Sportschau.de Startseite
Direkt zum Inhalt

Liveticker | Eishockey DEL: Kölner Haie gegen Mannheim - Liveticker - 31. Spieltag - 2021/2022 | Live und Ergebnisse

DEL - Übersicht

Liveticker

DEL, Eishockey - 31. Spieltag

19:30
Beendet
Kölner Haie
3:4
Adler Mannheim
1:10:12:10:0n.P.
Spielort
Lanxess Arena
Zuschauer
5.000
  • Maximilian Kammerer
    Kammerer
    2.
  • Jordan Szwarz
    Szwarz
    5.
  • Matthias Plachta
    Plachta
    40.
  • Luis Üffing
    Üffing
    47.
  • Sebastian Uvira
    Uvira
    50.
  • Nigel Dawes
    Dawes
    53.
  • Marcel Barinka
    Barinka
    65.
  • Nico Krämmer
    Krämmer
    65.
  • Jon Matsumoto
    Matsumoto
    65.
  • Tim Wohlgemuth
    Wohlgemuth
    65.
  • Marcel Müller
    Müller
    65.
  • Tim Wohlgemuth
    Wohlgemuth
    65.
65
22:10
Fazit:
Am Ende sichern sich die Adler Mannheim den Extrapunkt, gewinnen nach Penaltyschießen bei den Kölner Haien mit 4:3. In der Summe geht das in Ordnung - wie auch der eine Zähler für den KEC nicht unverdient ist. Schließlich gestaltete sich die Partie vor 5.000 Zuschauern in der Lanxess Arena in Phasen sehr offen. Es gab letztlich vier Wendungen und vom Ergebnis ging es permanent knapp zu. Da die Gäste aber insgesamt aktiver wirkten und in allen Dritteln die etwas größere Initiative an den Tag legten, erscheint der Sieg der Kurpfälzer alles in allem verdient.
65
22:06
Spielende
65
22:06
Marcel Müller
Marcel Müller
Penalty verschossen
Kölner Haie -> Marcel Müller
65
22:06
Tim Wohlgemuth
Tim Wohlgemuth
Tor für die Adler Mannheim, 3:4 durch Tim Wohlgemuth
Mit einer Schleife durch den rechten Bullykreis bewegt sich Tim Wohlgemuth bei seinem Penalty auf Tomáš Pöpperle zu, bleibt zielstrebig in der Aktion und fackelt nicht lange. Der Stürmer setzt den Puck oben ins linke Eck.
65
22:05
Jon Matsumoto
Jon Matsumoto
Penalty verschossen
Kölner Haie -> Jon Matsumoto
65
22:05
Nico Krämmer
Nico Krämmer
Penalty verschossen
Adler Mannheim -> Nico Krämmer
65
22:05
Marcel Barinka
Marcel Barinka
Penalty verschossen
Kölner Haie -> Marcel Barinka
65
22:04
Penalty-Schießen
65
22:04
Ende Verlängerung
65
22:04
In der Tat bietet sich Marcel Barinka dann noch eine Chance. Den Schuss aus dem linken Bullykreis pariert Dennis Endras.
65
22:03
Uwe Krupp geht volles Risiko, nimmt tatsächlich Goalie Tomáš Pöpperle zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis. Eine halbe Minute noch!
65
22:02
Auszeit Kölner Haie! Uwe Krupp nimmt sogleich die Auszeit, um seine Männer für die knappe Minute in Überzahl zu wappnen.
65
22:01
Nigel Dawes
Nigel Dawes
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nigel Dawes (Adler Mannheim)
Mit einem Stockschlag gegen Maximilian Kammerer organisiert sich Nigel Dawes die Scheibe, wird dann aber zurückgepfiffen und auf die Strafbank beordert. Die Kölner dürfen einen vierten Feldspieler aufs Eis bringen.
64
22:00
Es geht munter hin und her, die Haie aber kommen gerade nicht zum Abschluss. Das vollbringt auf der Gegenseite Lean Bergmann. Dessen Handgelenkschuss fängt Tomáš Pöpperle sicher.
63
21:58
Jetzt sind die Adler am Zug. David Wolf hat Nico Krämmer mit dabei, versucht es aber selbst. Den Schuss aufs kurze Eck wehrt Tomáš Pöpperle ab.
62
21:57
Nach einem Ausrutscher von Matthias Plachta schalten die Kölner um. Der Pass von Maximilian Kammerer auf Colin Ugbekile gerät aber zu ungenau.
61
21:56
Für die erste Szene in der fünfminütigen Verlängerung sorgt Jon Matsumoto, der hinter dem Tor rum fährt und Dennis Endras überraschen möchte. Der Goalie aber lässt sich nicht vernaschen und dichtet das bedrohte Eck ab.
61
21:55
Beginn Verlängerung
60
21:53
Drittelfazit:
Zunächst also geht an jede Mannschaft ein Punkt. Zwischen den Kölner Haien und den Adlern Mannheim folgt beim Stand von 3:3 eine Verlängerung. Völlig abwegig erscheint das angesichts des Spielverlaufs nicht, da hielten die Hausherren schon recht gut dagegen, obwohl die Gäste insgesamt etwas mehr von der Partie hatten.
60
21:52
Ende 3. Drittel
60
21:52
Nach einem gewonnenen Bully feuert Matthias Plachta von der blauen Linie. Bei freier Sicht macht Tomáš Pöpperle das Geschoss fest. Drei Sekunden bleiben noch.
59
21:50
Beide Seiten scheuen natürlich das letzte Risiko, wollen es notfalls eben auf die Verlängerung ankommen lassen. Man bearbeitet sich intensiv. Abschlusshandlungen gibt es jetzt nicht mehr.
58
21:48
Jetzt läuft die Strafe gegen Sebastian Uvira ab und der KEC übersteht die Phase in Unterzahl. Gut zwei Minuten bleiben auf der Uhr.
57
21:48
Folglich bietet sich den Adlern eine gute Gelegenheit, hier nochmals in Führung zu gehen. Doch Mark Katic verfehlt die Kiste. Der ganz große Druck entwickelt sich nicht. Auch ein abgefälschter Versuch von Ilari Melart bringt nichts.
56
21:45
Sebastian Uvira
Sebastian Uvira
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sebastian Uvira (Kölner Haie)
In dieser Schlussphase lässt sich Sebastian Uvira zu einer Unbeherrschtheit gegen Thomas Larkin hinreißen. Das Halten des gegnerischen Stocks zieht eine Strafzeit nach sich.
55
21:45
Dann melden sich die Haie wieder zu Wort. Über die rechte Seite zieht Marcel Müller zur Mitte und schließt ab. Dennis Endras pariert. Kurz darauf schießt Colin Ugbekile links von der blauen Linie - aber auch ohne Erfolg.
54
21:44
Etwas mehr Sicherheit kann somit nun Einzug halten bei den Gästen, die Adler bleiben aber dennoch die aktivere Mannschaft. In Richtung Tor aber tut sich gerade nichts.
53
21:38
Nigel Dawes
Nigel Dawes
Tor für die Adler Mannheim, 3:3 durch Nigel Dawes
An der Bande hinter dem Tor ergattert Mark Katic die Scheibe, kreiselt anschließend durch die Angriffszone und legt kurz zu Nigel Dawes ab. Dieser fackelt am rechten Bullykreis nicht lange, nutzt die Sichtbehinderung für Tomáš Pöpperle und setzt die Scheibe gezielt ins lange Eck. Saisontor Nummer 11 für den Kanadier!
52
21:38
Somit hat die Partie eine weitere Wendung genommen, plötzlich liegen die Haie wieder vorn. Doch den Adlern bleibt genug Zeit, um darauf zu reagieren. Und das geht der MERC umgehend an.
50
21:34
Sebastian Uvira
Sebastian Uvira
Tor für die Kölner Haie, 3:2 durch Sebastian Uvira
Alex Roach treibt einen Angriff durch die Mitte an. Dessen abgefälschter Pass landet mit Glück bei Marcel Müller, der das Spielgerät mit der Hand runter nimmt und dann freistehend an Dennis Endras scheitert. So erledigt Sebastian Uvira am rechten Pfosten den Rest und drückt den Puck aus kurzer Distanz in die Kiste zu seinem sechsten Saisontor.
49
21:33
Mannheim möchte zurückschlagen. Nico Krämmer sucht sich einen Weg durch die Mitte, findet tatsächlich die Lücke und hat dann nur noch Tomáš Pöpperle vor sich. Kölns Goalie jedoch bringt die Schoner aufs Eis und stoppt die Scheibe.
47
21:29
Luis Üffing
Luis Üffing
Tor für die Kölner Haie, 2:2 durch Luis Üffing
Aus der eigenen Zone leitet Alex Roach den Angriff über die rechte Seite ein. Im gegnerischen Drittel lässt Jon Matsumoto das Spielgerät für Luis Üffing liegen. Dieser bringt das Ding aus dem rechten Bullykreis und spitzem Winkel mit der Rückhand zum Tor. Mit Glück und der Hilfe von Dennis Endras rutscht die Scheibe ins Tor. Den legt sich Mannheims Goalie letztlich selbst rein und sorgt für den dritten Saisontreffer von Üffing.
46
21:29
Nun sind die Kölner gefordert, müssen etwas tun. Maury Edwards bringt das Hartgummi zum Tor. Quinton Howden bemüht sich um den Rebound, kommt aber nicht zum Zug.
45
21:27
Letztlich aber überstehen die Haie die Unterzahl und Moritz Müller darf aufs Eis zurückkehren.
44
21:26
Katic an den Pfosten! Zunächst tun sich die Adler schwer, ein zielgerichtetes Powerplay aufzuziehen. Als das gelingt scheppert es gewaltig. Mark Katic wuchtet die Scheibe aus zentraler Position von der blauen Linie an den rechten Pfosten.
43
21:24
Moritz Müller
Moritz Müller
Kleine Strafe (2 Minuten) für Moritz Müller (Kölner Haie)
Moritz Müller greift sich im Fallen den Stock von Andrew Desjardins und hält den Gegenspieler fest. Dafür setzt es zwei Strafminuten.
42
21:24
Aufmerksam fängt Moritz Wirth einen Kölner Aufbaupass ab, legt den Puck nach rechts zu Nigel Dawes. Dessen Pass nimmt Nico Krämmer im linken Bullykreis direkt. Den Schuss aufs kurze Eck hält Tomáš Pöpperle sicher.
41
21:21
Forsch legen die Rheinländer los. Aus sehr spitzem Winkel bringt Moritz Müller die Scheibe von links draußen zum Tor. Dennis Endras ist aufmerksam und blockt ab.
41
21:19
Beginn 3. Drittel
40
21:06
Drittelfazit:
Somit liegen die Kölner Haie nach zwei Spielabschnitten gegen die Adler Mannheim nun mit 1:2 zurück. Im Verlauf eines sehr ausgeglichenen Drittels zeigten die Gäste zum Ende hin die etwas größere Initiative und wurden dafür ganz spät mit der Führung belohnt. Folglich haben die Kurpfälzer die Partie nun komplett gedreht. Aufgrund der letztlich ganz leichten Vorteile in beiden Perioden geht das sicherlich in Ordnung. Noch aber ist vor 5.000 Zuschauern in der Lanxess Arena gar nichts entschieden. Wir sind auf die Reaktion des KEC gespannt.
40
21:01
Ende 2. Drittel
40
21:00
Matthias Plachta
Matthias Plachta
Tor für die Adler Mannheim, 1:2 durch Matthias Plachta
Köln kann sich nicht aus der eigenen Zone befreien. Von der Bande spielt Tim Wohlgemuth in den linken Bullykreis. Dort nimmt David Wolf Maß, bringt seinen Handgelenkschuss zum Tor. Im Slot fälscht Matthias Plachta den Puck mit dem Bein ins lange Eck ab. 1,4 Sekunden vor der Drittelpause schlägt das Ding ein. Und die DEL schreibt das Tor letztlich in der Tat Plachta gut, was dessen siebten Saisontreffer darstellt.
40
21:00
Danach stottert das Kölner Powerplay und verstreicht in der Folge. Die Gäste dürfen ihre Reihen wieder auffüllen. Und kurz darauf kommt David Wolf aus dem rechten Bullykreis zum Schuss. Tomáš Pöpperle macht das Ding fest.
39
20:58
Diesmal nisten sich die Haie zügiger in der Angriffszone ein und versuchen, Druck aufzubauen. Jon Matsumoto kommt allerdings nicht durch. Wenig später befreien sich die Adler erstmals.
38
20:57
Sinan Akdağ
Sinan Akdağ
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sinan Akdağ (Adler Mannheim)
An der Bande hinter dem eigenen Tor hakelt Sinan Akdağ mit dem Stock gegen Maximilian Kammerer und fängt sich zwei Strafminuten ein.
37
20:56
Dann versuchen die Adler, mehr Nachdruck zu entwickeln. Doch an Tomáš Pöpperle ist kein Vorbeikommen. Zur Not packt der Goalie seinen Fanghandschuh drauf und friert den Puck einfach mal ein.
35
20:54
Üffing ans Gestänge! Plötzlich bietet sich Luis Üffing nach einem Pass von Jon Matsumoto halbrechts im gegnerischen Drittel Platz. Innen am rechten Bullykreis zieht der Stürmer ab und lässt das Torgestänge hell erklingen. Der rechte Pfosten macht da die Musik.
34
20:52
Inzwischen sind die Strafzeiten von Sebastian Uvira und Jordan Szwarz abgelaufen. Die beiden mischen wieder mit vor 5.000 Zuschauern in der Lanxess Arena. Mehr Fans dürfen aktuell nicht dabei sein.
33
20:50
Mit einem langen Pass aus der eigenen Zone findet Jan Luca Sennhenn rechts an der blauen Linie Quinton Howden. Der Kanadier fackelt nicht lange, doch Dennis Endras genießt völlig freie Sicht und lässt das kleine Schwarze in seinem Fanghandschuh verschwinden.
31
20:47
Auf der Gegenseite taucht Mark Katic links vor dem Tor auf. Die Scheibe rutscht durch den Torraum. Auf Höhe des zweiten Pfostens lauert Markus Eisenschmid, muss eigentlich nur noch einschieben. Doch im letzten Moment stört Pascal Zerressen und der Puck rutscht rechts vorbei.
30
20:45
Erst kurz vor der Rückkehr von Denis Reul bietet sich Mark Olver nach einem Zuspiel von Alexander Oblinger eine Chance. Diese weiß Dennis Endras zu vereiteln.
29
20:44
In Überzahl kommen die Haie nicht zur Geltung. Von der Powerplay-Aufstellung ist der KEC weit entfernt. So verrinnt die Zeit.
28
20:42
Denis Reul
Denis Reul
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Reul (Adler Mannheim)
Dann wird Denis Reul nach einem Halten hinter dem eigenen Tor gegen Alexander Oblinger in die Kühlbox gebeten.
26
20:40
Jordan Szwarz
Jordan Szwarz
Kleine Strafe + Große Strafe (2 + 5 Minuten) für Jordan Szwarz (Adler Mannheim)
Es werden jeweils zwei Minuten wegen der Stockchecks sowie fünf für den Faustkampf verhängt.
26
20:40
Sebastian Uvira
Sebastian Uvira
Kleine Strafe + Große Strafe (2 + 5 Minuten) für Sebastian Uvira (Kölner Haie)
Zwischen Uvira und Szwarz geht es heftig zur Sache. Irgendwann wird der Schlagabtausch abgebrochen und es setzt die fälligen Strafzeiten. Beide werden gleichermaßen bedacht.
26
20:37
Rechts in der Angriffszone setzt sich Julian Chrobot gut durch, zieht zur Mitte und zum Tor. Den Abschluss mit der Rückhand aus kurzer Distanz blockt Dennis Endras ab und macht das Ding danach fest. Sebastian Uvira setzt nach, wird von Jordan Szwarz bedrängt. Zwischen beiden entwickelt sich dann ein Kampf.
25
20:34
Seit Wiederbeginn gestaltet sich die Begegnung noch eine Spur ausgeglichener. Das Unentschieden geht zu diesem Zeitpunkt völlig in Ordnung.
24
20:33
Dann geht es wieder auf die andere Seite. Hier probiert es Maximilian Kammerer aus spitzem Winkel. Dennis Endras dichtet das kurze Eck erfolgreich ab.
23
20:32
Nach dem guten Kölner Beginn melden sich nun die Adler zu Wirt. Nigel Dawes bringt einen Onetimer an. Den flatternden Puck wehrt Tomáš Pöpperle mit der Fanghand zur Seite ab.
22
20:30
Moritz Müller nimmt vom linken Bullykreis Maß. Doch Matthias Plachta stellt sich in den Weg, blockt den Handgelenkschuss und büßt dafür mit heftigen Schmerzen. Der Mannheimer beißt auf die Zähne, bleibt noch eine ganze Weile auf dem Eis, ehe sich die Möglichkeit zum Wechsel bietet.
21
20:28
Beginn 2. Drittel
20
20:12
Drittelfazit:
Nach 20 Minuten steht es zwischen den Kölner Haien und den Adlern Mannheim 1:1. Mit einer Aktion aus dem Nichts führten die Hausherren gleich ihren ersten Angriff zum Erfolg und schockten die zunächst engagierter wirkenden Gäste. Die aber schüttelten das recht bald ab und waren um eine Reaktion keine drei Minuten später nicht verlegen. Insgesamt taten die Kurpfälzer etwas mehr fürs Spiel. Natürlich verlagerten sich die Spielanteile immer mal wieder durch die Strafzeiten. Gute Chancen boten sich auf beiden Seiten. In der Summe also war das bislang eine recht offene Partie.
20
20:09
Ende 1. Drittel
20
20:09
Kurz vor Ende des Drittels zieht der MERC nochmals an. Aus dem rechten Bullykreis schießt Matthias Plachta und findet seinen Meister in Tomáš Pöpperle.
19
20:08
Mannheim bemüht sich in dieser Phase ums Spiel. Zug zum Tor entwickelt sich nicht. Vielmehr ist man hinten kurz unaufmerksam, doch Marcel Müller kann das nicht nutzen. An Dennis Endras ist kein Vorbeikommen.
18
20:06
Und dann sind alle Strafen verbüßt. Alexander Oblinger darf ab sofort ebenfalls wieder mitwirken.
17
20:05
Nun läuft die Strafzeit von Sinan Akdağ ab, womit sich den Adlern für eine knappe Minute Überzahl bietet. Das nutzen die Gäste, um wieder besser zur Geltung zu kommen. Die ganz großen Chancen aber bleiben aus. Ein Schuss von Ilari Melart verfehlt das Ziel.
16
20:03
Alexander Oblinger
Alexander Oblinger
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Oblinger (Kölner Haie)
Kölns Überzahl endet vorzeitig, denn jetzt muss Alexander Oblinger wegen Stockhaltens runter. Weiter geht es mit Vier gegen Vier.
16
20:03
Plötzlich bietet sich dem MERC nach einem Fehler von Moritz Müller die Chance zum Gegenzug. Jordan Szwarz macht sich auf den Weg zum Shorthander, täuscht an und möchte dann links an Tomáš Pöpperle vorbei. Der Goalie reagiert sehr gut und bringt den rechten Schoner in Stellung.
15
20:01
Sinan Akdağ
Sinan Akdağ
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sinan Akdağ (Adler Mannheim)
Dann muss erneut ein Mannheimer runter. Es trifft Sinan Akdağ nach dessen Beinstellen an der Bande hinter dem eigenen Tor gegen Jon Matsumoto.
15
20:01
In der Folge nutzen die Gastgeber den Aufwind, halten sich weiter im gegnerischen Drittel auf. Pascal Zerressen kommt am linken Bullykreis frei zum Schuss, scheitert aber an Dennis Endras.
14
19:59
Dann nisten sich die Haie im Angriffsdrittel ein, doch bleibt eine nennenswerte Abschlusshandlung aus. Vielmehr fangen sich die Jungs von Uwe Krupp fast einen Konter ein. Allerdings arbeiten die Rheinländer gut nach hinten. Wenig später sind die Adler wieder komplett.
13
19:58
Köln tut sich schwer, in die Powerplay-Aufstellung zu gelangen. Da läuft nicht viel zusammen. Dabei steht der KEC, statistisch über die Saison gesehen, in Überzahl deutlich besser da als Mannheim.
12
19:55
Moritz Wirth
Moritz Wirth
Kleine Strafe (2 Minuten) für Moritz Wirth (Adler Mannheim)
Wegen eines Beinstellens gegen Julian Chrobot links neben dem eigenen Tor muss sich Moritz Wirth auf der Strafbank einfinden.
11
19:55
Dann behauptet Lean Bergmann die Scheibe, bringt innen vom linken Bullykreis einen ganz gefährlichen Handgelenkschuss an. Der zischt haarscharf am rechten Torwinkel vorbei. Kurz darauf haben es die Haie überstanden, dürfen ihre Reihen wieder auffüllen.
10
19:53
Schnell befinden sich die Adler in der Formation und ziehen ihr Powerplay auf. Aus dem rechten Bullykreis feuert Matthias Plachta. Tomáš Pöpperle macht den Puck fest.
9
19:51
Maximilian Kammerer
Maximilian Kammerer
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Kammerer (Kölner Haie)
Aus der eigenen Zone möchte Maximilian Kammerer die Scheibe mit der Rückhand über die Bande rausspielen. Dabei aber springt das Spielgerät übers Plexiglas, was eine Strafe wegen Spielverzögerung nach sich zieht.
9
19:51
Auch nach dem Ausgleich erweisen sich die Gäste als die aktivere Mannschaft. Das 1:1 haben sich die Kurpfälzer also ohne Frage verdient. Halblinks von der blauen Linie bringt Joonas Lehtivuori den Puck zum Tor. Maury Edwards geht mit der Hand hin, fälscht das Ding gefährlich ab. Das Hartgummi springt knapp rechts an der Kiste vorbei.
8
19:48
Auf der rechten Seite setzt sich Matthias Plachta sehr gut durch, findet mit seinem Pass dann auch noch David Wolf. Dessen Direktschuss pariert Tomáš Pöpperle gut.
6
19:46
Mittig von der blauen Linie zieht Thomas Larkin ab. Im Slot möchte Markus Eisenschmid nachsetzen, bedrängt Goalie Tomáš Pöpperle. Das kann dessen Teamkollege Alex Roach so nicht stehen lassen und drückt Eisenschmid zu Boden.
5
19:42
Jordan Szwarz
Jordan Szwarz
Tor für die Adler Mannheim, 1:1 durch Jordan Szwarz
Gerade schicken sich die Gäste an, wieder mehr Spielanteile zu erlangen, da stellt sich auch schon der Erfolg ein. Aus dem linken Bullykreis spielt Nico Krämmer genau im richtigen Moment in die Mitte zum heranstürmenden Jordan Szwarz. Der hat freie Bahn und trifft genau durch die Schoner von Tomáš Pöpperle ins Tor. Für den Kanadier ist das der neunte Saisontreffer.
4
19:41
Nach zwischenzeitlichen technischen Problemen wegen eines Stromausfalls am Zeitnehmertisch hatten wir unter anderem keine aktuelle Spielzeit. Jetzt aber läuft alles wieder.
3
19:40
Mit der Führung im Rücken geben die Haie weiter den Ton an. Die Adler hingegen haben an dem frühen Rückschlag erst einmal zu kauen.
2
19:35
Maximilian Kammerer
Maximilian Kammerer
Tor für die Kölner Haie, 1:0 durch Maximilian Kammerer
Mit ihrer ersten zielgerichteten Aktion und dem ersten Torschuss überhaupt in dieser Begegnung haben die Hausherren gleich Erfolg. Colin Ugbekile spielt aus dem eigenen Drittel einen feinen Pass und schickt über habrechts Mark Olver in die Angriffszone. Dieser zögert mit einer starken Bewegung den Pass zur Mitte einen Moment raus und legt dann perfekt für Maximilian Kammerer auf, der nur noch den Schläger hinhalten muss. Für den Angreifer ist das der fünfte Saisontreffer.
2
19:34
Engagiert legen die Gäste los, wirken zunächst aktiver. Dann wird Quinton Howden abseits des Pucks von Nigel Dawes ab Kopf getroffen und geht zu Boden. Die Partie muss unterbrochen werden.
1
19:32
Spielbeginn
19:29
Für Ordnung auf dem Eis sollen die Schiedsrichter Marian Rohatsch und Sirko Hunnius sorgen. Den beiden gehen die Linesmen Joep Leermakers und Christoffer Hurtik zur Hand.
19:22
Zwischen den Pfosten beginnt auf Kölner Seite Backup-Goalie Tomáš Pöpperle. Gegenüber der Nummer 1 Justin Pogge, der beim Team Kanada weilt, weist der Tscheche die etwas schlechteren Werte auf, hat in acht Partien aber immerhin einen Shutout verbucht. Auch bei den Gästen kommt mit Dennis Endras der nominelle Ersatz zum Zug. Der soll Felix Brückmann ersetzten, den in Sachen Gegentorschnitt (1,89) und Shutouts (3) besten Torhüter der DEL.
19:13
Zum dritten Mal stehen sich beide Mannschaften in dieser Saison gegenüber. Bisher wurde stets in Mannheim gespielt, wo die Adler zunächst Ende September mit 2:0 die Oberhand behielten. Vor knapp vier Wochen jedoch lief es anders, da gewannen die Haie mit 3:1. Einen echten Höhepunkt sollte das vierte Aufeinandertreffen bilden. An Neujahr war das als DEL Winter Game im RheinEnergieStadion geplant, wurde aber wegen der aktuellen Lage abgesagt. So wird die Partie zu einem normalen DEL-Spiel, welches nun für den 2. Januar 2022 angesetzt wurde.
19:04
Für den MERC stehen aktuell drei Niederlagen am Stück zu Buche - die letzte setzte es am Sonntag in Ingolstadt (0:4). Der letzte Sieg gelang den Kurpfälzern Anfang des Monats in München (5:2). Darüber hinaus setzen die Mannheimer auf das drittbeste Penaltykilling der DEL (82,29 Prozent). In Überzahl sind dagegen die Kölner stärker einzuschätzen. Als Nummer 4 der Liga haben die bereits 25 Powerplay-Tore erzielt.
18:55
Köln stellt mit dem drittbesten Angriff der Liga (90 Saisontore) die stärkste Defensive auf die Probe. Mannheim kassierte bisher erst 61 Gegentreffer. Nach drei Auswärtsspielen in Folge, von denen lediglich das letzte am Sonntag in München gewonnen wurde (5:4), darf der KEC nun mal wieder zu Hause ran. In der Lanxess Arena bauen die Rheinländer auf eine Serie von sechs Siegen in Folge. Die letzte Niederlage setzte es Mitte Oktober im Derby gegen die DEG (1:6).
18:46
Aus tabellarischer Sicht begegnen sich zwei Nachbarn, der Vierte empfängt den Dritten. Beide Mannschaften liegen auch mit Blick auf den Quotienten ziemlich eng beieinander. Mit einem Punkt weniger auf dem Konto stehen die Adler dennoch vor den Haien, weil die bereits eine Partie mehr ausgetragen haben.
18:37
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga! Den gestern eröffneten 31. Spieltag setzen heute unter anderem die Kölner Haie und die Adler Mannheim im direkten Duell gegeneinander fort. Um 19:30 Uhr soll der erste Puck aufs Eis fallen.