Sportschau.de Startseite
Direkt zum Inhalt

Liveticker | Viktoria Köln gegen Waldhof Mannheim | Live und Ergebnisse

3. Liga - Übersicht

Liveticker

3. Liga - 4. Spieltag

14:00
Beendet
Viktoria Köln
2:3
Waldhof Mannheim
0:3
Stadion
Sportpark Höhenberg
Zuschauer
2.619
Schiedsrichter
Tom Bauer
90
16:02
Fazit:
Das sehr ereignisreiche Aufeinandertreffen von Viktoria Köln und Waldhof Mannheim endet mit 2:3. Dabei hatte mit diesem Spielverlauf nach 45 Minuten noch keiner gerechnet. Der SV dominiert die erste Hälfte klar und sorgte mit der Drei-Tore-Führung für relativ sichere Verhältnisse. Olaf Janßen musste sich in der Pause etwas überlegen und das tat er offensichtlich. Seine Mannschaft kam wie ausgewechselt aus der Kabine, agierte viel zielstrebiger, aggressiver und wacher - und erzielte dadurch bereits nach drei Minuten das 1:3. Im Anschluss passierte lange nicht viel, sodass der Sieg für die Gäste besiegelt schien. Zehn Minuten vor dem Ende fiel dann aber der Anschlusstreffer, der den Sportpark Höhenberg zum Brodeln brachte. Am Ende gelang es dem SVW, die Führung zu verteidigen, sodass Waldhof den ersten Dreier der Saison einfährt. Köln steht auch nach vier Spielen immer noch nur mit einem Punkt da.
90
15:52
Spielende
90
15:52
Es ist verständlich, dass die Nerven etwas blank liegen. Zum zweiten Mal hintereinander fällt ein Mannheimer und es gibt den nächsten Freistoß. Garcia und Berzel geraten im Anschluss aneinander und tauschen kurz Meinungen aus, die Situation ist aber schnell wieder geklärt.
90
15:51
Den Freistoß spielen sie natürlich kurz aus, Martinovic nimmt den nächsten stärkeren Körperkontakt dankend an und holt den nächsten Freistoß in dieser Ecke des Spielfeldes heraus.
90
15:48
Maximilian Rossmann
Gelbe Karte für Maximilian Rossmann (Viktoria Köln)
Ein Entlastungsangriff für Waldhof läuft über Martinovic und die linke Seite. Schon tief in der gegnerischen Hälfte wird der Stürmer von Rossmann durch ein klares Foul gestoppt. Martinovic bleibt liegen und muss erst einmal behandelt werden ...
90
15:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
15:46
Die Riesenchance für Hong auf den Ausgleich! Mit einem unwiderstehlichen Antritt von Lorch auf der linken Außenbahn zieht dieser mit Tempo an drei Verteidigern vorbei. Seine flache Hereingabe findet am kurzen Pfosten Hong, der nur noch Königsmann vor sich hat. Er scheitert mit links aber aus kürzester Distanz am Schlussmann, der den Sieg für seine Mannschaft in dieser Situation festhält. Was für ein Nervenkitzel!
86
15:46
Was für ein Spiel, damit hat zur Halbzeit wohl wirklich keiner gerechnet!
83
15:42
Kuriose Situation! Köln hat im weit entfernten rechten Halbfeld einen Freistoß, der hoch in die Mitte gebracht wird. Aufgrund der Gelben Karte, die dem Standard voranging, pfeift der Schiedsrichter an und nur Millisekunden später ist der Ball schon in der Luft. Ein Mannheimer war wohl der Meinung, der Freistoß würde wiederholt werden, streckt seinen Arm in Richtung des heranfliegenden Balles und macht eine Bewegung in Richtung Grundlinie. Die Kölner protestieren verständlicherweise und wollen einen Elfmeter, der Spieler hat den Ball aber wohl nicht berührt, es gibt keinen Elfmeter!
82
15:42
Marcel Seegert
Gelbe Karte für Marcel Seegert (Waldhof Mannheim)
82
15:42
Durch diesen Treffer dürften die letzten Minuten enorm spannend werden!
80
15:37
Simon Handle
Tooor für Viktoria Köln, 2:3 durch Simon Handle
Und da ist der Anschluss da! Was für ein Spiel! Klefisch wird zentral vor der gegnerischen Box bedient und setzt zu einem Distanzschuss aus ca. 25 Metern an. Dieser missglückt ihm aber völlig, wodurch er aber einen präzisen Pass in die Tiefe auf Hong spielt, der sich mit dem Rücken zum Tor zentral im Strafraum befindet. Gedankenschnell legt er das Zuspiel direkt mit der Hacke nach rechts in den freien Raum, da er sieht, dass Handle in diesen hineinstößt. Er nimmt die Ablage mit links direkt und bringt das Leder aus einer Entfernung von zehn Metern ohne Probleme im linken Eck unter. Königsmann hat keine Chance.
79
15:37
Die Mannheimer nutzen seit geraumer Zeit jede Unterbrechung, um etwas auf Zeit zu spielen.
77
15:34
Gerrit Gohlke
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Gerrit Gohlke
77
15:34
Stefano Russo
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Stefano Russo
77
15:34
Niklas Sommer
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Niklas Sommer
77
15:34
Joseph Boyamba
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Joseph Boyamba
75
15:32
15 Minuten verbleiben den Gastgebern, um zumindest einen Punkt zu sichern. Köln ist deutlich besser und spielt sich Chancen heraus. Langsam aber sicher müsste einer aber mal wieder im Kasten landen.
74
15:31
Auch aus dieser kann Viktoria aber kein Kapital schlagen.
73
15:31
Youssef Amyn, der heute seinen 18. Geburtstag feiert, zeigt, was er am Ball drauf hat: Er kommt rechts in der Box an den Ball und lässt Donkor mit einer Flankentäuschung ins Leere laufen, um selbst zurückzuziehen. Im Anschluss wartet er kurz, bis Donkor wieder da ist, verlagert sein Gewicht blitzschnell wieder nach rechts und zieht am Verteidiger vorbei. Die flache Flanke in die Mitte wird zur Ecke abgewehrt.
71
15:29
Höger setzt mit seiner ersten Aktion direkt ein Zeichen und geht Klefisch aggressiv von hinten an, sodass der erst einmal behandelt werden muss.
69
15:26
Was für eine Glanztat von Königsmann! Eine perfekte Flanke mit rechts von Handle von der rechten Seite nimmt der eben erst eingewechselte Lorch auf Höhe des kurzen Pfostens per Kopf. Aus einer Entfernung von sieben Metern platziert er das Leder eigentlich optimal im langen Eck, hat die Rechnung aber ohne die Spannweite Königsmanns gemacht. Der streckt sich und streckt sich und lenkt den Ball mit seinen Fingerspitzen um den Pfosten zur Ecke. Diese bringt im Anschluss nichts ein.
68
15:25
Auch Olaf Janßen tauscht noch zweimal, hat damit sein Kontingent bereits ausgeschöpft.
67
15:24
Jeremias Lorch
Einwechslung bei Viktoria Köln: Jeremias Lorch
67
15:24
Patrick Sontheimer
Auswechslung bei Viktoria Köln: Patrick Sontheimer
67
15:24
Moritz Fritz
Einwechslung bei Viktoria Köln: Moritz Fritz
67
15:24
Christoph Greger
Auswechslung bei Viktoria Köln: Christoph Greger
66
15:23
Adrien Lebeau, der sich wirklich verausgabt und ein starkes Spiel gezeigt hat, verlässt den Platz. Für ihn kommt der langjährige Bundesligaprofi Marco Höger, der damit sein Debüt für Waldhof gibt. Er soll das Mittelfeld stabilisieren und helfen, die Führung über die Zeit zu bringen.
65
15:22
Marco Höger
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Marco Höger
65
15:22
Adrien Lebeau
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Adrien Lebeau
63
15:20
Auch die nächste weite Flanke von Risse von der rechten Außenbahn sorgt für Gefahr. Im Fünfer wird der Ball verlängert und landet hinter dem zweiten Pfosten vor Innenverteidiger Greger. Auch dessen Linksschuss aus spitzem Winkel und kurzer Entfernung landet aber im Toraus.
61
15:19
Von Mannheim war und ist in der zweiten Halbzeit überhaupt nichts zu sehen, das Blatt hat sich einmal um 180 Grad gewendet, wie es so oft ist im Fußball. Es stellt sich die Frage, ob die zur Halbzeit komfortable Führung genug Puffer darstellt für die Kurpfälzer.
58
15:18
Rafael García
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Rafael Garcia
58
15:17
Marc Schnatterer
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Marc Schnatterer
55
15:17
Die nächste gute Chance! Eine hohe Hereingabe von Risse auf den zweiten Pfosten sorgt für Gefahr. May kommt aus spitzem Winkel und einer Entfernung von 13 Metern zum Abschluss, verfehlt das Tor nur knapp. Köln ist dran!
52
15:14
Die Rechtsrheinischen bleiben dran! Amyn setzt sich kraftvoll auf der linken Außenbahn durch und zieht ins Zentrum. Die Kölner laufen in einer 3-2-Überzahlsituation auf die Verteidigung zu. Am linken Sechzehnereck angekommen zieht der junge Mittelfeldspieler und bisherige Top-Torschütze nach innen und schließt dann flach auf den kurzen Pfosten ab. Der Abschluss verfehlt den linken Pfosten knapp. Vermutlich wäre ein Abspiel jedoch die richtige Wahl gewesen, dann wäre der Anschluss vielleicht drin gewesen.
51
15:10
Ganz im Gegensatz zur ersten Halbzeit kamen die Höhenberger aggressiv und mutig aus der Kabine. Janßen fand in seiner Halbzeitansprache offensichtlich die richtigen Worte und der "kleine" Anschluss ist da.
48
15:05
Marcel Risse
Tooor für Viktoria Köln, 1:3 durch Marcel Risse
Und das ist doch schon einmal der perfekte Start für Köln! Handle setzt sich auf der rechten Außenbahn mit einem Übersteiger durch und flankt hoch auf den zweiten Pfosten. Dort nimmt May das Zuspiel an und zieht mit rechts ab. Der Schuss wird geblockt, fliegt nach rechts in den Strafraum und landet auf dem rechten Schlappen von Kapitän Risse. Der kann sich aus einer Entfernung von sieben Metern die Ecke aussuchen und schiebt links unten ein.
46
15:03
Seokju Hong
Einwechslung bei Viktoria Köln: Seokju Hong
46
15:03
Albert Bunjaku
Auswechslung bei Viktoria Köln: Albert Bunjaku
46
15:03
Niklas May
Einwechslung bei Viktoria Köln: Niklas May
46
15:03
David Philipp
Auswechslung bei Viktoria Köln: David Philipp
46
15:02
Aaron Berzel
Einwechslung bei Viktoria Köln: Aaron Berzel
46
15:02
Daniel Buballa
Auswechslung bei Viktoria Köln: Daniel Buballa
46
15:02
Es geht hinein in den zweiten Durchgang. Geht hier noch was für Köln?
46
15:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:59
Halbzeitfazit:
Beim Spiel Viktoria Köln gegen Waldhof Mannheim verlief die erste Halbzeit sehr einseitig, weshalb es zur Pause 3:0 für die Gäste steht. Bereits in der ersten Minute kam durch Costly der erste gefährliche Abschluss auf Nicolas' Kasten geflogen. Kurz darauf hatte Philipp die Riesenchance, die Führung zu erzielen. Da ihm dies aber nicht gelang, konnte der SV seine Taktik, tief zu stehen und auf Konter zu setzen, weiter verfolgen. Im Umschalten waren die Mannheimer viel schneller als die Gastgeber, die selbst immer weit aufrückten, wodurch sich regelmäßig große Räume eröffneten. Diese nutzten die sehr aktiven Martinovic und Schnatterer beinahe perfekt aus. Beinahe, denn der Doppeltorschütze Schnatterer hatte sogar noch die Hunderprozentige zu einem weiteren Treffer. Auch Lebeau sorgte auf der rechten Seite für viel Betrieb und stellte die Verteidiger vor Probleme. In Anbetracht des Verlaufs der ersten Halbzeit scheint die Partie fast schon entschieden.
45
14:47
Ende 1. Halbzeit
45
14:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
14:45
Marc Schnatterer
Tooor für Waldhof Mannheim, 0:3 durch Marc Schnatterer
Was für eine Hereinnahme in die Startelf durch den Trainer. Lebeau macht ein sehr starkes Spiel und hat am dritten Treffer riesige Anteile. Und schon wieder ist es ein Konter über die rechte Seite. Mit zwei Doppelpässen hebeln die Gäste die gegnerische Hintermannschaft komplett aus. Kurz nach der Mittellinie zündet Lebeau dann den Turbo, lässt Rossmann und Co. nur den Anblick seiner Waden und sprintet bis zur Grundlinie. Er behält die Ruhe und den Überblick, sieht, dass Schnatterer am zweiten Pfosten wieder einmal mutterseelenallein steht. Der erfahrene Mann hat noch Zeit, die Kugel anzunehmen und schweißt sie dann aus wenigen Metern im kurzen Eck unter die Latte.
43
14:44
Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff gelang der Heimmannschaft abgesehen vom Lattentreffer immer noch kein Abschluss, der auf das Tor von Königsmann kam. Diese Möglichkeit zu Beginn stellt weiterhin die einzige gefährliche Situation der Kölner Offensive dar.
40
14:41
Christoph Greger
Gelbe Karte für Christoph Greger (Viktoria Köln)
Greger holt auf der linken Außenbahn auf Höhe der Mittellinie Lebeau mit einer Grätsche unsanft von den Beinen. Ein relativ unnötiges Einsteigen an diesem Ort des Spielfeldes, durch das sich der Verteidiger die Verwarnung einhandelt.
39
14:41
Die Viktoria muss wirklich schauen, dass sie nicht noch das dritte Tor vor der Pause kassiert. Mit der Taktik der Gäste kommt die Janßen-Elf bisher noch überhaupt nicht zurecht und der Coach sollte sich etwas überlegen für den zweiten Durchgang.
37
14:39
Beflügelt von der Führung und den erfolgreichen Aktionen macht der SV einfach so weiter. Mit einem guten Steckpass schickt Schnatterer auf der linken Seite Donkor in Richtung Grundlinie. Dessen flache Hereingabe kann Greger noch gerade so abgrätschen, bevor sie zum einschussbereiten Martinovic gelangt.
35
14:38
Die Verteidigung sah bei diesem Angriff erneut nicht gut aus. Nach dem Ballgewinn auf der rechten Außenbahn benötigte es nur ein Zuspiel, um Schnatterer den freien Weg zum Tor zu ermöglichen. Das darf so nicht passieren.
32
14:33
Marc Schnatterer
Tooor für Waldhof Mannheim, 0:2 durch Marc Schnatterer
Diesmal behält er die Nerven! Wieder ist es ein Konter, der zum Tor führt. Mit einem starken Diagonalball von halbrechts nach links vorne wird Schnatterer von Martinovic in Szene gesetzt. Einige Meter hinter dem Mittelkreis kommt er an die Kugel, kann das Zuspiel optimal verarbeiten und läuft schon alleine auf den Kasten zu. Handle verfolgt ihn noch, kann aber nicht verhindern, dass er das Leder cool durch die Beine des Keepers schiebt. Führung ausgebaut!
32
14:33
Durch eine Ecke von der linken Seite, getreten von Risse, wird es zum ersten Mal gefährlich. Rossmann kommt am kurzen Pfosten mit seinem Kopf aber nicht an den Ball und die Chance wird geklärt.
30
14:32
Da die Taktik für die Waldhofer bisher perfekt aufging, setzen sie diese einfach fort. Sie lassen sich fallen, stehen sicher und warten geduldig auf Möglichkeiten zum Umschalten.
29
14:30
Andererseits führten sie in den vergangenen drei Spielen immer mit 1:0 und konnten keines für sich entscheiden. Womöglich läuft es heute ja anders herum ...
27
14:29
Köln hat Glück, dass es hier nur 0:1 steht und müsste sich langsam aber sicher etwas einfallen lassen. Bisher sind die Domstädter ohne Chancen.
24
14:25
Riesenchance auf das 2:0! Lebeau setzt sich an der rechten Außenlinie energisch gegen seinen Gegenspieler durch, zieht in Richtung Grundlinie und sieht den im Rückraum anrauschenden Schnatterer. Der Pass kommt flach und eigentlich perfekt, rutscht dem Routinier allerdings leicht über seinen rechten Schlappen, weshalb die Direktabnahme aus elf Metern am linken Pfosten vorbeifliegt.
22
14:22
Dominik Martinovic
Tooor für Waldhof Mannheim, 0:1 durch Dominik Martinovic
Der Stürmer übernimmt die Verantwortung und tritt zum Strafstoß an. Mit viel Tempo zimmert er das Leder mit rechts von sich aus gesehen links unten in die Ecke. Nicolas ist in der richtigen Ecke und noch mit den Fingerspitzen am Ball, hat aber keine Chance bei diesem strammen Schuss. Führung für die Gäste!
21
14:21
Elfmeter für Mannheim! Nach einem sehr frühen Ballgewinn Russos zentral in der eigenen Hälfte geht es über die linke Seite sehr schnell nach vorne. Martinovic kommt an den Ball und dringt von links in den Strafraum ein. Mit einem Haken nach rechts lässt er den Verteidiger ins Leere laufen und will dann Boyamba in der Mitte mitnehmen anstatt selbst abzuschließen. Ein Verteidiger blockt den Pass, wodurch die Kugel wieder zu Martinovic springt. Der zieht am herausgelaufenen Keeper vorbei und wird von diesem unstrittig zu Fall gebracht.
20
14:20
Der Sportverein lässt sich in dieser Phase des Spiels wieder etwas zurückfallen und greift die gegnerischen Akteure erst auf Höhe der Mittellinie an.
18
14:19
Auch die Viktorianer schalten sich zwar in der Offensive ein, haben bisher aber noch keine zielführenden Ideen, wie sie die Verteidigung überwinden können. Diese steht bisher sicher und hat nach 18 überstandenen Minuten bereits eine Bestmarke in dieser Saison aufgestellt.
15
14:16
Mit einem diagonalen Steckpass wird Boyamba in der Sturmspitze auf die Reise geschickt und geht im Zweikampf mit Buballa zu Boden. Der Verteidiger war der letzte Mann und die Mannheimer setzen kurz zu Protesten an. Der Schiedsrichter macht aber sofort unmissverständlich klar: Das war kein Foul, weiter geht's!
12
14:14
Mit einem einfachen Klatschball überbrücken Boyamba und der agile Costly rechts das ganze Mittelfeld. Ersterer wird flach von der Verteidigung angespielt, Costly schaltet schnell und hinterläuft. Er bekommt die Kugel perfekt in seinen Fuß und hat die ganze rechte Außenbahn vor sich. Seine Hereingabe findet keinen Abnehmer, dennoch ist das nicht gut verteidigt in dieser Aktion.
10
14:11
Die Kurpfälzer schienen in den Anfangsminuten wacher und aggressiver in der Partie zu sein. Köln war in der Verteidigung nicht energisch genug. Durch die Großchance sind die Gastgeber aber nun auch in der Partie angekommen.
7
14:07
Lattentreffer für Köln! Was für ein Lapsus der Mannheimer Hintermannschaft. Einen eigentlich sehr ungefährlichen langen Ball will Kapitän Seegert kurz auf seinen Keeper Königsmann spielen. Der kommt aber deutlich zu schwach, Königsmann eilt hinaus und versucht, am Sechzehner vor dem angreifenden Philipp an das Leder zu kommen. Der Stürmer setzt sich aber gegen die beiden durch, schnappt sich die Kugel, dreht sich einmal nach links und hebt den Ball mit seinem Linken dann an den Querbalken. Glück für Waldhof!
5
14:06
In den ersten Minuten ist eine klare Taktik der Gäste zu erkennen. Sie überlassen den Rothemden die Kugel im Aufbau und stehen zunächst tief. Bei Ballgewinn wird dann sehr schnell umgeschaltet und zu Kontern angesetzt, die gerade noch so von Greger unterbunden werden konnten.
3
14:04
Im Anschluss versuchen die Höhenberger, das Spiel zunächst zu beruhigen und spielen sich den Ball kontrolliert in den eigenen Reihen zu, ohne große Räume nach vorne gutzumachen.
1
14:03
Es ist noch keine Minute gespielt, da wird der SV zum ersten Mal gefährlich. Zunächst setzt sich Costly auf der rechten Seite trickreich gegen zwei Verteidiger durch und spielt den Ball nach vorne in die Spitze. Über Umwege wird das Leder wieder auf Costly abgelegt, der nicht lange fackelt und aus 18 Metern zum Abschluss ansetzt. Er trifft die Kugel mit rechts sehr gut, Torhüter Nicolas ist aber zur Stelle und kann den satten Torschuss aus der kurzen Ecke fischen. Was für ein Auftakt!
1
14:01
Los geht's! Schiedsrichter Tom Bauer pfeift zum Anstoß. Köln spielt in ganz roter Montur, Mannheim tritt in weiß-grauen Trikots auf.
1
14:01
Spielbeginn
13:48
Auch Köln stellte sich im Pokal sehr gut an, scheiterte am Ende in der Verlängerung mit 2:3 aber knapp an Hoffenheim. Aus den drei ersten Spielen konnten die Truppe um Trainer Janßen lediglich einen Punkt beim Unentschieden zuhause gegen Zwickau sammeln, wartet seit sechs Spielen auf einen Sieg und steht deshalb unter Zugzwang. Mit Waldhof Mannheim empfangen die Rechtsrheinischen alles andere als einen leichten Gegner, der, wie angedeutet, ebenfalls punkten muss. Die Ausgangsbedingungen versprechen einen spannenden Fight um den ersten Dreier, man darf gespannt sein!
13:40
Die Baden-Württemberger sind mit breiter Brust angereist, die sie der Statistik der vergangenen Aufeinandertreffen der beiden Teams zu verdanken haben. Bei insgesamt sieben Begegnungen konnten die Westfalen lediglich eine für sich entscheiden, in der 3. Liga gelang ihnen bei vier direkten Duellen noch kein einziger Sieg. Darüber hinaus konnten die Höhenberger seit 1991 keinen Sieg mehr gegen den SVW einfahren. Dieser steht nach drei Spieltagen zwar erst bei zwei Zählern, konnte im DFB-Pokal aber für eine große Überraschung sorgen und die Eintracht aus Frankfurt aus dem Wettbewerb werfen. Auch mit dem darauffolgenden Unentschieden gegen die Würzburger Kickers als Zweitligaabsteiger kann man zufrieden sein.
13:33
Werfen wir einen Blick auf die Aufstellungen. Coach Janßen wechselt bei der Viktoria im Vergleich zur 3:1-Niederlage vor einer Woche in Verl dreimal. Anstelle von Lorch rückt Sontheimer in die Verteidigung, der dadurch freiwerdende Platz im Mittelfeld wird durch Kapitän Risse besetzt. Heister und Möller sind heute nicht im Kader, für sie agieren Philipp und Bunjaku in der Offensive. Bei Waldhof wird im Vergleich zur Punkteteilung gegen Würzburg zweimal rotiert. Sommer steht nicht in der Startelf, für ihn rückt Donkor in die Verteidigung. Neu in der Aufstellung ist dafür Saghiri. Des Weiteren wird Rossipal durch Lebeau ersetzt.
13:16
Mit erst drei absolvierten Spieltagen befindet sich die dritthöchste Spielklasse in Deutschland noch in der Anfangs- sowie die Teams in der Findungsphase. Noch können sehr wenige Voraussagen bzw. Einschätzungen der einzelnen Vereine getroffen werden. Nichtsdestotrotz dürften weder die Viktoria aus Köln noch Mannheim mit den bisherigen Ergebnissen zufrieden sein. Beide blicken auf eine insgesamt erfolgreiche vergangene Saison zurück, in welcher Köln am Ende den 12. und der SV den 8. Platz belegten. In der laufenden Spielzeit warten beide Klubs jedoch auf ihren ersten Sieg.
12:55
Herzlich willkommen zur Begegnung zwischen Viktoria Köln und Waldhof Mannheim am vierten Spieltag der 3. Liga! Anstoß ist um 14:00 Uhr.