Sportschau.de Startseite
Direkt zum Inhalt

Liveticker | Fußball 3. Liga: Würzburg gegen FSV Zwickau - Liveticker - 19. Spieltag - 2021/2022 | Live und Ergebnisse

3. Liga - Übersicht

Liveticker

3. Liga, Fußball - 19. Spieltag

14:00
Beendet
Würzburger Kickers
2:2
FSV Zwickau
1:0
Stadion
flyeralarm Arena
Schiedsrichter
Max Burda
90
15:54
Fazit
Am Dallenberg werden die Punkte geteilt. Die Würzburger Kickers und der FSV Zwickau trennen sich nach dramatischen Schlussminuten 2:2. Die Gäste kamen schwungvoll aus der Kabine und kamen schnell zum Ausgleich, ehe die Partie wieder etwas verflachte. Mit einer weiteren starken Vorarbeit erkämpfte sich Würzburg die Führung zurück, war anschließend dem Dreier näher, gab ihn in der Schlussminute aber doch noch aus der Hand. Die letzte Ecke des Spiels konnten die Kickers nicht verteidigen Schikora drückte den Ball zum am Ende verdienten Punktgewinn über die Linie. Das ist mal wieder so ein Remis, der keinem der beiden so wirklich hilft. Vielen Dank fürs Mitlesen, genießt noch den Sonntag und bis bald.
90
15:51
Spielende
90
15:51
Letzte Chance des Spiels - Coskun steht links zum Freistoß bereit. Bonmann hat ihn sicher.
90
15:50
Zwei Minuten gibt es obendrauf, aber die erste ist bereits vorbei - gelingt noch ein weiterer Lucky Punch?
90
15:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
15:48
Marco Schikora
Tooor für FSV Zwickau, 2:2 durch Marco Schikora
Das gibt es doch gar nicht! Ein Standard kostet die Kickers den fast schon sicheren Dreier. Coskuns Ecke von rechts rutscht im Zentrum irgendwie durch und fällt Schikora vor die Füße. Der schließt halbrechts einfach die Augen, hält drauf und knallt das Leder unhaltbar unten links in die Maschen.
89
15:48
Nochmal schnelle Beine für Zwickau: Göbel räumt das Feld für Voigt.
89
15:47
Yannic Voigt
Einwechslung bei FSV Zwickau: Yannic Voigt
89
15:47
Patrick Göbel
Auswechslung bei FSV Zwickau: Patrick Göbel
87
15:46
Die Zeit läuft unerbittlich gegen die Ostdeutschen - aber die Kickers scheinen nicht so, als würden sie etwas anbrennen lassen. Die Gäste rennen vergebens an und bieten hinten immer wieder Räume an.
85
15:44
Die Ecke bringt den Zwickauern nichts ein, Würzburg macht den Strafraum dicht und köpft den Standard aus der Gefahrenzone.
84
15:43
Lokotsch setzt immerhin ein kleines Lebenszeichen, ist schneller als Kraulich über die Außenbahn und erzwingt zumindest die Ecke.
81
15:42
Zahn Minuten bleiben noch auf der Uhr. Bisher fällt Zwickau auch mit den neuen Kräften nicht viel ein, Würzburg drückt und will das Ding entscheiden.
79
15:41
Erneute Wechsel: Lokotsch bringt neuen Schwung für die FSV-Offensive und ersetzt Baumann. Bei den Hausherren soll Schneider statt Waidner den Dreier absichern.
78
15:39
Leon Schneider
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Leon Schneider
78
15:39
Dennis Waidner
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Dennis Waidner
78
15:39
Lars Lokotsch
Einwechslung bei FSV Zwickau: Lars Lokotsch
78
15:39
Dominic Baumann
Auswechslung bei FSV Zwickau: Dominic Baumann
76
15:37
Das bringt nochmal Feuer in die Schlussphase - wie sieht die Reaktion der Gäste diesmal aus?
75
15:33
Maximilian Breunig
Tooor für Würzburger Kickers, 2:1 durch Maximilian Breunig
Die Kickers are back on top! Pourie wird fantastisch in die Box geschickt, setzt sich halbrechts wunderbar durch und schließt nicht selber ab, sondern legt quer - die richtige Entscheidung! Breunig läuft ein und schiebt aus sieben Metern die Kugel über die Linie.
72
15:30
Heinrich mit der Megachance! Von rechts zieht er am Verteidiger vorbei in den Strafraum und geht all in mit dem Schuss aus spitzem Winkel, donnert die Kugel aus sieben Metern aber an den Außenpfosten.
70
15:29
Drei Wechsel auf einmal, zwei bei Würzburg, einer bei Zwickau: Bei den Hausherren gehen Lungwitz und Hoffmann für Herrmann und Hägele, bei den Gästen ersetzt Starke Horn.
70
15:29
Manfred Starke
Einwechslung bei FSV Zwickau: Manfred Starke
70
15:29
Luca Horn
Auswechslung bei FSV Zwickau: Luca Horn
70
15:29
Daniel Hägele
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Daniel Hägele
70
15:29
Niklas Hoffmann
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Niklas Hoffmann
70
15:28
Robert Herrmann
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Robert Herrmann
70
15:28
Alexander Lungwitz
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Alexander Lungwitz
68
15:27
Bei Würzburg machen sich neue Kräfte an der Seitenlinie bereit.
66
15:27
Das war nochmal ein Lebenszeichen der Gäste, die in den letzten Minuten offensiv eingeschlafen waren. Aber auch von den Kickers kommt derzeit nicht sonderlich viel.
65
15:25
Baumann prüft Bonmann aus der Distanz, aber diese Aufgabe erfüllt der Keeper mit Leichtigkeit.
64
15:24
Die Partie verflacht in diesen Minuten ein wenig - beide Mannschaften neutralisieren sich im Mittelfeld und stehen defensiv sehr kompakt.
62
15:21
Das ist zu eigensinnig von Pourie. Im Gewusel im Zwickauer Strafraum steht er mit dem Rücken zum Tor und versucht es mit der Hacke, verpasst dabei das Zuspiel zum besser postierten Breunig vor ihm.
60
15:18
Erster Wechsel bei den Hausherren: Meisel wird durch Breunig ersetzt.
59
15:18
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Louis Breunig
59
15:17
Dominik Meisel
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Dominik Meisel
58
15:17
Die Kickers haben sich nun wieder ein wenig gesammelt und trauen sich mehr zu, tauche immer wieder in der gegnerischen Hälfte aus.
55
15:14
Erstmal kann sich der Gastgeber halbwegs befreien, hat den Freistoß im rechten Halbfeld und Pourie kommt sogar im Zentrum zum Kopfball, trifft den Ball aber nicht richtig.
54
15:13
Jetzt brennt der Baum bei Würzburg! Baumann hat die nächste Chance, zieht aus 17 Metern verdeckt ab und der Schuss wird noch gefährlich abgefälscht, Bonmann steht allerdings goldrichtig.
52
15:11
Lars Dietz
Tooor für FSV Zwickau, 1:1 durch Lars Dietz (Eigentor)
Und da ist der verdiente Ausgleich! Würzburg trifft heute sogar doppelt, allerdings einmal ins falsche Tor! Baumann wird wunderbar über rechts angespielt, stellt sich vor Waidner und bringt sich in Position halbrechts im Strafraum. Er legt quer, Dietz läuft in den Pass und befördert die Kugel unhaltbar ins eigene Netz.
52
15:10
Dennoch steht ein neuer FSV auf dem Rasen. Die Gäste kommen mit deutlich mehr Schwung in den zweiten Durchgang.
51
15:10
Nächste Zwickau-Ecke, Reinthaler verpasst mit dem Kopfball aus neun Metern den linken Pfosten aber deutlich.
48
15:07
Der neue Mann Gómez hat gleich eine erste Chance links am Fünfer, mit vereinten Kräften klären sie aber zur Ecke - und da kommt Gómez gleich wieder an den Ball, setzt den eingesprungenen Kick aus sechs Metern aber an die Latte. Riesenchance!
47
15:05
Mit zwei personellen Wechseln bei den Gästen startet der zweite Durchgang: Könnecke und Gómez ersetzen König und Jansen.
46
15:04
Mike Könnecke
Einwechslung bei FSV Zwickau: Mike Könnecke
46
15:04
Maximilian Jansen
Auswechslung bei FSV Zwickau: Maximilian Jansen
46
15:04
Johan Gómez
Einwechslung bei FSV Zwickau: Johan Gómez
46
15:04
Ronny König
Auswechslung bei FSV Zwickau: Ronny König
46
15:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:48
Halbzeitfazit
Mit einem verdienten 1:0 für die Heimmannschaft geht das Duell zwischen den Würzburger Kickers und dem FSV Zwickau in die Halbzeitpause. Eine knappe halbe Stunde passierte nicht viel, es lag bereits verfrühte Abstiegsangst über der Partie - bis ein Traumzuspiel von Kopacz zu Pourie die Führung der Hausherren einleitete, die mehr investierten, zuvor offensiv aber auch glücklos blieben. Doch der Treffer brachte Selbstbewusstsein, Zwickau wusste keine Antwort und muss im zweiten Durchgang deutlich mehr investieren. Eine gute Chance im ersten Abschnitt war zu wenig.
45
14:48
Ende 1. Halbzeit
44
14:47
Die Halbzeit nähert sich dem Ende. Auch eine Viertelstunde nach dem Rückstand fällt Zwickau immer noch nichts offensiv ein - die Kickers haben aktuell alles unter Kontrolle.
43
14:46
Jansen läuft auf Hoffmann auf, der überraschend das Tempo verringert und bekommt dessen Schulter gegen den Kopf, kann nach kurzem Schütteln aber weitermachen. Die Kopfschmerzen kommen dann morgen.
41
14:44
Lungwitz will den Ball zurückerobern, trifft mit dem langen Bein aber auch Göbel am Fuß und nimmt das Stürmerfoul ohne zu Murren an.
39
14:42
Starke Szene von Pourie! 25 Meter vor dem Tor nimmt er den Ball auf, lässt drei Zwickauer stehen und setzt den Schlenzer an der Strafraumkante in die lange Ecke. Reinthaler bekommt gerade noch den Fuß dazwischen und fälscht zur Ecke ab.
37
14:39
Max Reinthaler
Gelbe Karte für Max Reinthaler (FSV Zwickau)
Reinthaler stochert erst unten und zieht dann oben am Arm - der Unparteiische steht direkt im Sichtfeld und ahndet das Vergehen mit Gelb.
34
14:37
Eine Reaktion der Gäste bleibt bisher aus. Zwickau verfällt ein wenig in Schockstarre.
31
14:34
Die Kickers haben also doch eine Offensive. Aber es passt zu diesem Spiel, dass es einen Geniestreich brauchte, damit der Knoten platz.
29
14:31
Marvin Pourie
Tooor für Würzburger Kickers, 1:0 durch Marvin Pourie
Aus dem Nichts die Führung der Hausherren! Kopacz hat eine Idee und die ist genial - mit einem nicht zu erkennenden Chip aus dem Halbfeld setzt er Pourie perfekt im Strafraum in Szene, der schirmt mit all seiner Routine den Verteidiger ab und knallt das Leder gnadenlos aus neun Metern am chancenlosen Brinkies vorbei ins Netz.
28
14:30
Würzburg macht Druck und läuft hoch an, Zwickau kann sich aber cool aus der Affäre ziehen und spielerisch befreien.
26
14:28
Der Standard bringt den Hausherren allerdings nichts ein, Zwickau hat bisher die Lufthoheit in dieser Partie.
25
14:28
Der Unparteiische hat die Pfeife locker sitzen. Meisel nimmt den Kontakt in der gegnerischen Hälfte gerne an und holt den Freistoß im Halbfeld heraus.
22
14:26
Keine 30 Sekunden wird es wieder brenzlig im Kickers-Strafraum. Ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld rutscht durch zu Nkansah, der überrascht ist und keinen gefährlichen Abschluss aufs Tor bekommt - genau in die Arme von Bonmann.
21
14:24
Und die Ecke wird brandgefährlich! Etwas glücklich fällt die Kugel Schikora vor die Füße, der aus zehn Metern per Dropkick abzieht. Der eigene Mann fälscht genau in die Arme von Bonmann ab, sonst hätte der wohl gepasst.
20
14:23
Lungwitz muss seinen Plan, den Ball am rechten Fünfereck zum Keeper zurückzulegen spontan überdenken und geht lieber auf Nummer sicher, denn hinter ihm lauert Baumann - das kostet allerdings die Ecke für Zwickau.
17
14:19
Der fällige Freistoß von links bleibt an der Ein-Mann-Mauer hängen und sorgt für keine Gefahr.
16
14:18
Lars Dietz
Gelbe Karte für Lars Dietz (Würzburger Kickers)
Dietz kommt den berühmten Schritt zu spät und senst König an der Seitenlinie um - klare Gelbe Karte. Doppelt bitter, denn es ist seine fünfte.
14
14:17
König wird auf der linken Außenbahn steil geschickt, zeigt Präsenz gegen Waidner, aber der junge Mann lässt sich nicht übertölpeln und klärt souverän zum Einwurf.
11
14:15
So kann es klappen für die Kickers: Zum ersten Mal geht es schnell über die linke Seite, Pepić bringt Schwung mit nach vorne und flankt ins Zentrum, wo Pourie aber nicht herankommt. Der FSV kann anschließend klären.
9
14:13
Torchancen bleiben bisher Mangelware, dafür sind beide Teams vor allem im letzten Drittel zu ungenau und bringen den entscheidenden Ball nicht an.
6
14:10
Zwickau kommt nun besser rein und kontrolliert den Ball, findet gegen tief stehende Kickers allerdings noch kein Durchkommen. Am zweiten Pfosten erläuft Horn einen weiten Ball, bringt ihn aber nicht mehr zurück ins Feld.
4
14:08
Noch ist es ein vorsichtiges Abtasten beider Mannschaften. Früh ist anzumerken, dass hier einiges auf dem Spiel steht.
2
14:05
Würzburg übernimmt die Initiative in den ersten Minuten, aber Göbel bringt den ersten Ball von rechts in den Fünfer - Bonmann greift sicher zu.
1
14:03
Vor leeren Rängen in Würzburg wird die Partie vom Unparteiischen Max Burda angepfiffen.
1
14:02
Spielbeginn
13:56
Kann Würzburg ihre schlechtes Hinrunde seit Bestehen der 3. Liga wenigstens etwas ausbessern und vor allem die Offensive heute ins Spiel bringen? Mit nur zwölf Treffern stellt man den schlechtesten Angriff der Liga und spielte bereits neunmal zu Null - auf eigener Seite. Ebenfalls Liga-Tiefstwert. Zwickau will den Rückfall in den Abstiegskampf abwenden und wird sich sicherlich an die letzten beiden Auftritte in der flyeralarm Arena erinnern. Die letzten beiden Auswärtspartien gewannen die Ostdeutschen jeweils mit 2:0.
13:51
Bei den Gästen gibt es nach der Niederlage gegen Saarbrücken gleich vier Wechsel: Kamenz, Hauptmann, Möker und Gómez sitzen alle auf der Bank, dafür steht Brinkies wieder im Tor und Butzen, Coskun sowie Baumann ergänzen die Startelf.
13:49
Blicken wir noch schnell auf die Aufstellungen, beginnend beim Heimteam aus Würzburg: Kopacz kehrt von seiner Sperre zurück und Pepić darf ebenfalls in der Startelf ran. Adigo sitzt auf der Bank und Perdedaj fehlt aufgrund einer Gelbsperre.
13:40
Zwickau hingegen musste erst jüngst das Ende einer Serie von neun Spielen ohne Niederlage hinnehmen. In dieser Zeit aber schossen sich die Ostdeutschen mit 17 Zählern aus der Krise und der Abstiegszone, stehen natürlich aber immer noch nicht sicher da in der Tabelle. Umso mehr schmerzte die Niederlage vergangene Woche gegen Saarbrücken (1:2), die man erst in der 90. Minute per Strafstoß kassierte. Dennoch strotzt das Team von Joe Enochs im Vorfeld dieser Partie vor Selbstbewusstsein und hat sich vorgenommen, die nächste Serie zu starten. Für Zwickau sind dank eines Nachholspiels sogar noch neun Punkte in diesem Kalenderjahr zu holen - ein Sprung in die obere Tabellenhälfte winkt.
13:25
Dafür müssen aber bei den Kickers sechs Punkte aus den letzten beiden Spielen her. Ein Dreier gelang die letzten vier Spieltage nicht mehr, Braunschweig und Meppen waren allerdings auch Gegner, gegen die man verlieren konnte. Halle und Viktoria Berlin hingegen wären potentiell schlagbare Teams gewesen und gegen beide trat man auswärts an - in dieser Saison die bessere Ausgangslage der Kickers. Zehn Punkte holte man in der Fremde, nur sechs zu Hause. Der einzige Sieg gelang gegen Türkgücü München und datiert aus dem Oktober.
13:16
Der 15. gastiert beim 19. - das allein verdeutlicht die Stimmung vor diesem Spiel bereits deutlich. Während Zwickau aber mit 21 Zählern immerhin vor der Abstiegszone steht und auch noch ein Spiel weniger absolviert hat, steht Würzburg die Überwinterung auf einem Abstiegsrang bevor. Da sich Duisburg und Verl gestern selbst die Punkte wegnahmen, kann man mit einem Dreier aber zumindest an den beiden Kontrahenten vorbeiziehen und den Abstand aufs rettende Ufer verkürzen. Da in diesem Kalenderjahr sogar noch einmal gespielt wird, könnten die Kickers sogar die Rote Zone 2021 noch verlassen.
Hallo und herzlich willkommen zum 19. Spieltag in Liga 3. Im Krisenduell im unteren Tabellendrittel empfangen die Würzburger Kickers den FSV Zwickau. Anstoß ist um 14:00 Uhr.