Sportschau.de Startseite
Direkt zum Inhalt

Liveticker | Ski Langlauf: Waldji-Strecke - 10km Freistil | Live und Ergebnisse

Ski Langlauf - Übersicht

Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen

Liveticker

Davos - 10km Freistil

  • Rosie Brennan
    1
    Brennan
    24:49.80m
  • Yulia Stupak
    2
    Stupak
    +34.00s
  • Hailey Swirbul
    3
    Swirbul
    +40.50s
11:49
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns mit Glückwünschen an Rosie Brennan für den Augenblick vom Langlauf-Weltcup in Davos. Weiter geht es um 13:30 Uhr, wenn die Herren an der Reihe sind. Bis dann!
11:47
Durchwachsenes Heimergebnis
Sicherlich nicht zufrieden sein dürften die Athletinnen aus der Schweiz, aus deren Reihen einzig Nadine Fähndrich ein gutes Ergebnis einlaufen konnte. Die restliche Mannschaft lief geschlossen jenseits der Top 30 ein. Zu wenig, wenn die Topnationen nicht am Start sind und selbst Läuferinnen der richtigen Underdog-Nationen davor ins Ziel kamen.
11:45
Hennig verfehlt Top Ten knapp
Knapp an den Top Ten vorbeigeschlittert war Katharina Hennig aus dem deutschen Kader, die damit aber mit Abstand die stärkste DSV-Athletin war. Neben ihr nahmen auch Pia Fink (20.), Julia Preußger (21.) und Sofie Krehl als 29. Weltcuppunkte mit. Antonia Fräbel scheiterte knapp daran und wurde 31.
11:42
Stadlober gute Fünfte
Teresa Stadlober darf mit ihrer Leistung heute ebenfalls zufrieden sein. Die Österreicherin landete am Ende auf dem fünften Rang und erfüllt damit sicherlich die Erwartungen für das heutige Rennen. Etwas enttäuscht dürfte Lisa Unterweger sein, die es in dem doch ausgedünnten Feld nicht unter die besten 30 geschafft hatte.
11:40
Rosie Brennan feiert den Sieg!
Nachdem Rosie Brennan schon gestern triumphieren konnte, war die US-Amerikanerin auch heute nicht zu schlagen und sicherte sich mit einer souveränen Leistung und einem Vorsprung von 34 Sekunden zu Yulia Stupak. Hailey Swirbul darf als starke Dritte ihr erstes Podest im Weltcup feiern. Das starke Ergebnis der US-Damen komplettiert Jessica Diggins als Siebte.
11:37
Stupak holt Platz zwei
Yulia Stupak hat es auch geschafft und setzt sich mit 34 Sekunden Rückstand hinter Brennan auf den zweiten Platz. Stadlober muss jetzt noch Sorina abwarten, dann wird klar sein, ob sie heute Fünfte oder Sechste wird.
11:36
Stadlober lässt liegen
Stadlober hat auf den letzten Kilometern noch liegen gelassen und kommt als Vierte hinter Swirbul und auch Nepryaeva durch. Noch fehlen tun zwei Athletinnen, dann ist das Ding auch schon durch.
11:34
Rosie Brennan ist im Ziel
Rosie Brennan ist mit einer Gesamtzeit von 24:49.8 Minuten im Ziel angekommen und übernimmt mit einem satten Vorsprung von 40,5 Sekunden die Führung vor ihrer Landsfrau Swirbul. Wer also gedacht hätte, die Abstände werden enger, wo Johaug nicht mehr mitmischt, hat sich getäuscht!
11:33
Stadlober vs. Swirbul
Stadlober ihrerseits möchte heute um das Podest mitkämpfen. Größte Konkurrentin ist darum die US-Dame Swirbul, die sie gerade bei acht Kilometern wieder knapp überholt hatte.
11:31
Fähndrich kämpft um Top Ten
Nadine Fähndrich ist inzwischen auch im Ziel angekommen und rangiert sich hinter Katharina Hennig auf der siebten Position ein. Es schaut aktuell danach aus, als würde sie heute knapp an den Top Ten scheitern, denn ein paar starke Läuferinnen sind da schon noch unterwegs.
11:29
Stadlober schiebt sich vor Swirbul
Teresa Stadlober ihrerseits ist weiter auf dem Weg zum Podestplatz. Bei 7,2 Kilometern hat die ÖSV-Athletin sich wieder knapp vor Swirbul geschoben und ist in der Zwischenwertung Dritte.
11:28
Rosie Brennan souverän!
Rosie Brennan ist weiterhin mehr als souverän unterwegs und hat gerade bei 7,2 Kilometern deutlich die Führung übernommen. An zweiter Stelle liegt dort ihre Teamkollegin Hailey Swirbul, die heute wohl ihre persönliche Bestmarke im Weltcup toppen kann.
11:27
Henning ist durch
Katharina Hennig ist durch und setzt sich im Ziel auf die fünfte Position der Zwischenwertung. 20 Sekunden beträgt ihr Rückstand zu Nepryaeva.
11:26
Eiduka macht weiter Druck
Patrīcija Eiduka macht weiterhin Druck und es schaut danach aus, als würde wir sie heute ein richtig gutes Ergebnis herausspringen. Im Ziel hat sich Natalia Nepryaeva die Führung geholt, wird aber wohl am Ende auch nicht auf dem Podest stehen. Da sind noch einige starke Läuferinnen unterwegs.
11:24
Stadlober auf der Vier
Teresa Stadlober ist derzeit richtig gut dabei. Bei fünf Kilometern liegt die Österreicherin auf dem vierten Platz der Zwischenwertung. Fähndrich ist dort Siebte, Henning liegt auf der Elf.
11:22
Claudel ist im Ziel
Delphine Claudel ist im Ziel angekommen und übernimmt auch dort vorerst die Führung. Jetzt wird sie gespannt das restliche Rennen verfolgen, um zu sehen, was am Ende für sie rausspringen wird.
11:20
Hennig bei 7,2 Kilometern durch
Katharina Hennig hat bereits die 7,2 Kilometern durchlaufen. 12,6 Sekunden liegt die dort hinter der dort in Führung liegenden Französin Claudel.
11:19
Brennan behält die Spitze
Brennan hat in der Zwischenzeit auch bei drei Kilometern die Führung übernommen. Bei 2,2 Kilometern konnten sie auch Stupak und Sorina nicht verdrängen.
11:16
Brennan ist heiß!
Rosie Brennan macht aber mal mächtig Dampf! Die US-Amerikanerin hat die erste Zeitnahme mit einem Vorsprung von 12,9 Sekunden durchlaufen. Bei fünf Kilometern musste derweil Claudel ihre Spitze räumen. Patrīcija Eiduka aus Lettland übernimmt mit einem knappen Vorsprung zur Tschechin Razymova die Führung.
11:14
Erste Starterinnen im Ziel
Antonia Fräbel und Alina Meier sind die ersten Läuferinnen, die über die Ziellinie kommen. Wenig später kommt dann auch Cristina Pittin über die Linie.
11:13
Hennig verkleinert ihren Rückstand
Katharina Hennig hat ihren Rückstand zur führenden Französin bei fünf Kilometern verkleinern können und liegt nun noch 7,9 Sekunden dahinter.
11:12
Alle Starterinnen im Rennen
Tatiana Sorina aus Russland springt als letzte Athletin aus dem Starthäuschen und beginnt ihr Rennen. Nadine Fähndrich ihrerseits ist gerade bei 2,2 Kilometern durchgekommen und reiht sich auf Platz sechs ein.
11:11
Claudel macht einen guten Eindruck
Delphine Claudel macht im bisherigen Rennen einen guten Eindruck und kann auch bei fünf Kilometern ihre Führung behaupten. 15,6 Sekunden führt sie dort vor einer russischen Gruppe. Beste DSV-Starterin ist an dieser Stelle Fräbel als Zwölfter. Steiner liegt als beste Schweizerin auf Rang 20.
11:09
Stadlober macht sich auf
Wir sind schon bei den bisher bestplatzierten Athletinnen im Weltcup angekommen und gerade macht sich Stadlober mit Startnummer 49 auf die Strecke.
11:08
Razymova führt bei 2,2 Kilometern
Katerina Razymova übernimmt jetzt bei 2,2 Kilometern die Führung in der Zwischenwertung. Katharina Hennig ist auch schon durch und ist an dieser Stelle Sechste mit 12,1 Sekunden Rückstand.
11:07
Fähndrich gestartet
Nadine Fähndrich ist auch schon unterwegs und wird wohl die Kohlen für die Schweizerinnen aus dem Feuer holen müssen. Bisher sind die Zwischenergebnisse im Rennen nur durchwachsen.
11:05
Claudel führt bei ersten Zeitnahmen
Delphine Claudel hat sich ihrerseits bei den ersten Zeitnahmen an die erste Position setzen können. Auch Diggins und Nepryaeva waren da nicht herangekommen und mussten sich dahinter einrangieren.
11:04
Franchi bleibt locker davor
Franchi hat die fünf Kilometer jetzt auch geschafft und spätestens jetzt zeigt sich, dass für die bisherigen DSV-Läuferinnen im Rennen nicht viel drin sein dürfte. Die eher unbekannte Italienerin bleibt 21 Sekunden vor dem DSV-Trio aus Fräbel, Herrmann und Krehl.
11:03
Fräbel hat die Hälfte geschafft
Antonia Fräbel hat die Hälfte ihres Rennens inzwischen geschafft und läuft gerade bei fünf Kilometern durch die Zeitnahme.
11:00
Hennig macht sich auf den Weg
Mit Katharina Hennig macht sich die stärkste DSV-Starterin der letzten Bewerbe auf den Weg. Bei der ersten Zeitnahme hat derweil Janatova die Führung übernommen. Fräbel ist als beste Deutsche hier Siebte.
10:58
Franchi mit hohem Tempo
Francesca Franchi macht mächtig Druck zu Beginn des Wettkampfes und setzt sich mit 13,2 Sekunden Vorsprung bei 2,2 Kilometern vor die beiden deutschen Athletinnen. Am Start macht sich in der Zwischenzeit mit Diggins die erste Starterin aus der Gruppe der gesetzten Läuferinnen auf.
10:56
Fräbel bleibt vorne
Antonia Fräbel hält weiterhin ihre Führung bei der ersten Zeitnahme. Dicht hinter ihr hat sich gerade Nadine Herrmann einrangiert. Durchgelaufen sind hier sieben der 52 Athletinnen.
10:53
Erste Zeiten stehen
Fräbel und Meier sind bei 2,2 Kilometern inzwischen durchgekommen. Viel Aussagekraft hat das Ganze aber sicherlich noch nicht. Derzeit führt dort Fräbel mit 21,4 Sekunden Vorsprung zur Schweizerin.
10:50
van der Graaff fehlt
Kurzfristig ihren Start zurückgezogen hat Laurien van der Graaff, die eigentlich mit Startnummer sieben an der Reihe gewesen wäre. Ihr folgen Herrmann und Steiner. Die erste Zeitnahme bei 2,2 Kilometern hat noch keine der Athletinnen durchlaufen.
10:48
Unterweger folgt
Anja Lozza aus der Schweiz ist schon auf der Strecke und absolviert ihren ersten Weltcup ihrer noch jungen Karriere. Nun folgt Lisa Unterweger aus Österreicher, die gestern ihr bestes Weltcup-Resultat einfahren konnte. Heute heißt es das zu bestätigen und wieder in die Punkte laufen.
10:47
Erste DSV-Läuferin
Es dauert nicht lange und schon ist mit Antonia Fräbel die nächste Starterin und erste DSV-Läuferin auf der Strecke. Wir sind gespannt, was heute für sie herausspringen wird.
10:45
Die erste Läuferin ist unterwegs!
Es ist angerichtet in Davos und mit Alina Meier aus der Schweiz begibt sich gerade die erste von insgesamt 52 Starterinnen auf die zehn Kilometer. Gelaufen wird auch heute wieder in der freien Technik. Zu absolvieren gilt es zwei Runden mit je fünf Kilometern.
10:41
Kann Stadlober mitmischen?
Teresa Stadlober begann in Ruka mit guten Wettkämpfen und nach dem Wegfall der großen Skinationen zählt die Österreicherin zu denen, die das heute für den ganz großen Wurf nutzen könnten. Stadlober startet heute als fünftletzte Athletin in den Wettkampf. Neben ihr vertritt Lisa Unterweger (5) das ÖSV-Team.
10:36
Großes Team aus der Schweiz
Oft sind die Schweizerinnen nur mit einem kleinen Team am Start. Beim Heimweltcup in Davos schöpft man an diesem Wochenende aber aus den Vollen und schickt eine relativ große Gruppe von acht Starterinnen an den Anlauf. Mit der Startnummer eins sehen wir Alina Meier, ihr werden dann relativ schnell Anja Lozza (4), Laurien van der Graaf (7), Desiree Steiner (9) und Lydia Hiernickel (11) folgen. Lea Fischer (34), Giuliana Werro (36) und die größte schweizerische Hoffnung Nadine Fähndrich (39).
10:32
Sechs deutsche Starterinnen
Zu den Nationen, die die Abwesenheit der Skandinavierinnen nutzen könnten gehört unter anderem Deutschland, die heute sechs Starterinnen in das Rennen schicken. Als erste Starterin werden wir mit der Nummer zwei Antonia Fräbel sehen. Auch Sofie Krehl (6) und Nadine Herrmann (8) sind schon relativ früh im Rennen an der Reihe. Später folgen ihnen dann Julia Preußger (24), Katharina Hennig (29) sowie Pia Fink (33). Victoria Carl muss nach einer Verletzung pausieren. Carl hatte sich bei einem Sturz beim Weltcup in Ruka das äußere als auch das mittlere Außenband im rechten Fuß gerissen.
10:28
Russische Dominanz oder Chance für andere Nationen?
Nachdem der Weltcup der Langläuferinnen vorwiegend durch skandinavische Länder gestaltet wird, ergibt sich durch das Wegfallen eben dieser Nation ein völlig anderes Feld. Als Favoritinnen an den Start gehen sicherlich die Athletinnen aus Russland, doch auch die kleineren Nationen können diese Chance durchaus nutzen, um Topergebnisse einzulaufen und ihre internen Qualifikationen für die Ski-WM in Oberstdorf zu knacken.
10:19
Weltcups ohne Skandinavier
Die Norweger hatten den Stein nach den Weltcups in Ruka ins Rollen gebracht. Nachdem die Skination sich bei den Nordic-Openings in Finnland nicht sicher fühlte und viel Kritik an der aus ihren Augen nicht sicheren Corona-Blase übte, entschied der norwegische Verband kurz darauf, dass man die nächsten Bewerbe nicht bestreiten werde, um die Athleten nicht zu gefährden. Nach derzeitigem Stand werden wir die starke Langlaufnation wohl erst wieder bei der WM sehen. Unmittelbar darauf zogen Schweden wie auch Finnland nach.
10:12
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Wettkampftag der Langläuferinnen in Davos. Nach dem Sprint gestern, steht heute über die zehn Kilometer ein Distanzrennen mit Einzelstart auf dem Plan. Die erste Starterin wird sich um 10:45 Uhr auf die Strecke gehen.