Sportschau.de Startseite
Direkt zum Inhalt

Liveticker | Viktoria Köln gegen MSV Duisburg | Live und Ergebnisse

3. Liga - Übersicht

Liveticker

3. Liga - 10. Spieltag

14:00
Beendet
Viktoria Köln
4:2
MSV Duisburg
2:0
Stadion
Sportpark Höhenberg
Zuschauer
3.205
Schiedsrichter
Steven Greif
90
16:20
Pavel Dotchev
Gelbe Karte für Pavel Dotchev (MSV Duisburg)
90
16:09
Fazit:
Was für ein furioses Finale bei der Begegnung zwischen Viktoria Köln und dem MSV Duisburg! Die Höhenberger schlagen die Zebras in einer maximal turbulenten Schlussphase mit 4:2. Über eine sehr lange Zeit der zweiten Hälfte sah es danach aus, als würde hier überhaupt nichts mehr passieren, da Duisburg nicht wirklich viel nach vorne machte. Viktoria hatte bis fünf Minuten vor Schluss eigentlich alles im Griff und selbst immer wieder die Chance gehabt, den MSV auszukontern. Da sie dies nicht tat und dann tatsächlich doch einer durchrutschte, wurde es ab der 85. auf einmal wieder spannend. Philipp stellte kurz danach zwar den alten Abstand wieder her, Ademi sorgte aber für den erneuten Anschluss. Dem zweiten Treffer des eingewechselten David Philipp in der Nachspielzeit hatten die Gäste dann aber nichts mehr entgegenzusetzen, sodass die Viktoria wichtige drei Punkte sammelt und sich somit etwas aus dem Schlamassel befreit.
90
15:55
Spielende
90
15:55
David Philipp
Tooor für Viktoria Köln, 4:2 durch David Philipp
Kannst du doch keinem erzählen sowas!! Das dritte Tor in dieser Nachspielzeit und das vierte innerhalb von acht Minuten. Risse flankt einen Freistoß von halbrechts ins Zentrum, wo Philipp das Zuspiel relativ ungestört in seinen Lauf mitnehmen und dann mit rechts an Weinkauf vorbeischieben kann. So, jetzt aber endgültig der Deckel drauf, denn der Schiedsrichter pfeift nicht nochmal an.
90
15:54
Niko Bretschneider
Gelbe Karte für Niko Bretschneider (MSV Duisburg)
Bretschneider ist frustriert und knallt das Leder nach einem Pfiff gegen ihn weit nach vorne. Dabei trifft er beinahe noch einen Gegner und löst ein kleines Gerangel aus. Trotzdem ist er der einzige, der verwarnt wird.
90
15:54
Orhan Ademi
Tooor für MSV Duisburg, 3:2 durch Orhan Ademi
Was ist das denn bitte?! Erneut der Anschluss für die Gäste! Stoppelkamp lässt auf der linken Seite den übermütig heraneilenden Klefisch mit einer angetäuschten Flanke ins Leere grätschen und macht einen Haken zurück. Seine Hereingabe mit rechts kann Ademi zentral im Fünfer ohne Probleme verwerten, mit der rechten Innenseite drückt er die Kugel rechts an Nicolas vorbei über die Linie.
90
15:51
David Philipp
Tooor für Viktoria Köln, 3:1 durch David Philipp
Köln schlägt zurück und Philipp entscheidet die Partie mit seinem Tor! Amyn setzt sich halblinks im Mittelfeld trickreich durch und steckt dann perfekt nach links in die Box in den Lauf von Philipp durch. Aus spitzem Winkel fackelt der nicht lange und zieht aus knapp zehn Metern mit links direkt ab. Der stramme Flachschuss schlägt genau neben dem rechten Pfosten ein, wenig bis nichts zu machen für Weinkauf.
90
15:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
15:51
Und auf einmal ist hier so Feuer drin!
90
15:51
Julian Hettwer
Gelbe Karte für Julian Hettwer (MSV Duisburg)
Hettwer stoppt links im Mittelfeld einen Angriff der Kölner mit einem taktischen Foul und wird dafür verwarnt.
87
15:48
Darius Ghindovean
Gelbe Karte für Darius Ghindovean (MSV Duisburg)
Ghindovean ist nicht damit einverstanden, dass es keinen Freistoß für ihn gibt und regt sich zu sehr auf.
86
15:47
Marvin Ajani
Tooor für MSV Duisburg, 4:2 durch Marvin Ajani
83
15:44
Lenn Jastremski
Gelbe Karte für Lenn Jastremski (Viktoria Köln)
Jastremski bleibt im gegnerischen Mittelfeld zu lange liegen und hält dabei den Ball fest, für das Zeitspiel wird er zu Recht verwarnt.
83
15:44
Es sieht nicht wirklich danach aus, als würde dem Sportverein noch etwas einfallen. Seine Angriffsbemühungen lassen insgesamt nach.
80
15:42
Sontheimer erobert früh im gegnerischen Aufbauspiel den Ball und wieder bietet sich die Möglichkeit eines schnellen Umschaltens. Sontheimer treibt an und legt dann nach links zu Jastremski. Dessen Zuspielversuch ins Zentrum wird zunächst abgefangen, gelangt über Umwege dann in den Rückraum zu Amyn. Er nimmt den aufspringenden Ball mit Risiko mit rechts aus der Luft, verzieht aber deutlich und der Schuss geht weit am linken Pfosten vorbei.
78
15:39
Von Köln kommt offensiv nicht mehr viel. Im Moment geht es einfach nur darum, die Kugel hinten rauszuschlagen.
76
15:37
Der eingewechselte Stierlin flankt vom rechten Sechzehnereck mit links sehr gefährlich in den Fünfer, dort verpasst Ademi aber knapp und die Hereingabe rollt ins Toraus.
75
15:36
Der Spielstand von 2:0 ist zwar ein trügerisches Ergebnis und im Falle eines Anschlusstreffers wäre hier sofort wieder alles drin. Viel Zeit verbleibt den Gästen aber nicht mehr.
74
15:35
Niclas Stierlin
Einwechslung bei MSV Duisburg: Niclas Stierlin
74
15:35
Marvin Bakalorz
Auswechslung bei MSV Duisburg: Marvin Bakalorz
73
15:35
Patrick Sontheimer
Einwechslung bei Viktoria Köln: Patrick Sontheimer
73
15:35
Jeremias Lorch
Auswechslung bei Viktoria Köln: Jeremias Lorch
72
15:34
Gute Parade von Nicolas! Stoppelkamp zieht das Leder von der linken Seite mit rechts ganz gefährlich mit Schnitt zum Tor hin. Im Fünfer springt Ajani am höchsten, berührt die Kugel aber wohl nicht mehr. Dennoch kommt der Ball gefährlich auf das lange Eck und Moritz Nicolas muss im Tor Kölns ganz schnell reagieren, um die Flanke abzuwehren.
71
15:33
Immer wieder bieten sich der Heimmannschaft Möglichkeiten zum Kontern, die sie bisher allerdings nicht gut ausgespielt haben. Philipp setzt sich halbrechts an der Mittellinie stark gegen Steurer durch, indem er die Kugel an diesem vorbeilegt. Er hat nun sehr viel Raum vor sich und sprintet durch diesen. Das anschließende Zuspiel nach links vor den Sechzehner ist dann alles andere als gut und wird abgefangen.
69
15:29
Die Meidericher sind zwar gefordert, es kommt aber herzlich wenig von ihnen. Es scheint, als fehlte ihnen abgesehen von Ideen auch die Energie.
67
15:27
Marseiler verletzte sich bei einer Aktion vor einigen Minuten und wird deshalb nun vom Feld genommen. Er hat ein sehr gutes Spiel gemacht und sorgte auf der linken Seite immer wieder für Wirbel. Für ihn ist nun Philipp mit vom Geschehen.
66
15:26
David Philipp
Einwechslung bei Viktoria Köln: David Philipp
66
15:26
Luca Marseiler
Auswechslung bei Viktoria Köln: Luca Marseiler
65
15:26
Dotchev bringt mit Hettwer den nächsten offensiven Einwechselspieler.
64
15:25
Julian Hettwer
Einwechslung bei MSV Duisburg: Julian Hettwer
64
15:24
Kolja Pusch
Auswechslung bei MSV Duisburg: Kolja Pusch
62
15:23
Klefisch wird bei einer Ecke im eigenen Sechzehner von Mitspieler Greger abgeräumt und bleibt kurz liegen, kann dann aber weiterspielen.
61
15:22
Auch Olaf Janßen wechselt nun zum ersten Mal: für Berzel ist nun Greger mit von der Partie und soll dabei helfen, die Führung zu verteidigen sowie die Hintermannschaft zu stabilisieren.
59
15:20
Christoph Greger
Einwechslung bei Viktoria Köln: Christoph Greger
59
15:20
Aaron Berzel
Auswechslung bei Viktoria Köln: Aaron Berzel
59
15:20
Die hundertprozentige Chance für Handle! Mit einem ansehnlichen Doppelpass zwischen Handle und Jastremski lassen die beiden den Verteidigern halbrechts vor der Box überhaupt keine Chance und kombinieren sich schön in den Sechzehner. Handle kommt halbrechts in einer Entfernung von 15 Metern wieder an die Kugel und ist komplett alleine vor Leo Weinkauf. Er zieht mit rechts ab, erwischt das Leder aber nicht perfekt, sodass es knapp am rechten Pfosten vorbeirauscht.
57
15:19
Die Zebras werden gefährlicher und setzen sich in der gegnerischen Hälfte fest. Es sind aber weiterhin Standards, die die Hintermannschaft Kölns in Bredouille bringt. Erst verpasst Ajani einen Freistoß aus dem linken Halbfeld im Zentrum knapp, dann ist es Bakalorz, der nach einer Ecke von rechts unter dem Leder vorbeifliegt.
55
15:16
Coach Janßen passt das aber nicht unbedingt. Lautstark fordert er seine Mannen dazu auf, rauszuschieben und sich nicht hinten reindrängen zu lassen.
52
15:16
Die Schwarz-Weiß-Roten lassen den Gästen nun mehr Platz und Raum zum Aufbauen, fokussieren sich selbst auf das Verteidigen.
49
15:13
Rolf Feltscher
Gelbe Karte für Rolf Feltscher (MSV Duisburg)
Feltscher revanchiert sich bei Marseiler für dessen Einsteigen und geht selbst ebenfalls sehr ruppig und mit gestrecktem Bein in den Zweikampf auf der Außenlinie. Auch diese Verwarnung ist berechtigt.
48
15:13
Die Gastgeber erwischen den etwas besseren Start nach Wiederanpfiff.
46
15:12
Darius Ghindovean
Einwechslung bei MSV Duisburg: Darius Ghindovean
46
15:12
Stefan Velkov
Auswechslung bei MSV Duisburg: Stefan Velkov
46
15:11
Marvin Ajani
Einwechslung bei MSV Duisburg: Marvin Ajani
46
15:09
Alaa Bakir
Auswechslung bei MSV Duisburg: Alaa Bakir
46
15:09
Vincent Gembalies
Einwechslung bei MSV Duisburg: Vincent Gembalies
46
15:09
Marlon Frey
Auswechslung bei MSV Duisburg: Marlon Frey
46
15:08
Es dauert keine zehn Sekunden, da wird die Viktoria schon wieder gefährlich. Leo Weinkaufs Klärungsversuch bleibt am eigenen Mann hängen und wird postwendend gefährlich. Von links wird die Kugel ins Zentrum gespielt, dort kann ein Verteidiger aber bereinigen.
46
15:06
Schiedsrichter Greif pfeift die Partie wieder an!
46
15:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:58
Halbzeitfazit:
Bei der Begegnung zwischen Viktoria Köln und dem MSV Duisburg geht es mit einer 2:0-Führung der Hausherren in die Kabinen. Beide Teams taten sich zu Beginn schwer, ihren Rhythmus zu finden, sodass es knapp zehn Minuten dauerte, bis die Zebras nach einem Eckstoß die erste Chance hatten. Im Anschluss kämpften sich die Höhenberger ins Spiel und wurden immer besser, nicht zuletzt aufgrund des passiven Agierens der Duisburger. In der 31. Minute stand Handle dann nach einem Freistoß aus dem Halbfeld goldrichtig und staubte ab zum 1:0. Kurz darauf hatte Jastremski die Riesenchance, um die Führung auszubauen, ließ diese allerdings liegen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es dann erneut ein Standard, der zum 2:0 führte. Am zweiten Pfosten veredelte Fritz eine starke Flanke Marseilers per Kopf und ließ Weinkauf im Kasten des MSV keine Chance. Kann die Viktoria die Führung halten?
45
14:50
Ende 1. Halbzeit
45
14:50
Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhen die Höhenberger und erwischen dabei den berühmten "guten psychologischen Zeitpunkt".
45
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
14:47
Moritz Fritz
Tooor für Viktoria Köln, 2:0 durch Moritz Fritz
Die Viktoria stellt auf 2:0! Wieder ist es ein Standard, der einmal mehr kurz ausgespielt wird. Risse gibt auf Marseiler, der nicht lange fackelt und den Ball mit rechts hoch auf den zweiten Pfosten gibt. Dort ist Fritz sträflich frei und versenkt den Kopfball aus kurzer Distanz ohne Probleme im kurzen Eck. Weinkauf ist wieder ohne Chance.
42
14:46
Die Gemüter erhitzen sich zunehmend. Der Druck und die Anspannung, die auf den Spieler lasten, machen sich bemerkbar.
40
14:43
Luca Marseiler
Gelbe Karte für Luca Marseiler (Viktoria Köln)
Marseiler hätte zwar für sein erstes Einsteigen gegen Feltscher bereits die Gelbe Karte sehen können, wird aber jetzt erst für ein weiteres verwarnt. Viel zu stürmisch geht er wieder in ein Tackling mit dem Rechtsverteidiger und räumt ihn auf der rechten Seite in der eigenen Hälfte rüde ab.
40
14:43
Marvin Bakalorz
Gelbe Karte für Marvin Bakalorz (MSV Duisburg)
Bakalorz wird nachträglich verwarnt, da er zuvor einen Angriff Kölns im eigenen Mittelfeld mit einem taktischen Foul an Klefisch stoppte.
39
14:43
Die Rheinländer aus Köln lassen hier DIE Chance auf den Führungsaufbau liegen. Olaf Janßen muss verrückt werden an der Seitenlinie. Wenn das mal nicht bestraft wird...
37
14:42
Auf der anderen Seite hat Stoppelkamp mal die Faxen dicke und zieht halblinks aus der Distanz ab. Der Rechtsschuss aus etwas mehr als 20 Metern bringt aber keine Gefahr.
35
14:41
Doppelchance für Jastremski! Velkov verschätzt sich bei einem langen Ball in die Spitze auf Jastremski. Dieser lauert gut, schiebt im richtigen Moment seinen Körper zwischen Ball und Verteidiger und schließt dann aus 15 Metern mit links ab auf das lange, rechte Eck. Weinkauf kann den Schuss zwar parieren, lässt ihn aber direkt vor die Füße des Angreifers abklatschen. Der muss sich erst neu positionieren und entscheidet sich dazu, es auch beim zweiten Mal selbst zu machen, obwohl rechts in der Box ein Mitspieler völlig frei ist. Der Schuss mit links kullert rechts am Tor vorbei, das Abspiel wäre ohne Diskussion die bessere Entscheidung gewesen.
33
14:37
Mit seinem vierten Saisontor beschert Simon Handle seinem Team also die Führung, die es nun zu verteidigen gilt. Der Treffer war aber schon einmal enorm wichtig für die Höhenberger.
31
14:34
Simon Handle
Tooor für Viktoria Köln, 1:0 durch Simon Handle
Und genau ein solcher Standard führt nun zur Führung der Kölner! Nach kurzer Ausführung flankt Risse die Kugel aus dem linken Halbraum mit rechts weit auf den zweiten Pfosten. Dort kann Fritz relativ ungestört auf den Kasten köpfen. Er bringt das Leder aus wenigen Metern zwar nicht im Tor unter, vom rechten Innenpfosten springt es aber nach links vor das Tor, wo Handle genau richtig steht und nur noch seinen Fuß hinhalten muss.
31
14:34
Bereits des Öfteren verursachten die Duisburger im eigenen Halbfeld Freistöße.
29
14:33
Pusch will auf der rechten offensiven Außenbahn einen Freistoß schinden und lässt sich nach einem leichten Körperkontakt von May direkt fallen. Der Schiedsrichter geht auf den Täuschungsversuch nicht ein und lässt weiterspielen.
27
14:32
Die Blau-Weißen tun sich im Moment sehr schwer, sich von hinten raus zu befreien. Der Fußball-Club aus Köln hat die Nase vorne! Gelingt ihnen der Führungstreffer?
25
14:30
Letzterer kommt wieder einmal auf der linken Außenbahn an die Kugel, geht ins 1-gegen-1 und zieht wieder in Richtung der Grundlinie. Seine flache Hereingabe mit links verhungert aber und ist kein Problem für den Keeper.
23
14:29
Sehr aktiv im Kölner Offensivspiel sind bisher Risse, Amyn und auch Marseiler.
21
14:29
Aus der kurzen Drangphase können die Hausherren kein Kapital schlagen. Das Spieltempo hat mittlerweile etwas nachgelassen und das Geschehen spielt sich hauptsächlich im Mittelfeld ab.
19
14:28
Den Zebras gelingt es jedoch, diese Angriffswelle abzuwehren. Nun sind aber auch die Höhenberger im Spiel und insgesamt sogar etwas gefährlicher als die Gäste.
16
14:27
Die Viktoria bleibt nach dieser Gelegenheit offensiv und drängt den SV aus Duisburg tief in die eigene Hälfte.
14
14:26
Gute Chance für Köln! Über nur zwei Stationen geht es diesmal ausgehend von Lorch schnell und gefährlich nach vorne. Dessen diagonales Zuspiel auf die rechte Seite kontrolliert Handle und passt direkt weiter nach links vorne in die Box zu Jastremski. Steuer verschätzt sich, wodurch der Angreifer rechts im Fünfer plötzlich alleine vor Weinkauf auftaucht. Der macht den Winkel so spitz, sodass er den Schuss aus der Drehung parieren kann.
12
14:17
Nach einer schönen Kombination durch das Mittelfeld spielt Amyn das Leder nach links raus zu Marseiler. Der geht auf seinen Gegenspieler zu und spielt den Ball kurz vor der Grundlinie mit links hoch und weit in die Box. Hinter dem zweiten Pfosten kommt Handle angerauscht und nimmt das Zuspiel aus zwölf Metern und spitzem Winkel mit rechts direkt. Er trifft den Ball gar nicht schlecht, der Abschluss kommt aber zu zentral, als dass sich ein Problem für Weinkauf ergeben würde.
11
14:15
Nach den ersten zehn Minuten können kaum Vorteile für die eine oder andere Mannschaft ausgemacht werden. Die bessere Chance hatten nun die Zebras, Köln findet nicht so recht ins Spiel.
9
14:13
Gute Gelegenheit für den MSV! Die Meidericher bleiben aktiv vorne und kommen mit der nächsten Ecke zur ersten guten Möglichkeit der Partie. Nach einem kurz ausgeführten Eckstoß bringt Stoppelkamp den Ball mit links weit auf den zweiten Pfosten, wo sich Velkov im Luftzweikampf behaupten kann. Sein Kopfball landet allerdings am linken Außennetz.
8
14:12
Risse und Bakir liefern sich rechts vom Kölner Sechzehner einen intensiven, aber fairen Zweikampf. Bakir holt den Einwurf heraus.
7
14:11
Mit einem langen, hohen Ball sucht und findet Fritz rechts vorne Handle. Dessen Flanke mit rechts findet aber nur ein Verteidigerbein.
6
14:10
Marseiler geht auf der rechten Seite in der Duisburger Hälfte sehr intensiv in einen Zweikampf und kommt dabei zu spät. Er trifft Feltscher, nachdem dieser den Ball schon weiterspielte, ziemlich hart am Fuß, wird für dieses Einsteigen aber noch nicht verwarnt.
5
14:09
Auch die Viktoria schiebt früh auf die gegnerische Verteidigung, hat mit dem Pressing aber noch kein Erfolg.
4
14:07
Stoppelkamp spielt diesen flach auf den kurzen Pfosten. Dort ist allerdings kein Angreifer und die Verteidigung kann den Ball klären.
4
14:07
Auf der anderen Seite bricht Pusch zum ersten Mal auf der rechten Außenbahn durch. Sein Flankenversuch wird zum Eckstoß geblockt.
3
14:06
Die erste Ecke, getreten von Risse von der linken Seite, kann Weinkauf zwar nicht mit dem ersten Kontakt aus der Gefahrenzone fausten, mit dem zweiten packt er dann aber zu und hat die Kugel.
2
14:05
Kai Klefisch kann rechts im Mittelfeld der eigenen Hälfte die Kugel gegen zwei Gegenspieler behaupten und wird gefoult. Ein wichtiger erster Zweikampf für den Mittelfeldakteur!
1
14:04
Gleich zu Beginn schiebt Duisburg weit nach vorne und setzt die Kölner früh unter Druck.
1
14:04
Der Ball rollt im Sportpark! Die Hausherren spielen in ganz weißer Montur, der MSV tritt in komplett schwarzen Trikots auf.
1
14:03
Spielbeginn
14:02
Es ist alles angerichtet. Das Wetter ist perfekt und auch die Gäste-Fans sind zahlreich vertreten. Gleich kann es losgehen!
13:32
Es ist zwar noch relativ früh in der Saison, dennoch könnten die kommenden Spieltage richtungsweisend sein. Für beide Vereine steht bei diesem Aufeinandertreffen also einiges auf dem Spiel. Die kommenden 90 Minuten versprechen, spannend und intensiv zu werden!
13:32
Trainer Pavel Dotchev bringt bei den Blau-Weißen im Vergleich zum knappen Sieg über Eintracht Braunschweig nur einen neuen Spieler in die Startelf: anstelle von Aziz Bouhaddouz nimmt Orhan Ademi die Position des Stürmers ein. Die Aufstellungen der Mannschaften können mit einem Klick auf Spielschema eingesehen werden.
13:25
Auch der MSV musste bereits fünf Niederlagen hinnehmen, konnte allerdings auch vier Spiele für sich entscheiden und belegt mit zwölf Punkten deshalb den zwölften Tabellenrang. Insgesamt liegen die Mannschaften der dritthöchsten Spielklasse von den Punkten her fast durchgehend sehr nahe beieinander, weshalb die Zebras bei einem Sieg theoretisch bis auf den neunten Rang springen könnten. Auf der anderen Seite könnte eine Niederlage, je nachdem wie die Konkurrenz spielt, dazu führen, dass sie den Abstiegsplätzen am Ende des Spieltages gefährlich nahekommen.
13:17
Zwei Veränderungen im Vergleich zur Startformation bei der Niederlage in Havelse sollen dabei zum Ziel führen. Für Maximilian Rossmann startet Aaron Berzel in der Verteidigung und anstelle von Patrick Sontheimer beginnt Niklas May. Er nimmt die Lingsverteidigerposition ein, dafür schiebt Kai Klefisch nach vorne ins Mittelfeld.
13:14
Den Auftakt der neuen Saison hatten sich die Verantwortlichen der Viktoria sicherlich ganz anders vorgestellt. Nach neun absolvierten Partien weist der Punktestand des 12. des Vorjahres maue fünf Zähler auf, was gleichbedeutend mit dem 19. Tabellenplatz ist. Nur der Aufsteiger aus Havelse ist mit vier Punkten noch schlechter, konnte am letzten Spieltag aber seinen ersten Sieg ausgerechnet gegen die Kölner markieren. Bei insgesamt nur einem Sieg kommt die Truppe um Trainer Olaf Janßen auf fünf Niederlagen. Die Voraussetzungen für die heutige Begegnung sind eindeutig: es muss ein Dreier her!
12:54
Herzlich willkommen zum zehnten Spieltag der 3. Liga! Viktoria Köln hat heute den MSV Duisburg im Sportpark Höhenberg zu Gast. Anstoß ist um 14:00 Uhr.