:04
Medvedev - Hurkacz 2:6, 2:3
Spektakulärer Ballwechsel - beide werden überlobt und spielen den Tweener. Das bessere Ende hat letztlich Hurkacz, der über Kopf zu Werke geht. Einstand!
02:03
Medvedev - Hurkacz 2:6, 2:3
Mit einem leichten Rückhandfehler bietet Medvedev zwei Breakbälle an. Über einen zweiten Aufschlag wehrt der Russe einen davon ab. Danach funktioniert der Erste und hilft natürlich enorm weiter.
02:02
Medvedev - Hurkacz 2:6, 2:3
Medvedev fehlen immer mal wieder wenige Zentimeter - so bei dieser Rückhand longline. Dann packt Hurkacz einen Return-Winner aus. 0:30!
01:59
Medvedev - Hurkacz 2:6, 2:3
Danach nimmt Hurkacz richtig Fahrt auf. Am 24-Jährigen ist gerade gar kein Vorbeikommen. Zum zweiten Mal heute braust der Rechtshänder zu Null durch sein Aufschlagspiel und stellt auf 3:2.
01:58
Medvedev - Hurkacz 2:6, 2:2
Zwei Spielbälle liegen dann für Medvedev bereit. Hurkacz scheitert mit einem Rückhandstopp am Netz. Somit gleicht der ATP-Champion zum 2:2 aus.
01:57
Medvedev - Hurkacz 2:6, 1:2
Auch Medvedev sucht jetzt fleißig den Weg nach vorn - einmal mit Erfolg. Danach wird der Russe von Hurkacz mit der Vorhand passiert.
01:56
Medvedev - Hurkacz 2:6, 1:2
Das Auftreten des Widersachers macht es für Medvedev so schwierig. Die Nummer 2 der Welt darf sich nichts mehr erlauben, sollte tunlichst das Service halten.
01:54
Medvedev - Hurkacz 2:6, 1:2
Hurkacz lässt sich nicht beirren. Die eigenen Aufschlagspiele sind für den Polen das Maß der Dinge. Und da macht die Nummer 13 der Welt die Hausaufgaben, marschiert einmal mehr recht zügig durch und legt wie über den gesamten ersten Durchgang auch weiterhin stetig vor.
01:52
Medvedev - Hurkacz 2:6, 1:1
Medvedev scheint es weiterhin eilig zu haben. Immer wieder wirkt sein Tun hektisch. Dennoch springen in dieser Phase die nötigen Punkte raus. Und die zügige Gangart sorgt nun beim Gegner für Fehler und den Spielgewinn zum 1:1.
01:49
2. Satz
Erneut ist es an Hurkacz, den Satz zu eröffnen. Und der 24-Jährige legt mit seinem ersten Ass los. Im weiteren Verlauf gibt der Wimbledon-Halbfinalist lediglich einen Zähler ab und landet einen unproblematischen Spielgewinn zum 1:0.
01:48
Zwischenfazit
Somit geht der erste Durchgang an Hubert Hurkacz. Der an 7 gesetzte Pole erlaubt sich in einem ansonsten recht offenen Match einfach deutlich weniger Fehler. Das macht bislang den Unterschied aus und sollte Daniil Medvedev hinsichtlich seiner Herangehensweise zu denken geben. Der Russe müsste mal in sich gehen und etwas Ruhe finden.
01:46
Medvedev - Hurkacz 2:6
Medvedev möchte die Initiative behalten, baut auch in der Tat Druck auf. Dann jedoch prügelt der Russe die Filzkugel, weit im Feld stehend, hektisch ins Aus und schenkt den Satz her.
01:44
Medvedev - Hurkacz 2:5
Eindrucksvoll wehrt Medvedev die Satzbälle ab - unter anderem mit einem Ass. Doch dann leistet sich der 25-Jährige seinen dritten Doppelfehler und bietet den dritten Satzball an.
01:43
Medvedev - Hurkacz 2:5
Dann setzt eine Vorhand von Medvedev knapp seitlich im Aus auf. Das bedeutet zwei Breakbälle, die zugleich Satzbälle sind.
01:42
Medvedev - Hurkacz 2:5
Nun steht Medvedev schon mit dem Rücken zur Wand, serviert gegen den Satzverlust. Und das lässt sich nicht gut an, zwei Punkte gehen gleich weg. Der Russe muss sich straffen.
01:40
Medvedev - Hurkacz 2:5
Ohne große Not bleibt Medvedev am Netz hängen, ist anschließend chancenlos bei einem guten Aufschlag des Gegners. Und als Hurkacz dann über den Zweiten Serve and Volley spielt, überrascht der 24-Jährige den Widersacher und bringt sein Aufschlagspiel zum 5:2 doch noch durch.
01:38
Medvedev - Hurkacz 2:4
Wenig später hat Hurkacz Spielball, weiß den wegen einer verzogenen Vorhand aber nicht zu nutzen. Im Anschluss baut Medvedev Druck auf, treibt den Konkurrenten in den Rückhandfehler, was ihm die Chance zum Re-Break eröffnet.
01:36
Medvedev - Hurkacz 2:4
Gegen den angreifenden Hurkacz spielt Medvedev unter Druck einen starken Lob. Den erläuft der Pole, spielt den Tweener. Und was macht der Russe da? Das soll wohl ein Stopp sein, der geht deutlich seitlich weg. Statt 0:30 nun 15 beide!
01:34
Medvedev - Hurkacz 2:4
Geschickt baut Hurkacz den Angriff auf, muss vorn dann nur noch mit dem Smash vollenden. Das bedeutet eine zweite Breakchance für den Polen. Und Medvedev schenkt ihm das Break letztlich mit seinem dritten Doppelfehler.
01:32
Medvedev - Hurkacz 2:3
Mit einem Ass zieht Medvedev den Kopf aus der Schlinge, legt wenig später ein weiteres nach. Doch das hilft ihm nicht, denn es schließt sich direkt der zweite Doppelfehler an.
01:31
Medvedev - Hurkacz 2:3
Anschließend verzieht Medvedev eine Rückhand ohne Not. Im folgenden Ballwechsel duellieren sich beide vorn am Netz. Mehrere Chancen lässt Hurkacz liegen und hat dann Glück, dass Medvedev nicht genug Kontrolle über den Ball bekommt. Breakball!
01:29
Medvedev - Hurkacz 2:3
Plötzlich schießt Medvedev scharf, landet zwei Asse in Folge. Danach aber stottert der Motor. Über einen starken Rückhandreturn bereitet Hurkacz den Angriff vor und vollstreckt sicher am Netz.
01:27
Medvedev - Hurkacz 2:3
Nun gibt auch Hurkacz erstmals zumindest zwei Punkte bei eigenem Aufschlag ab. Danach aber ist es eben das Service, welches ihm weiterhilft. Darüber wird Druck aufgebaut und der Kontrahent letztlich in den Fehler getrieben.
01:25
Medvedev - Hurkacz 2:2
Auf der Gegenseite erlaubt sich Hurkacz kurz darauf seinen ersten Doppelfehler. 15 beide! Es schließt sich ein extrem langer Ballwechsel an. Plötzlich wird Hurkacz etwas kurz. Das möchte Medvedev nutzen, bringt seine Vorhand inside-out aber nicht übers Netz.
01:23
Medvedev - Hurkacz 2:2
Mit einer blitzsauberen Vorhand longline organisiert sich Medvedev einen Spielball und fackelt anschließend nicht lange. Mit seinem zweiten Ass bringt der topgesetzte Russe sein Service zum 2:2 durch.
01:22
Medvedev - Hurkacz 1:2
Medvedev semmelt eine Rückhand in die Maschen - 15:30! Davon jedoch zeigt sich der 25-Jährige in der Folge unbeeindruckt, bringt zumeist eine gute Länge in seine Schläge und treibt den Widersacher in den Vorhandfehler.
01:19
Medvedev - Hurkacz 1:2
Für die Aufschläger brennt fürs Erste nichts an. Nun wirkt auch Hurkacz wieder sehr souverän, legt vorn am Netz einen Vorhandflugball elegant und gefühlvoll kurz cross ab. Wenig später ist die Angelegenheit zu Null erledigt und der 24-Jährige legt wieder vor.
01:17
Medvedev - Hurkacz 1:1
Anschließend serviert Medvedev und kommt gut voran. Mit dem ersten Ass organisiert sich der Weltranglistenzweite zwei Spielbälle und macht dann kurzen Prozess.
01:15
Medvedev - Hurkacz 0:1
Danach findet Medvedev mit seiner Vorhand mal das richtige Maß, vermag damit allerdings lediglich einen Spielball abzuwehren. Mit dem zweiten macht Kurkacz kurz darauf den Sack zu und geht 1:0 in Führung.
01:14
Medvedev - Hurkacz 0:0
Auch danach steht dem Russen das Spielhindernis im Weg, also setzt der 25-Jährige seine Vorhand dann mal etwas höher an - und prompt landet die Filzkugel zu spät. Schnell sind drei Spielbälle für den Polen zur Hand.
01:12
1. Satz
Nun eröffnet Hurkacz das Match. Über den zweiten Aufschlag entwickelt sich ein erster Ballwechsel, den Medvedev mit einer Vorhand ins Netz beendet.
01:05
Einmarsch und Münzwurf
Soeben betreten unsere Protagonisten den Centre Court. Nach einigen Handgriffen der Vorbereitung trifft man sich zusammen mit dem spanischen Stuhlschiedsrichter Nacho Forcadell zur Wahl am Netz. Die Münze fällt zugunsten des Polen, der sich für Aufschlag entscheidet. Anschließend spielen sich beide noch etwas ein.
01:01
Head 2 Head
Erst einmal kreuzten beide Spieler auf dem Tennisplatz ihre Schläger. Dieses Duell liegt gar nicht so lange zurück. Jüngst im Achtelfinale von Wimbledon geriet Hurkacz zweimal in Satzrückstand und gewann am Ende nach gut drei Stunden doch in fünf Sätzen.
00:53
Die Woche von Medvedev
Medvedev hatte natürlich ebenfalls anfangs ein Freilos, musste im Anschluss gegen Alexander Bublik über gut zwei Stunden und drei Sätze gehen. Deutlich leichter ging es dem topgesetzten Russen im Achtelfinale gegen James Duckworth von der Hand (6:2, 6:4). Zum vierten Mal spielt der ATP-Champion bei dieser Veranstaltung mit. Bei der letzten Austragung vor zwei Jahren stand er im Endspiel, verlor dieses gegen Rafael Nadal. Drei Masters-Titel hat Medvedev seither dennoch schon gewonnen.
00:43
Hurkacz in Kanada
Erst zum zweiten Mal steht Hurkacz im Hauptfeld dieser Veranstaltung. Nach zwei vergeblichen Versuchen über die Qualifikation (2017, 2018) durfte der Rechtshänder vor zwei Jahren erstmals bei diesem 1.000er mitspielen und schaffte es immerhin ins Achtelfinale. In dieser Woche ging der an 7 gesetzte Pole einen Schritt weiter, genoss zunächst allerdings praktisch zwei Freilose. Nach einem richtigen profitierte er in der 2. Runde davon, dass Kei Nishikori nicht angetreten ist. Anschließend rang Hurkacz nach Satzrückstand über mehr als zweieinhalb Stunden Nikoloz Basilashvili nieder.
00:33
Hurkacz 2021
Auch Hurkacz erlebt derzeit einen Höhenflug, kratzte als Weltranglistenelfter kürzlich an den Top 10 und wird momentan als Dreizehnter geführt. Zwei seiner bislang drei Karrieretitel fuhr der Pole in diesem Jahr ein. Begonnen hatte es im Januar mit dem Triumph beim 250er in Delray Beach. Noch viel höher ist der Masters-Titel in Miami einzuschätzen. Zudem wusste der 24-Jährige als Wimbledon-Halbfinalist zu gefallen, spielte auf dem heiligen Rasen sein bestes Majorturnier. Bei Olympia jedoch war nach zwei Matches Feierabend.
00:24
Medvedev 2021
Im dritten Viertelfinale stehen sich zwei gesetzte Spieler gegenüber. An der Spitze der Setzliste befindet sich Medvedev, der als Nummer 2 der Welt aktuell so hoch geführt wird wie nie zuvor. Bereits zu Saisonbeginn stand der Russe in Melbourne zum zweiten Mal in einem Grand-Slam-Finale, zog dabei aber erneut den Kürzeren. Besser lief es bei den 250ern in Marseille und Mallorca, wo der 25-Jährige seine Turniersiege zehn und elf einfuhr. Zuletzt erreichte der Rechtshänder bei den Olympischen Spielen das Viertelfinale.
00:16
Willkommen
Herzlich willkommen zu den National Bank Open in Toronto! Beim Masters-Turnier der Männer steht nun ein weiteres Viertelfinale auf dem Programm. Gegen 01:00 Uhr MESZ sollen sich auf dem Centre Court Daniil Medvedev und Hubert Hurkacz gegenübertreten.