Sportschau.de Startseite
Direkt zum Inhalt

Liveticker | Deutschland gegen Rumänien | Live und Ergebnisse

EM - Übersicht

Liveticker

EM - Gruppe A

18:00
Beendet
Deutschland
0:0
Rumänien
0:0
Stadion
Bozsik Aréna
Schiedsrichter
Guillermo Cuadra Fernández
90
19:58
Fazit:
Schluss in Budapest und die deutsche U21 zieht ins Viertelfinale der U21-EM ein! Die Akteure lassen sich ausgepumpt auf den Rasen fallen. Am Ende reicht der Kuntz-Elf ein 0:0 gegen die rumänische Auswahl, um das Weiterkommen zu sichern. Das hat sich die DFB-Elf auch absolut verdient, denn auch in der zweiten Hälfte war der deutsche Nachwuchs das überlegene Team und näher am Führungstreffer, ließ aber durch Nmecha (verschossener Elfmeter), Burkardt und Pieper noch drei dicke Chancen auf das 1:0 aus. Die Rumänen haben sich stark verkauft, konnten offensiv aber nicht für den letzten Punch sorgen. Durch den gleichzeitigen Kantersieg der Niederlande zieht die DFB-Auswahl jedoch als Gruppenzweiter in die K.O.-Phase ein und wird da auf den Ersten der Gruppe C treffen, der zwischen Dänemark, Russland und Frankreich morgen ermittelt wird. Damit verabschieden wir uns an dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
90
19:51
Spielende
90
19:51
Nmecha zieht im linken Halbfeld den Freistoß gegen Vlădoiu. Das bringt Zeit für Deutschland.
90
19:49
Zwei Minuten noch... Die deutsche U21 hält das Spielgeschehen gerade in der rumänischen Hälfte.
90
19:49
Mit Stach bringt DFB-Trainer Kuntz nochmal einen defensiven Stabilisator für die Schlussminuten.
90
19:48
Anton Stach
Einwechslung bei Deutschland: Anton Stach
90
19:48
Mërgim Berisha
Auswechslung bei Deutschland: Mërgim Berisha
90
19:48
Vier Minuten gibt es nochmal obendrauf!
90
19:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
19:47
Die Latte verhindert das 1:0 für Deutschland! Raum zirkelt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld auf den zweiten Pfosten. Dort steigt Pieper hoch und drückt die Murmel fünf Meter vor dem Tor mit dem Kopf in Richtung Vlad. Das Spielgerät klatscht an die Querlatte. Pech für die DFB-Elf!
88
19:46
Unkonzentriertheit von Dorsch, der die Murmel im Mittelkreis verliert. Sofort kommt der Steckpass in Richtung Sechzehner zu Măţan, doch Vagnoman hat ebenfalls schnell geschaltet und läuft den Pass stark ab.
86
19:43
Rumänien baut nochmal Druck auf. Die Mutu-Elf braucht den Treffer und damit den Sieg für das Weiterkommen.
84
19:41
Es bleibt spannend bis zum Schluss. Natürlich schwinden nun auch mehr und mehr die Kräfte. Können die Deutschen die Null bis zum Schluss halten und den Viertelfinaleinzug feiern?
82
19:39
Kuntz bringt mit Jakobs nochmal eine frische Kraft für die linke Seite, Burkardt rückt nun rüber auf rechts und übernimmt die Baku-Position.
82
19:38
Ismail Jakobs
Einwechslung bei Deutschland: Ismail Jakobs
82
19:38
Ridle Baku
Auswechslung bei Deutschland: Ridle Baku
79
19:37
Deutschland hat hier in der letzten Phase wieder die Spielkontrolle übernommen. Die Kuntz-Elf zieht das Tempo nochmal an.
76
19:35
Mutu reagiert nochmal und bringt mit Popescu nochmal eine frische Kraft für die Offensive.
76
19:33
Octavian Popescu
Einwechslung bei Rumänien: Octavian Popescu
76
19:33
Adrian Petre
Auswechslung bei Rumänien: Adrian Petre
75
19:33
Burkardt mit der großen Chance auf die Führung! Eine Flanke von der rechten Seite durch Vagnoman rutscht auf den zweiten Pfosten zum Mainzer durch, der sich die Murmel einmal auf den rechten Fuß legt und dann in Richung lange Ecke schlenzt. Vlad fliegt und kratzt das Leder stark aus dem Winkel!
74
19:32
Die Schlussviertelstunde ist angebrochen. Kann sich die deutsche Elf nach dem verschossenen Elfmeter berappeln? Oder ist das der Startschuss für eine rumänische Schlussoffensive gewesen?
72
19:28
Lukas Nmecha
Elfmeter verschossen von Lukas Nmecha, Deutschland
Nmecha übernimmt die Verantwortung - und verschießt! Der Stürmer zieht das Leder mit Tempo aufs rechte Eck, zielt jedoch etwas zu genau und scheitert deshalb am rechten Pfosten!
70
19:27
Es gibt Elfmeter für Deutschland! Berisha zieht den Freistoß aufs Tor, in der Mauer blockt Oaidă mit der Hand. Der spanische Referee zeigt sofort auf den Punkt.
69
19:26
Denis Ciobotariu
Gelbe Karte für Denis Ciobotariu (Rumänien)
Cuadra Fernández zieht erneut Gelb. Dieses Mal erwischt Ciobotariu Berisha mit dem Stollen am Oberschenkel. Es gibt Gelb und zudem Freistoß aus 18 Metern halblinker Position.
67
19:24
Adrian Petre
Gelbe Karte für Adrian Petre (Rumänien)
Nächste Verwarnung für Rumänien. Petre hakt ohne Chance auf den Ball gegen Pieper nach. Klare Sache, Gelb!
65
19:23
Ciobanu zieht das Leder über die Mauer, aber auch viel zu zentral aufs Tor. Dahmen packt ohne Probleme zu.
64
19:21
Amos Pieper
Gelbe Karte für Amos Pieper (Deutschland)
Pieper verspringt die Kugel vor dem Sechzehner und kommt dann gegen Olaru zu spät. Es gibt Gelb und Freistoß aus einer exzellenten Position für Rumänien aus 17 Metern halbrechte Position.
63
19:21
Personelle Wechsel nun auf beiden Seiten. Während bei Rumänien Pașcanu angeschlagen runter muss, bringt Kuntz mit Burkardt mehr Tempo für die Offensive.
63
19:20
Radu Drăgușin
Einwechslung bei Rumänien: Radu Drăgușin
63
19:20
Alexandru Pașcanu
Auswechslung bei Rumänien: Alexandru Pașcanu
63
19:19
Jonathan Burkardt
Einwechslung bei Deutschland: Jonathan Burkardt
63
19:19
Mateo Klimowicz
Auswechslung bei Deutschland: Mateo Klimowicz
62
19:19
Die DFB-Auswahl muss in der aktuellen Phase versuchen, das Spiel wieder zu beruhigen. Rumänien scheint gerade Oberwasser zu gewinnen und kontrolliert das Spielgeschehen.
60
19:17
Andrei Ciobanu versucht es mit einem ruhenden Ball aus 26 Metern halblinker Position direkt, zielt aber weit über die Latte.
57
19:15
Zweiter Wechsel bei Rumänien. Mit Olimpiu Moruţan kommt einer der individuell stärksten Akteure der rumänischen U21 aufs Feld. Mutu hatte ihn nach den ersten beiden Spielen zunächst geschont.
57
19:14
Olimpiu Moruţan
Einwechslung bei Rumänien: Olimpiu Moruţan
57
19:13
Marco Dulca
Auswechslung bei Rumänien: Marco Dulca
55
19:12
Nächstes hartes Einsteigen im Mittelfeld. Der bereits gelbverwarnte Răzvan Oaidă kommt gegen Niklas Dorsch zu spät, der spanische Referee richtet ein paar ernste Worte an den Rumänen.
52
19:09
Darius Olaru
Gelbe Karte für Darius Olaru (Rumänien)
Es geht nun mächtig zur Sache auf dem Rasen. Olaru sieht bereits die dritte Gelbe Karte nach dem Seitenwechsel.
50
19:07
Niklas Dorsch
Gelbe Karte für Niklas Dorsch (Deutschland)
Dorsch hält im Zweikampf mit Oaidă den Fuß drauf und wird verwarnt. Damit würde der Sechser ein mögliches Viertelfinale gesperrt verpassen.
49
19:07
Unterdessen hat die niederländische U21 gegen Ungarn auf 2:0 erhöht, auf Schützenhilfe des Gastgebers können Deutschland und Rumänien also wohl nicht hoffen. Durch den zweiten Treffer übernehmen die Niederländer zudem vorerst die Tabellenführung in Gruppe A.
48
19:04
Alexandru Măţan
Gelbe Karte für Alexandru Măţan (Rumänien)
Măţan verliert das Leder gegen Pieper und unterbindet dann den Konter der Deutschen per taktischem Foul.
46
19:03
Der zweite Durchgang läuft! Rumäniens Coach Mutu tauscht nach der Pause einmal und bringt Ciobanu für Itu auf den Flügel.
46
19:02
Andrei Ciobanu
Einwechslung bei Rumänien: Andrei Ciobanu
46
19:02
Cătălin Itu
Auswechslung bei Rumänien: Cătălin Itu
46
19:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
18:51
Halbzeitfazit:
Pause in Budapest! Zwischen den U21-Teams Deutschlands und Rumäniens geht es torlos in die Kabinen. Dabei startete die Mutu-Elf mit enormem Tempo ins Spiel und verbuchte nach fünf Minuten auch die erste Großchance, doch Măţan scheiterte am Pfosten. In der Folge übernahm die DFB-Auswahl jedoch mehr und mehr die Kontrolle, drückte die Rumänen in die Defensive und hätte sich die Führung auch verdient. Klimowicz sowie Berisha ließen die größten Möglichkeiten des Kuntz-Teams aber ungenutzt. Aufgrund der Führung der Niederländer im Parallelspiel dürfen sich die Deutschen aktuell keine Niederlage erlauben, es bleibt also auch im zweiten Durchgang hochspannend. Bis gleich!
45
18:46
Ende 1. Halbzeit
45
18:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
18:46
Im Parallelspiel der Gruppe A ist die Niederlande soeben gegen Ungarn mit 1:0 in Führung gegangen. Damit wären nach aktuellem Stand die Rumänen ausgeschieden und Deutschland noch vor "Jong Oranje" auf Rang 1.
43
18:44
David Raum
Gelbe Karte für David Raum (Deutschland)
Raum sieht vom spanischen Referee nachträglich noch die Gelbe Karte.
42
18:43
Riesenchance für die deutsche Elf! Ein super Angriff der Deutschen sorgt fast für die Führung. Vagnoman steckt rechts vor dem Strafraum für Baku durch, der von der Grundlinie aus zurück an den Elfmeterpunkt gibt. Dort steht Berisha goldrichtig und zieht direkt ab, doch Pașcanu wirft sich in den Schuss und blockt rechtzeitig ab.
40
18:40
Cătălin Itu
Gelbe Karte für Cătălin Itu (Rumänien)
Zweite Verwarnung auf Seiten Rumäniens. Itu senst Klimowicz im Mittelfeld ohne Chance auf den Ball um und hat sich die Gelbe Karte absolut verdient.
37
18:37
Der Fürther Raum schiebt immer wieder aktiv über die linke Seite mit an. Nun segelt die nächste Hereingabe in den Sechzehner, Vlad kommt raus und hat die Murmel im Nachfassen sicher.
35
18:35
Der Daumen beim Bielefelder Maier geht vorerst nach oben, der Kapitän kommt zurück aufs Feld.
34
18:34
Nun ist die Partie unterbrochen. DFB-Kapitän Maier fasst sich an den linken Knöchel und muss behandelt werden.
33
18:33
Nmecha wackelt am linken Sechzehnereck Ciobotariu mit einer schönen Bewegung aus und probiert es dann einfach mal. Sein Flachschuss stellt Vlad im rumänischen Kasten aber vor keine Schwierigkeiten.
31
18:32
Eine knappe halbe Stunde ist rum in Budapest. Nach der stürmischen Anfangsphase der Rumänen, hat die deutsche Elf nun das Kommando übernommen und drückt auf den Führungstreffer.
28
18:28
Răzvan Oaidă
Gelbe Karte für Răzvan Oaidă (Rumänien)
Oaidă kommt im Mittelkreis gegen Dorsch zu spät, zieht aber dennoch voll durch. Klare Gelbe Karte.
27
18:28
Die Kuntz-Elf übernimmt nun mehr und mehr die Kontrolle. Nmecha und Berisha erobern am gegnerischen Sechzehner das Spielgerät. Der Salzburger zieht dann aus spitzem Winkel einfach mal ab, wird jedoch zur Ecke geblockt, die nichts einbringt.
26
18:27
Einen Freistoß aus gut 27 Metern halblinker Position zieht Mërgim Berisha direkt aufs Tor, allerdings genau zentral in die Arme von Andrei Vlad.
24
18:25
Das muss das 1:0 für Deutschland sein! Berisha spielt kurz hinter dem Mittelkreis einen überragenden Steckpass in den Lauf von Klimowicz, der über die halbrechte Seite freie Bahn in Richtung Vlad hat. Aus elf Metern setzt der Stuttgarter zum Lupfer über den Keeper an, doch bevor die Murmel die Linie überschreitet kommt Pașcanu angerauscht und verhindert im letzten Moment den Gegentreffer!
22
18:23
Die DFB-Elf fordert Elfmeter! Raum spielt die Kugel per Steckpass links in den Sechzehner zu Nmecha. Der Stürmer will mit einem Haken an Pașcanu vorbeiziehen und geht dann zu Boden. Nmecha wird zwar leicht am Fuß getroffen, doch die Pfeife von Cuadra Fernández bleibt stumm. Vertretbare Entscheidung des Unparteiischen.
20
18:20
David Raum bringt die Murmel mit Zug von der linken Seite zentral auf den Fünfer. Dort kommt Nico Schlotterbeck mit enormen Tempo angerauscht, kann den Kopfball aber nicht mehr gut platzieren. Rechts am Pfosten fliegt das Leder vorbei.
19
18:19
Nach einer Kombination über die linke Seite zwischen Berisha und Raum holt der Fürther die zweite Ecke des Spiels für Deutschland heraus.
16
18:17
Nach den schwungvollen Anfangsminuten der Mutu-Elf ist der DFB-Nachwuchs nun um Ruhe und Sicherheit im Spiel mit dem Ball bemüht.
14
18:14
Die rumänische U21 bleibt gefährlich. Erneut geht es per schnellem Konter nach vorne. Am Ende landet ein Diagonalball rechts im Sechzehner bei Olaru, dem aber die Annahme misslingt. Es geht mit Abstoß für Deutschland weiter.
11
18:11
Nach einem eigentlich harmlosen Zweikampf an der Seitenlinie liefern sich Pieper und Petre ein kurzes Wortgefecht. Referee Cuadra Fernández beruhigt die Gemüter jedoch schnell wieder.
8
18:09
Rumänien legt in der Anfangsphase ein enormes Tempo vor. Die Elf von Adrian Mutu will ihre Chance auf das Viertelfinale nutzen.
5
18:06
Und nun die Rumänen mit der dicken Chance auf die Führung! Itu macht im Umschaltspiel über rechts Dampf und gibt die Murmel dann ins Zentrum. Pieper bekommt das Leder nicht vernünftig geklärt, so kommt Măţan halblinks im Sechzehner zum Abschluss, sein Schlenzer klatscht an den rechten Pfosten. Da wäre Dahmen nicht mehr rangekommen, Glück für die deutsche U21!
3
18:04
Und auf der anderen Seite sorgt eine Ecke der Mutu-Elf für Gefahr! Olaru bringt den ruhenden Ball von rechts auf den Elfmeterpunkt. Dort steigt Dulca hoch und köpft aufs rechte Eck, wo Raum aber richtig steht und mit dem Kopf den Einschlag verhindert.
2
18:03
Die deutsche Elf macht gleich mal Tempo nach vorne. Baku flankt von rechts auf den zweiten Pfosten, wo Berisha aber zu ungestüm gegen Vlădoiu zu Werke geht. Es gibt Freistoß für die Rumänen.
1
18:01
Der Ball rollt! Deutschland hat in gewohntem schwarz-weißem Outfit angestoßen, Rumänien ist in gelben Jerseys unterwegs.
1
18:00
Spielbeginn
17:45
Auf der anderen Seite tauscht Rumäniens Trainer Mutu gleich fünf Mal. Vlădoiu, Itu, Dulca, Oaidă sowie Petre sind gegen Deutschland neu in der Startelf zu finden. Dafür weichen mit Ganea und Marin (beide gesperrt) zwei wichtige Spieler aus der Anfangself. Ciobanu, Boboc und Moruţan sind zudem erstmal auf der Bank.
17:37
Wie DFB-Coach Kuntz bereits vor der Partie betonte, steht Keeper Dahmen auch nach seinem Patzer gegen die Niederlande heute im Tor der U21. Dennoch nimmt der U21-Trainer zwei Änderungen in seiner Startelf vor. Raum verteidigt links in der Viererkette für Jakobs (Bank). Zudem rückt Klimowicz für Özcan ins offensive Mittelfeld. Auch der Kölner nimmt zuerst auf der Bank Platz.
17:28
Erst zum dritten Mal ist eine U21 Rumäniens bei einer EM-Endrunde dabei. In einer schweren Gruppe mit Deutschland und den Niederlanden könnte es dennoch für den Einzug ins Viertelfinale reichen. Nachdem man den favorisierten Niederländern ein 1:1 abtrotze, schlug man letztlich knapp und etwas glücklich Ungarn mit 2:1 und hat somit noch beste Chancen auf die Finalrunde im Mai/Juni. Dennoch ist die Elf vom ehemaligen Topstar Adrian Mutu aber auch gegen Deutschland eher in der Rolle des Außenseiters. „Wir sind nicht hier, um Ferien zu machen, sondern unseren Gegnern das Leben so schwer wie möglich zu machen. Der Kampfgeist charakterisiert diese Mannschaft, jeder kämpft für den anderen und alle zusammen“, zeigte sich der rumänische Coach aber selbstbewusst.
17:20
Blicken wir kurz auf die Ausgangslage. Die deutsche U21 liegt nach zwei Spielen mit vier Zählern auf Platz eins der Gruppe und ist nur aufgrund der Tordifferenz vor den Zweitplatzierten Rumänen. Somit wird die Kuntz-Elf das Viertelfinale sicher erreichen bei einem eigenen Sieg oder einem Remis gegen Rumänien. Bei einer Niederlage wäre man vom Ergebnis des Parallelspiels abhängig, denn die Niederländer liegen mit zwei Zählern auf Rang drei in Lauerstellung und dürften dann gegen Ungarn nicht gewinnen. Sollte die Partie unentschieden enden und die Niederlande gewinnen, würde eine Dreier-Tabelle gebildet, in der die Kriterien höhere Punkte aus Direktbegegnungen, bessere Tordifferenz aus Direktbegegnungen und größere Anzahl erzielter Tore aus Direktbegegnungen gelten. Deutschland würde dabei allerdings bei jedem Remis vor Rumänien bleiben, weshalb die Losung für die deutsche U21 ganz einfach heißt: verlieren verboten!
17:09
Zum Abschluss der Gruppenphase steht zwischen den U21-Vertretungen Deutschlands und Rumäniens noch einmal ein echter Showdown an. Vom Ausscheiden bis zum Viertelfinaleinzug ist für beide Teams noch alles möglich. Das klare Ziel für den DFB-Nachwuchs ist aber heute ein Sieg und damit das Sichern des ersten Platzes in der Gruppe A. „Wir wollen in der Defensive als Mannschaft kompakt arbeiten und in der Offensive die Tore machen. Als deutsche U 21 sind wir selbstbewusst genug zu sagen, dass wir die drei Punkte gegen Rumänien holen“, meinte Kapitän Arne Maier im Vorfeld. Nach dem 3:0-Sieg gegen Ungarn sowie dem erkämpften 1:1 gegen die Niederländer ist die Elf von Stefan Kuntz zudem in einer guten Ausgangsposition, um die K.O.-Phase zu erreichen.
Herzlich willkommen zur U21 EM. Zum Abschluss der Gruppenphase trifft die deutsche Mannschaft um 18 Uhr auf Rumänien.