Sportschau.de Startseite
Direkt zum Inhalt

Liveticker | Kasachstan gegen Kanada | Live und Ergebnisse

WM - Übersicht

Liveticker

WM - Gruppe B

15:15
Beendet
Kasachstan
2:4
Kanada
0:11:11:2
Spielort
Arēna Rīga
  • Andrew Mangiapane
    Mangiapane
    7.
  • Adam Henrique
    Henrique
    22.
  • Nikita Mikhailis
    Mikhailis
    25.
  • Nikita Mikhailis
    Mikhailis
    42.
  • Cole Perfetti
    Perfetti
    48.
  • Connor Brown
    Brown
    60.
60
17:34
Fazit:
Kanada ringt Kasachstan mit 4:2 nieder, sammelt drei wichtige Zähler ein und hält damit die Chance auf das Viertelfinale aufrecht. Gegen den wehrhaften Aufsteiger musste die Truppe von Gerard Gallant allerdings alles aufwarten, denn über 60 Minuten lieferte das Team aus Zentralasien den Ahornblättern einen engen Fight, in dem lange nur ein einziger Treffer den Unterschied machte. Zwar erhöhten die Nordamerikaner zu Beginn des Mittelteils auf 2:0, Kasachstan antwortete aber schnell mit dem Anschluss und stellte zu Beginn des Schlussdrittels sogar auf 2:2. In der Folge entwickelte sich eine rasante Schlussphase, in der beide Teams gute Chancen auf die Führung hatten. Schlussendlich hatten aber die Kanadier die Nase vorn, legten in der 48. das 3:2 nach und sorgten drei Sekunden vor der Sirene mit dem Treffer ins leere Tor für klare Verhältnisse.
60
17:26
Spielende
60
17:25
Connor Brown
Connor Brown
Tor für Kanada, 2:4 durch Connor Brown
Brown macht den Deckel drauf! Drei Sekunden vor Schluss holen sich die Nordamerikaner die Scheibe im eigenen Drittel und brechen nach vorne aus. Halbrechts stürmt Connor Brown durch und drückt das Hartgummi lässig in das verwaiste Gehäuse.
60
17:25
Mangiapane kämpft den Puck die rechte Seite hinunter und sucht den Querpass auf Brown, der in der Zentrale vor dem leeren Tor auf die Entscheidung lauert. Die zurückgeeilten Kasachen können das Zuspiel aber unterbinden.
60
17:22
Shutov geht vom Eis! Kasachstan zieht den letzten Joker und nimmt zugunsten eines sechsten Feldspielers den Torhüter vom Eis...
59
17:21
Mit Anbruch der finalen beiden Spielminuten hat das Aufsteiger das Spiel schon wieder in der kanadischen Zone festgenagelt. Immer wieder saust das Hartgummi aus dem Hintergrund heran, fliegt bisher aber auch immer wieder schnell aus der Gefahrenzone heraus.
58
17:19
Auf der Gegenseite knallt Jesse Blacker das Spielgerät einfach mal in den Traffic vor der Hütte und hofft auf einen glücklichen Abpraller. Richtig erwischt wird der Strahl zwar von niemandem mehr, für Kanadas Goalie wird der Hammer auf das lange Eck trotzdem gefährlich.
57
17:16
Um den Vorsprung jetzt gar nicht mehr in Gefahr kommen zu lassen, setzt das Team von Gerard Gallant voll auf Attacke. Liam Foudy wühlt sich von rechts an den kurzen Pfosten heran, scheitert mit dem Schuss aufs kurze Eck aber am Schlussmann.
56
17:15
Nach einem Wechsel der Kasachen kehrt erstmals wieder ein bisschen Ruhe rein und Owen Power hat im eigenen Drittel Zeit den Kopf hoch zu nehmen und die Lage zu sondieren. Ein Pass zu den Kollegen fällt aber aus, weil die Blau-Gelben an der eigenen blauen Linie lauern. Deshalb probiert es der Youngster mit dem Schuss aus dem Mitteleis, der für Andrei Shutov allerdings nicht zum Problem wird.
55
17:14
So langsam nähern wir uns der heißen Phase dieser Partie, die in den letzten Minuten mindestens ein, zwei Gänge hochgeschaltet hat. Vor allem die Kasachen holen in diesen Minuten nochmal alles raus, eröffnen dem Gegner dadurch aber auch Konterchancen.
53
17:12
Hopla! Direkt vor der kasachischen Bank visiert Max Comtois Alexander Shin an und will den Kasachen per Check niederstrecken. Der Angreifer der Zentralasiaten sieht den Gegenspieler aber kommen, tritt einen Schritt zurück und macht damit die Bahnfrei für Comtois, der geradewegs auf die gegnerische Spielerbank segelt.
52
17:10
Akolzin und Sagadeyev können sich links vom kanadischen Tor behaupten und den Puck zu Shevchenko spielen, der am langen Pfosten zum Bauerntrick ansetzt. Kuemper behält aber die Übersicht und dichtet die Ecke ab.
51
17:09
Vilardi lässt das 4:2 liegen! Nach einem schnellen Steilpass ist der Angreifer alleine vorne durch und sieht nur noch den Goalie vor sich. Auf dem Weg durch die gegnerische Zone lässt sich der Stürmer aber einholen und abkochen.
50
17:08
Die Ahornblätter drücken das Gaspedal jetzt bis zum Anschlag durch und schrauben sich weiter in der Offensive fest. Auf der linken Seite wird Justin Danforth freigespielt und hat dann freie Bahn zum Tor. Ein satter Schlagschuss soll den Erfolg bringen, doch Andrei Shutov steht dem Doppelschlag im Weg.
48
17:04
Cole Perfetti
Cole Perfetti
Tor für Kanada, 2:3 durch Cole Perfetti
Und dann schlägt es ein - Kanada ist wieder vorne! Entschlossen setzen sich die Nordamerikaner in der Offensive fest und bringen den Puck in die rechte Rundung, in der Jaret Anderson-Dolan das Auge für den heranstürmenden Cole Perfetti hat. Der Angreifer kommt aus dem zentralen Rückraum herangesaust, drückt sofort ab und schlenzt das Hartgummi ins rechte Eck. Unterwegs wurde der Schuss wohl noch von einem Kasachen abgefälscht.
47
17:03
Was ist denn hier auf einmal los? Auch die Zentralasiaten erspielen sich eine Monsterchance, weil den Ahornblättern Nikita Mikhailis am rechten Pfosten durchs Netz rutscht und mit einem zielgenauen Querpass von Jesse Blacker bedient wird. Der anschließende Tip-In bleibt aber an Darcy Kuemper hängen.
46
17:02
Shutov mit dem nächsten Megasafe! In vollem lauf pflückt Danforth einen hohen Steilpass aus der Luft, zieht zum rechten Pfosten und spielt dann einen idealen Querpass aus der Drehung auf die Kelle von Hagel, der den Puck auf die linke Ecke drückt. Kasachstans Keeper ist aber blitzschnell im Spagat und klemmt die Scheibe am Pfosten ein. Was für eine Sequenz!
45
17:00
Doch die Nordamerikaner finden die Fassung zurück und kommen durch Gabe Vilardi zum Abschluss im Slot. Der Versuch aus halblinker Position rauscht aber um Haaresbreite am gegenüberliegenden Kreuzeck vorbei.
44
16:59
Die Ahornblätter müssen jetzt eigentlich liefern, doch Blau-Gelb bleibt erstmal am Drücker. Ex-Nürnberger Jesse Blacker tankt sich von links an das Tor heran und zwingt den gegnerischen Keeper zu einem Blocker-Safe, der beinahe auf die Kelle von Nikita Mikhailis flippert. Den Hattrick verpasst der Doppeltorschütze aber knapp.
42
16:54
Nikita Mikhailis
Nikita Mikhailis
Tor für Kasachstan, 2:2 durch Nikita Mikhailis
Mikhailis die Zweite und Kasachstan stellt gleich! Curtis Valk saust mit hohem Tempo einmal quer durch die kanadische Zone und lässt die Scheibe auf halber Strecke für den aus dem Hintergrund heranstürmenden Nikita Mikhailis liegen. Der Sohn von Nationalcoach Yuri Mikhailis zieht sofort ab und erwischt die Schulter von Darcy Kuemper, der den Puck an den linken Innenpfosten abfälscht, von wo das Geschoss schließlich in den Maschen landet.
42
16:54
Andrew Mangiapane wirft im Mitteleis den Turbo an und steuert das gegnerische Tor an. Weil in der Offensivzone aber drei Gegenspieler warten, legt der Angreifer das Spielgerät per No-Look-Pass zurück. Ein Abnehmer ist jedoch weit und breit nicht zugegen.
41
16:53
Hinein in den Schlussabschnitt! Gelingt Kasachstan noch die Wende oder macht Kanada den Sack zu?
41
16:52
Beginn 3. Drittel
40
16:44
Drittelfazit:
Es bleibt eng! Im zweiten Durchgang hatte Hockey Canada spielerisch dann doch deutlich die Nase vorn, weil sich die Kasachen durch Hinausstellungen immer wieder selbst aus dem Spiel nahmen und den Gegner zur Überzahl luden. Tore gab es dennoch an beiden Enden. Den Anfang machten die Nordamerikaner, die erneut druckvoll aus der Kabine kamen und nur knapp 60 Sekunden nach Wiederbeginn das 2:0 bejubelten. Durch den schnellen Gegentreffer kam Kasachstan daraufhin ein bisschen aus dem Tritt, wurde aber durch einen hanebüchenen Querschläger der Ahornblätter zum Konter geladen und schloss mit dem anschließenden Konter zum 1:2 wieder auf. Somit ist gleich im Schlussdrittel weiterhin alles offen.
40
16:37
Ende 2. Drittel
40
16:37
Das Unterzahlspiel der Kasachen funktioniert auch dieses Mal tadellos. Weil der Torraum komplett zugestellt ist, muss es Nicolas Beaudin aus dem linken Rückraum selbst probieren, am Beinschoner von Andrei Shutov ist aber Endstation.
38
16:35
Andrei Shutov
Andrei Shutov
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrei Shutov (Kasachstan)
Dicke Chance für Danforth! Am rechten Pfosten ist der Angreifer alleine vor dem Tor, wird aber in letzter Sekunde von Maklyukov bearbeitet und schließlich vom Torhüter gefällt. Shutov bekommt dafür zwei Minuten, die von Starchenko abgesessen werden.
38
16:32
Auf der Gegenseite prüft der von der Strafbank zurückgekehrte Viktor Svedberg Darcy Kuemper mit einem Schuss auf das kurze, linke Eck. Ein echter Test ist die Szene für den Schlussmann aber nicht, denn der Schuss landet direkt auf dem Verbandswappen.
37
16:30
Somit lässt der erste Torschuss in diesem Powerplay erneut etwas länger auf sich warten. Connor Brown versucht es nach knapp eineinhalb Minuten dann aber aus halblinker Position, trifft allerdings nur den Torhüter.
36
16:29
Da war mehr drin! Am rechten Anspielkreis hat Andrew Mangiapane viel Platz für den Abschluss, bekommt den Querpass aber nicht sofort unter Kontrolle. Als die Scheibe dann abschussbereit auf dem Blatt liegt, ist der Schussweg schon wieder dicht.
35
16:26
Viktor Svedberg
Viktor Svedberg
Kleine Strafe (2 Minuten) für Viktor Svedberg (Kasachstan)
Bei dem Versuch sich im gegnerischen Torraum Platz zu verschaffen, schiebt Viktor Svedberg den gut einen Kopf kleineren Gegenspieler zur Seite. Ganz legal war das Ganze aber wohl nicht, denn der Arm des Schiedsrichters geht erneut hoch.
34
16:26
Glück für Kuemper! Weil die Sicht komplett versperrt ist, sieht der Goalie der Ahornblätter den steilen Pass in den Slot gar nicht kommen. Trotzdem steht der Keeper genau richtig und blockt den Schuss eher unfreiwillig ab.
33
16:24
Kasachstan beantwortet das überstandene Powerplay mit einem schnellen Vorstoß durch die Zentrale. Anton Sagadeyev schleudert die Scheibe aus dem Rückraum drauf, schießt aber am rechten Winkel vorbei.
32
16:23
Auch dieses Mal dauert es bis zum Ende der Überzahl, bis Kanada ernsthaft vor die Hütte findet. Connor Brown schickt das Spielgerät auf den linken Winkel zu, verfehlt die Kist aber um wenige Zentimeter.
31
16:22
Der dritte Überzahlanlauf der Nordamerikaner läuft dann etwas behäbiger an. Der erste vielversprechende Angriff wird dann auch noch abgebrochen, um die Top-Reihe auf das Eis zu bringen.
30
16:20
Alexei Maklyukov
Alexei Maklyukov
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexei Maklyukov (Kasachstan)
Im eigenen Drittel will Alexei Maklyukov sein Gegenüber ausbremsen und langt dafür zwei-, dreimal mit dem Schläger zu. Der Schiedsrichter steht allerdings direkt daneben und gibt die nächste Strafe.
30
16:20
Andrew Mangiapane beweist links vor dem gegnerischen Tor feine Hände und tanzt sich mit ein, zwei Drags elegant an den Slot heran. Am Ende sind es dann aber zu viele Gegenspieler.
29
16:18
Kaum wieder komplett, drehen die Ahornblätter die Fahrtrichtung wieder um. Der Puck wandert geradewegs in den Slot, wo Justin Danforth auf den Tip-In lauert. Andrei Shutov kommt dem Angreifer aber zuvor und schnappt mit der Fanghand zu.
28
16:16
Trotz Überzahl finden die Kasachen nicht richtig in den Angriff, weil die Kanadier die Pässe in der eigenen Zone abfangen und die Scheibe klären. Am Ende bringt es die Mannschaft von Yuri Mikhailis trotz numerischem Vorteil nicht zum Torschuss.
26
16:13
Max Comtois
Max Comtois
Kleine Strafe (2 Minuten) für Max Comtois (Kanada)
Auch Alikhan Asetov ist vorne durch! Auf Höhe der blauen Linie läuft der Verteidiger quasi durch Max Comtois hindurch, der sich bei der Verfolgung dann nicht mehr anders zu helfen weiß und den Gegenspieler zu Boden reißt. Hier hätte man auch über einen Penalty nachdenken können.
25
16:11
Nikita Mikhailis
Nikita Mikhailis
Tor für Kasachstan, 1:2 durch Nikita Mikhailis
Kasachstan bleit dran! Links vor dem gegnerischen Tor wollen die Ahornblätter den Puck zur nächsten Chance scharf machen, schicken einen verunglückten Querpass aber direkt in den Lauf von Nikita Mikhailis, der daraufhin viel freies Eis vor sich sieht. Am linken Pfosten angekommen entscheidet sich der Stürmer für den Abschluss und bezwingt Darcy Kuemper im Five-Hole.
24
16:10
Das war nichts! Erst kurz vor dem Ablauf des numerischen Vorteils bringen die Kanadier das Spielgerät gefährlich in den Torraum. Der Abpraller von Michael Bunting segelt aber knapp über das Gehäuse hinweg.
23
16:09
Auch das zweite Überzahlspiel der Nordamerikaner glänzt mit vielen schnellen Pässen. Allerdings landet das entscheidende Zuspiel immer wieder bei den Kasachen, die sich daraufhin an Unterzahlkontern probieren.
22
16:07
Viktor Svedberg
Viktor Svedberg
Kleine Strafe (2 Minuten) für Viktor Svedberg (Kasachstan)
Team Canada hält den Druck aufrecht und kämpft ich in Person von Gabe Vilardi durch das Mitteleis. In der gegnerischen Zone angekommen, wird der Angreifer von Viktor Svedberg abgeräumt und holt das nächste Powerplay raus.
22
16:05
Adam Henrique
Adam Henrique
Tor für Kanada, 0:2 durch Adam Henrique
Kanada legt nach! Auch im Mittelteil kommen die Ahornblätter mit hohem Druck aus der Kabine und schrauben sich sofort in der Offensive fest. Nach einer vergebenen Chance von Troy Stecher, landet der Puck auf der linken Seite bei Owen Power, der die Scheibe halbhoch in den Torraum donnert, wo Adam Henrique mit der Schlägerspitze dran ist und das Geschoss in den linken Knick lenkt.
21
16:04
Weiter geht's! Kann sich Kasachstan im zweiten Durchgang für die gute Leistung belohnen?
21
16:03
Beginn 2. Drittel
20
15:58
Drittelfazit:
Auch gegen das Mutterland des Eishockeys zeigt sich Kasachstan giftig, liegt nach den ersten 20 Minuten allerdings mit 0:1 zurück, weil die Kanadier mit viel Dampf aus der Kabine starteten und ein frühes Powerplay erzwangen, in dem erneut die Top-Reihe der Ahornblätter für die Führung sorgten. Im Anschluss fand das Team aus Zentralasien aber zu seinem Spiel, krallte sich immer wieder im Offensivdrittel fest und setzte den Nordamerikanern ordentlich zu. Trotzdem verbuchten die Kanadier dank schneller Konter insgesamt die besseren Chancen, der gutaufgelegte Andrei Shutov im Tor, hielt die Kasachen aber im Spiel.
20
15:48
Ende 1. Drittel
20
15:48
Was für Svedberg gilt, gilt auch für Dietz, der sich die Scheibe im hohen Slot von Shevchenko auflegen lässt und den Kasten unter Beschuss nimmt. Dieses Mal hat Kuemper aber gute Sicht und versenkt das Hartgummi in der Ausrüstung.
18
15:46
Die Abwesenheit von Startkeeper Boyarkin macht sich bis hierher kaum bemerkbar, denn auch Shutov macht bisher ein herausragendes Spiel. So scheitert auch Ferraro, der aus spitzem, linkem Winkel draufhält, am schnellen Schläger des Goalies.
17
15:45
Im Team der Kasachen stehen gleich mehrere Akteure, die den Weg in die Nationalmannschaft erst über eine Anstellung bei Barys Nur-Sultan gefunden haben. Einer davon ist der in Schweden geborene Viktor Svedberg, der einen Hammer aus dem linken Rückraum abgibt. Die Sicht durch den zugestellten Torraum ist schlecht, doch der Puck landet trotzdem im Handschuh von Darcy Kuemper.
16
15:42
Durch einen Block von Power gibt es die nächste Konterchance für Kanada! Andrew Mangiapane schleppt den Puck mit Tempo in Richtung Tor, wird auf dem Weg durch die kasachische Zone aber von zwei Spielern bearbeitet und bleibt schließlich am Torhüter hängen.
15
15:41
Die Nordamerikaner probieren es mit einem Schuss an den rechten Pfosten, an dem Gabe Vilardi lauert und die Scheibe abfälscht. Andrei Shutov ist trotzdem dran und blockt das Geschoss aus der Gefahrenzone heraus.
14
15:39
Trotzdem können sich die Ahornblätter nun wieder häufiger aus dem eigenen Drittel wühlen. In der Zone der Kasachen ist aber kein Platz, um die Scheibe in den Slot zu befördern.
13
15:39
Nach langer Druckphase der Zentralasiaten kann sich Kanada durch einen Alleingang von Owen Power mal wieder befreien. Der Youngster sucht schlussendlich auch den Torschuss, findet aber nur den Beinschoner vom gegnerischen Keeper.
11
15:36
So langsam übernimmt Kasachstan hier das Spiel und schnürt die Ahornblätter mit starkem Forechecking in der Defensive ein. Abschlüsse gibt es allerdings nur aus der zweiten Reihe.
10
15:33
Plötzlich ist der kanadische Keeper gefragt. Auch nach der Großchance bleiben die Kasachen vorne dran und erzwingen gleich die nächsten Möglichkeiten. Sayan Daniyar setzt nach gewonnenem Anspiel in der Offensivtone zum Wrap-Around an, bleibt im rechten Eck aber ebenfalls am Torhüter hängen.
9
15:31
Auch die Zentralasiaten verbuchen die erste Großchance! Roman Starchenko ist seinen Gegenspielern auf der rechten Seite enteilt und auf dem Weg zur kurzen Ecke. Im Eins-gegen-Eins lässt sich Goalie Darcy Kuemper aber nicht überwinden.
8
15:29
Und weiter geht es auf das Gehäuse von Andrei Shutov! Mit einer blitzschnellen Angriff über die linke Seite bringen die Nordamerikaner die Scheibe vor das Netz und auf den Schläger von Jacob Bernard-Docker, der aus kurzer Distanz abziehen kann. Kasachstans Keeper ist aber mit der Fanghand zur Stelle.
7
15:25
Andrew Mangiapane
Andrew Mangiapane
Tor für Kanada, 0:1 durch Andrew Mangiapane
Das Ding zählt! Während Comtois und Brown am Torraum wirbeln, schmeißen sich die vier verbliebenen Feldspieler der Kasachen auf die eigen Torlinie, um den Einschlag zu verhindern. Bei der Karambolage rutscht das Spielgerät in den hohen Slot zurück, wo Mangiapane abdrückt und den Puck an allen vorbei und in die Maschen pfeffert. Das Hartgummi prallt allerdings so schnell wieder aus dem Tor, dass die Schiedsrichter den Treffer erst im Videostudium bemerken.
7
15:24
Kanada jubelt! War das Ding drin? Die Refs fahren zum Videobeweis...
6
15:23
Hockey Canada ist in Überzahl schnell in der Formation vor dem gegnerischen Netz angekommen. Doch auch wenn die Scheibe zügig durch die Reihen flitzt, ein Schussweg will sich nicht ergeben. Justin Danforth versucht es dann mit der Brechstange aus dem zentralen Rückraum, der Goalie ist aber dran.
5
15:21
Dmitri Shevchenko
Dmitri Shevchenko
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dmitri Shevchenko (Kasachstan)
Mario Ferraro ist im Mitteleis unterwegs, um gleich den nächsten Vorstoß der Nordamerikaner anzustoßen. Dmitri Shevchenko hakt sich unterwegs aber beim Gegenspieler an, stoppt den Konter und zieht die erste Strafe.
4
15:20
Die ersten Minuten dieser Partie gehen weiter an die Ahornblätter, die erneut ihre Top-Reihe rausschicken. Adam Henrique probiert es mit einem Schuss aus dem rechten Anspielkreis, scheitert im kurzen Eck aber an Andrei Shutov.
3
15:19
Nicht mit im Spiel ist übrigens auch Ivan Stepanenko. Der Verteidiger ist für einen Check gegen den Kopf von DEB-Star Lukas Reichel für ein Spiel gesperrt worden. Im Spiel selbst hatte es für die Szene keine Strafe gegeben.
2
15:18
Kanada setzt zwar die erste Duftnote, kann sich aber nicht lange in der Offensive halten, weil auch Kasachstan mit viel Wirbel aus der Kabine kommt. Trotz des aggressiven Forechecks, können die Zentralasiaten aber vorerst keinen Abschluss verzeichnen.
1
15:16
Und damit hinein ins Geschehen! Wer holt sich die nächsten Punkte?
1
15:15
Spielbeginn
15:14
Im Vergleich zum Duell mit den Skandinaviern hat Gerard Gallant deshalb auch nicht viel am Personal verändert. Einzig Verteidiger Braden Schneider ist ins Line-Up gerutscht und hat Sean Walker verdrängt. Auf kasachischer Seite hat Yuri Mikhailis seine Angriffsreihen ordentlich durch gewechselt. Mit Blick auf das Spiel gegen Deutschland ist nur die erste Formation gleichgeblieben. Außerdem bekommt Keeper Nikita Boyarkin eine Pause und wird im Netz durch Andrei Shutov vertreten.
15:07
Hoffnung macht dem kanadischen Team die Top-Reihe aus den Routiniers Henrique, Brown und Mangiapane, die beim zurückliegenden 4:2-Erfolg über Norwegen alle vier Treffer besorgte. "Wir haben endlich unsere Möglichkeiten genutzt", erklärte Brown nach dem ersten Turniersieg. Tatsächlich war die Chancenverwertung im bisherigen Verlauf das große Manko der Ahornblätter, die aus dem Spitzenwert von 149 Torschüssen nur sechs Treffer herausholten. Kein Team verzeichnete bisher eine schwächere Ausbeute.
14:53
Gegensätzlicher könnte die Lage auf der Gegenseite kaum sein, schließlich steht in Kanada, im Mutterland des Eishockeys, in jeder Kleinstadt mindestens eine Eishalle. Entsprechend hoch ist die Leistungsdichte bei den Nordamerikanern, die wegen vieler Absagen in diesem Jahr jedoch einen relativ dünnbesetzten Kader zur WM geschickt haben. Zwar ist die Mannschaft von Gerard Gallant gespickt von NHL-Spielern, echte Top-Stars sind allerdings nicht dabei. Nichtsdestotrotz war die Auftaktwoche, mit nur einem Sieg aus vier Spielen, eine herbe Enttäuschung für Team Canada, dass jetzt schon auf jeden Punkt angewiesen ist, um nicht erstmals in der Geschichte in der Gruppenphase zu scheitern.
14:37
Als Exot geht das kasachische Team aufgrund seiner regelmäßigen WM-Teilnahmen zwar längst nicht mehr durch, bei nur knapp 650 aktiven erwachsenen Eishockeysportlern im Verband kommt dem Land, in dem es nur 39 Eishhallen gibt, dennoch eine besondere Stellung zu. Die dünne Verteilung des Kufensports macht sich auch mit dem Blick auf die Nationalmannschaft bemerkbar, denn die Akteure im Team von Nationalcoach Yuri Mikhailis kommen beinahe ausschließlich vom KHL-Klub Barys aus der kasachischen Hauptstadt Nur-Sultan, wo auch der Trainer sein Geld verdient.
14:26
Die erste Woche der diesjährigen Weltmeisterschaft ist auch schon rum und in beiden Gruppen sorgten die Underdogs für Aufsehen. Das gilt auch für Kasachstan, die bisher drei ihrer vier Spiele gewinnen konnten und derzeit auf dem vierten Platz der Gruppe B revanchieren. Unterwegs schlug der Aufsteiger von 2019 unteranderem Gastgeber Lettland (2:3 nach Penalty), den amtierenden Weltmeister aus Finnland (2:1 nach Penalty) und zuletzt auch die DEB-Auswahl (3:2). Einzig die USA konnten sich gegen die Mannschaft aus Zentralasien mit 3:0 behaupten.
14:15
Schönen guten Tag und herzlich willkommen zur Eishockey-WM am Freitagmittag! In der deutschen Gruppe B kommt trifft Kanada auf das Überraschungsteam aus Kasachstan. Gelingt den Ahornblättern der zweite Sieg in Folge und gelingt dem DEB-Schreck der nächste Achtungserfolg? Die Antwort gibt es ab 15:15 Uhr!