Sportschau.de Startseite
Direkt zum Inhalt

Liveticker | ALBA BERLIN gegen Telekom Baskets Bonn | Live und Ergebnisse

BBL - Übersicht

Liveticker

BBL - 1. Spieltag

20:30
Beendet
ALBA BERLIN
86:88
Telekom Baskets Bonn
25:1223:2924:2814:19
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Zuschauer
3.744
40
22:27
Fazit:
Dieses Saisoneröffnungsspiel wird noch lange in Erinnerung bleiben! Im ersten Viertel wurde der amtierende Meister aus Berlin der Favoritenrolle gerecht und spielte unsortierte Bonner an die Wand. Dann legten die Baskets ihre Anfangsnervosität ab und gingen das Tempo der Hausherren mit. Nein, sie waren mit Neuzugang Parker Jackson-Cartwright sogar noch schneller! Mit 25 Punkten wurde der Kalifornier mit Abstand bester Scorer, auch Tyson Ward fügte sich sehr gut ein. Diese Baskets machen Spaß.
40
22:22
Spielende
40
22:21
Luke Sikma sieht den freistehenden Louis Olinde nicht und die Uhr läuft ab. Bonn gewinnt auswärts!
40
22:21
Bevor der möglich finale Spielzug ausgeführt wird, behaken sich Marcus Eriksson und Karsten Tadda und machen es noch spannender.
40
22:19
Den ersten Freiwurf lässt Jackson-Cartwright liegen, der weite prallt irgendwie vom vorderen an den hinteren Korbrand und rein. 3,4 Sekunden vor Schluss die nächste Auszeit von Israel González, es steht 86:88!
40
22:18
4,2 Sekunden müssen die Baskets überstehen. Karsten Tadda legt rüber zu Parker Jackson-Cartwright, der von Maodo Lô sogar recht grob gefoult und im Gesicht getroffen wird.
40
22:17
Karsten Tadda hält den Laden in der Mitte dicht, dann hat Malte Delow im linken Eck aber viel Platz. Der 20-Jährige trifft, doch die Schussuhr ist bereits abgelaufen! Auszeit Bonn, Tuomas Iisalo hat jetzt alle Triümphe in der Hand.
40
22:15
18,2 Sekunden bleiben Israel González, um das Spiel zu drehen. Der spanische Coach bereitet den Spielzug in einer Auszeit vor.
40
22:15
Was ist das denn? In dieser entscheidenden Phase rutscht Jackson-Cartwright die Kugel beim Pass aus der Hand und legt dann unauffällig links rüber zu Tyson Ward. Doch die Unparteiischen sind natürlich nicht blöd und pfeifen das Doppeldribbel.
40
22:14
Und dann noch ein Block von Tyson Ward gegen Luke Sikma! Auch der 24-Jährige aus Tampa liefert ein bärenstarkes Debüt ab!
39
22:12
Puh, das wird ein Finish. Bonn führt mit einem Punkt und lässt sich im eigenen Ballbesitz bereits mehr Zeit.
38
22:12
Und dann dreht Parker Jackson-Cartwright wieder richtig auf, erzielt per Korbleger die Führung und schnappt sich die Kugel per Steal in der eigenen Hälfte. Wie hat er es überhaupt so schnell dahin geschafft?
38
22:11
Bonn strahlt weiter eine große Offensivkraft aus und kommt sofort wieder heran!
38
22:09
Marcus Eriksson geht zu Boden, daher hat Skyler Bowlin an der halbrechten Dreierlinie allen Platz der Welt. Es wird trotzdem knapp, doch die Kugel hüpft gerade noch vom Korbrand hinein!
37
22:07
Die Albatrosse holen sich nun einen Defensive Rebound nach dem anderen und schließen die Angriffe erfolgreich ab. Auch Malte Delow trifft, beim Stand von 86:79 nimmt Tuomas Iisalo die nächste Auszeit.
36
22:06
Was für ein Fuchs! Luke Sikma nimmt unter dem Korb das Tempo raus und zieht gegen Jeremy Morgan noch das Foul.
36
22:05
Dreier auf beiden Seiten! Den Ausgleichstreffer von Justin Gorham egalisiert Marcus Eriksson sofort.
35
22:04
Marcus Eriksson mit einem Floater, verschafft ALBA einen Vorsprung von fünf Punkten. Fünf Minuten stehen noch auf der Uhr.
35
22:03
Wer in dieser wichtigen Phase überhaupt keine Rolle spielt? Jaleen Smith. Der MVP der Vorsaison steht erst bei rund elf Minuten Spielzeit.
34
22:01
Tuomas Iisalo wird die Auszeit auch zu dem Zweck genommen haben, seiner Mannschaft eine Verschnaufpause zu verschaffen.
33
22:00
Innerhalb von rund zwei Sekunden fallen Körbe auf beiden Seiten. Der unter dem gegnerischen Louis Olinde wird blitzschnell in Szene gesetzt. Es bleibt ein High-scoring Game.
32
21:58
Tuomas Iisalo geht All-in und bringt den vorbelasteten Parker Jackson-Cartwright ganz früh. Das Risiko lohnt sich, auch per Dreier ist der Neuzugang von Saint-Quentin jetzt erfolgreich!
31
21:57
Das Schlussviertel läuft! Yovel Zoosman verschafft den Albatrossen mit einem Dreier von halblinks eine gute Ausgangsposition.
31
21:55
Beginn 4. Viertel
30
21:54
Viertelfazit:
Neuzugang Parker Jackson-Cartwright schlägt in Bonn voll ein und bringt die Baskets noch näher ran. Allerdings steht der 26-jährige Kalifornier schon bei vier Fouls.
30
21:53
Ende 3. Viertel
30
21:52
Jonas Mattisseck mit deutlichen Vorteilen gegenüber Jackson-Cartwright. Denn so groß ist der Point Guard mit 1,80 Metern nicht, gegen Mattisseck muss er den Zweier zulassen und begeht auch noch das Foul.
29
21:50
Die erste Führung für die Baskets! Jackson-Cartwright bleibt von der Freiwurflinie cool.
29
21:50
Richtig bitter wäre es natürlich auch, wenn sich Parker Jackson-Cartwright bei seinem tollen Debüt verletzen würde. Doch der Fall rücklings in die Bande bleibt folgenlos, der Kalifornier kann sofort wieder zum Freiwurf antreten.
29
21:49
Das ist richtig bitter! Karsten Tadda besorgt per Dreier die vermeintliche erste Führung überhaupt für Bonn. Doch nein, die Wurfuhr ist kurz zuvor abgelaufen. Da haben die Baskets fast schon zu aufreizend kombiniert.
28
21:47
Israel González nimmt die erste Auszeit in der zweiten Hälfte. Tuomas Iisalo nutzt die Unterbrechung, um Parker Jackson-Cartwright wieder auf das Feld zu schicken.
28
21:46
Tyson Ward mit der Übersicht für Saulius Kulvietis. Es scheint, als würden beide schon Jahre zusammenspielen. Kulvietis trifft ebenfalls für Drei, Bonn ist bis auf einen Punkt dran!
28
21:45
Saulius Kulvietis scheint den Ball in der Zentrale eigentlich schon verloren zu haben, bringt ihn aber doch noch überraschend rechts raus zu Karsten Tadda. Der hat dementsprechend Platz und trifft!
28
21:44
43 Prozent Dreierquote für Berlin, die Baskets verwerten hingegen nur jeden dritten Versuch von der Dreierlinie. Das macht bislang den Unterschied.
27
21:43
Da ist es umso wichtiger, dass Maodo Lô seinen ersten Dreier verwertet und ALBA wieder mit sieben Punkten davonziehen lässt. Skyler Bowlin hat er da geschickt aussteigen lassen.
27
21:42
Schrittfehler von Tim Schneider. Nach Turnovers "führen" die Berliner mittlerweile mit 12:9.
26
21:41
Den Baskets scheint es entgegenzukommen, dass das Tempo gerade etwas raus ist. Viele Nickligkeiten, das hat man so in der ersten Halbzeit nicht gesehen.
25
21:40
Doch dann ein Steal von Skyler Bowlin, der erfahrene Saulius Kulvietis bringt Bonn von der Dreierlinie wieder heran! Der Litauer hat zuletzt in Andorra gespielt, zuvor bereits in Dijon.
24
21:38
Viele Wechsel auf beiden Seiten. Der eingewechselte Justin Gorham lässt einen Dreier liegen.
23
21:37
Was ist das für eine Slapstick-Aktion unter dem ALBA-Korb? Akteure beider Teams bekommen die Kugel einfach nicht unter Kontrolle. Zweimal lässt Tyson Ward so die Wurfchance liegen.
23
21:36
Beide Teams schlagen sofort wieder ein hohes Tempo an. ALBA zeigt sich derzeit aber wieder ein wenig wurfsicherer.
22
21:34
Jetzt allerdings Blatt mit einem Dreier aus dem rechten Eck. Der Assist von Luke Sikma über das halbe Feld war bereits die halbe Miete.
21
21:33
Dann noch ein Steal gegen Tamir Blatt hinterher, klasse Auftritt von Jackson-Cartwright! Der 26-Jährige ist mit 13 Punkten bislang bester Scorer der Partie.
21
21:32
Der dritte Abschnitt läuft! Sofort leitet der wendige Parker Jackson-Cartwright wieder einen Bonner Angriff ein. Die ersten Punkte besorgt Tyson Ward.
21
21:31
Beginn 3. Viertel
20
21:22
Halbzeitfazit:
ALBA überrollte verunsicherte Bonner zu Spielbeginn förmlich. Das Fehlen eines nominellen Centers machte sich kaum bemerkbar, da die Hauptstädter gefühlt aus allen Lagen trafen. In das zweite Viertel fanden die Baskets dann deutlich besser rein, verteidigten in der Transition konzentrierter und verwerteten mehrere ihrer vielen Dreierversuche. In Hinblick auf die zweite Halbzeit ist daher weiter alles offen.
20
21:16
Ende 2. Viertel
20
21:16
Die Idee ist nicht schlecht. Über zwei Stationen kommt Skyler Bowlin von der Dreierlinie noch zum Abschluss, bleibt gerade noch am Korbrand hängen. Dieser Angriff aus dem Einwurf in der eigenen Hälfte heraus hätte durchaus Punkte verdient.
20
21:15
2,6 Sekunden noch auf der Uhr. Maodo Lô verspringt beim vermeintlichen letzten Angriff der Ball, Tuomas Iisalo nimmt noch eine Auszeit.
20
21:14
In der Schlussphase findet ALBA wieder ein wenig besser rein. Und auf Bonner Seite sinkt die Dreierquote wieder, Tim Hasbargen lässt einen freien Dreier aus dem linken Eck liegen.
18
21:11
Nach Turnovers steht es 8:8. Aber das ist in einem ersten Saisonspiel auch nicht ungewöhnlich.
17
21:10
Maodo Lô mit einem Vorstoß rechts unter den Korb, die Hausherren ziehen wieder auf fünf Punkte davon.
17
21:09
Hat der Yovel Zoosman lange Arme! So fängt er einen Pass ab, stellt sich nach dem Tempolauf am Korb in Parker Jackson-Cartwright rein und kann ALBA wieder ein wenig Luft verschaffen.
16
21:06
Der nächste Dreier von Bowlin! Schon im ersten Viertel hatten die Baskets eine Menge Würfe von der Dreierlinie, doch jetzt ist das Visier richtig eingestellt.
16
21:04
Der nächste Angriff sitzt und beschert den Baskets drei Punkte durch Skyler Bowlin. 32:30, Israel González nimmt die erste Auszeit!
15
21:03
Maodo Lô mit dem Ballverlust! Parker Jackson-Cartwright zieht voll durch, ist mit seiner Geschwindigkeit sicher eine Bereicherung für die BBL. Doch der Korbleger fällt herunter!
15
21:02
Jetzt allerdings Tim Schneider mit einem blitzsauberen Dreier aus dem rechten Halbfeld.
14
21:01
Bonn ist bis auf vier Punkte dran! Und zwar, weil ALBA im zweiten Viertel erst vier Punkte erzielt hat.
14
21:00
Die Uhr läuft ab. Und trotzdem hat Luke Sikma die Ruhe, die Kugel per Lob in den Maschen unterzubringen. Ganz stark!
13
20:58
Jaleen Smith mit dem Airball aus dem linken Eck. Der frühere Ludwigsburger hat sichtliche Anlaufschwierigkeiten.
13
20:57
Maodo Lô mit dem Versuch eines der seiner berühmten Step-back-Dreiers. Doch mittlerweile gelingt den Hauptstädtern nicht mehr alles.
12
20:55
So kann es gehen! Die Baskets spielen jetzt engmaschiger und verkürzen durch zwei Korbleger in Folge. Dann geht es noch mit Tempo links raus, wo Karsten Tadda endlich mal wieder einen Dreier verwandelt!
11
20:54
15 Sekunden gespielt, da lassen die Gäste den ersten offenen Dreier liegen. Tyson Ward trifft von links nur den Korbrand. Diese Würfe müssen einfach fallen, um den Rückstand zu verkürzen.
11
20:53
Beginn 2. Viertel
10
20:52
Viertelfazit:
Der amtierende Meister liefert schon im ersten Viertel eine Machtdemonstration ab, wirkt deutlich eingespielter und ist in der Transition deutlich agiler. Doch vielleicht findet Bonn im Laufe der Partie ja noch in einen Flow.
10
20:51
Ende 1. Viertel
10
20:50
Bonn agiert jetzt was vorsichtiger. Trotzdem kommt Louis Olinde auf rechts durch und macht die 25 voll.
9
20:47
Die Schussuhr läuft ab! Das hat Kratzer wohl nicht im Blick, der noch eine umständliche Drehung vornimmt.
8
20:46
Leon Kratzer blockt am rechten Korbrand stark gegen Tamir Blatt. So wächst der Rückstand immerhin nicht auf mehr als elf Punkte an.
8
20:45
Tyson Ward nimmt den Dreier sehr früh und bleibt hängen. Den anschließenden Konter unterbindet Karsten Tadda diesmal mit einem Foul nahe der Außenlinie.
7
20:42
Auszeit Bonn. Tuomas Iisalo wird darauf hinweisen, dass die Hausherren bei den Gegenstößen viel zu leicht durchkommen.
7
20:42
Jaleen Smith absolviert seine ersten Minuten im ALBA-Dress. Immerhin muss er sich farblich nicht umgewöhnen. In seiner ersten Aktion lässt er jedoch einen recht einfachen Korb liegen.
6
20:40
Abtasten Fehlanzeige, beide Teams gehen gleich im ersten Spiel der Saison ein unglaubliches Tempo!
5
20:39
Pfiff gegen Maodo Lô. Oder doch nicht? Nein, der Unparteiische sieht einen Schrittfehler bei Jackson-Cartwright. Es läuft fast alles für ALBA.
5
20:38
Ein Lebenszeichen der Baskets, Parker Jackson-Cartwright hält mit einem Dreier aus dem linken Halbfeld immerhin ein wenig den Anschluss.
4
20:38
Der nächste Dreier! Berlin geht früh mit zehn Punkten in Führung!
4
20:37
Wieder Schneider, diesmal weit aus der Zentrale. Schon in den Anfangsminuten ist zu erkennen, dass ALBA trotz einiger Kaderveränderungen natürlich eingespielter ist.
3
20:36
Der erste Dreier der Saison! Tim Schneider aus dem linken Eck.
2
20:35
Jetzt wird Sikma zweimal noch am Wurf gestört. Tyson Ward macht geschickt den Raum zu. Dann besorgt Parker Jackson-Cartwright die ersten Punkte für Bonn!
1
20:33
Jetzt aber: Luke Sikma besorgt per Korbleger die ersten Punkte die Saison und verwertet auch den Freiwurf!
1
20:33
Den ersten Ballbesitz verbuchen die Hausherren! Doch der Korb fällt nicht.
1
20:32
Spielbeginn
20:31
Die zehn Mann, die diese Saison eröffnen: Maodo Lô, Marcus Eriksson, Yovel Zoosman, Luke Sikma und Tim Schneider für Berlin, Parker Jackson-Cartwright, Karsten Tadda, Jeremy Morgan, Tyson Ward und Leon Kratzer für Bonn. Der MVP der Vorsaison sitzt also erstmal auf der Bank.
20:21
Und die Baskets? Die sind wohl eine der größten Wundertüten in Hinblick auf die neue Saison. Von den Crailsheim Merlins wurde Erfolgstrainer Tuomas Iisalo verpflichtet, zudem wurde der Kader rundum verändert. Unter anderem kamen Karsten Tadda aus Oldenburg und Tim Hasbargen von Absteiger Vechta.
20:11
Verletzungen kann man bei der Kaderplanung aber natürlich nicht voraussagen. Sicher hätte man in Berlin gerne einen weiteren Center verpflichtet, wenn man gewusst hätte, dass in der Vorbereitung gleich alle vier ausfallen. Nach Chris Koumandje, Kresimir Nikic und Ben Lammers hat es bei einem Testspiel am vergangenen Sonntag auch noch den deutschen Olympioniken Johannes Thiemann erwischt.
20:00
Jaleen Smith von den Riesen Ludwigsburg unterschrieb in der Hauptstadt einen Dreijahresvertrag. Außerdem wurden die israelischen Guards Yovel Zoosman und Tamir Blatt unter Vertrag genommen, Stefan Peno kam aus Vechta zurück.
19:56
So ist es angedacht, dass der bisherige Co-Trainer Israel González die erfolgreiche Arbeit seines ehemaligen Chefs Aíto García Reneses fortführt. Die Abgänge von Niels Giffey (Žalgiris Kaunas), Jayson Granger und Simone Fontecchio (beide zu Baskonia) schmerzen, doch die Verpflichtung des MVP der Vorsaison tröstet über vieles hinweg.
19:48
Zweimal in Folge ging die Meisterschaft zuletzt in die Hauptstadt. Trotzdem schiebt man bei ALBA die Favoritenrolle für die neue Spielzeit gerne dem FC Bayern zu, der natürlich über den größeren Etat verfügt. Doch die vielen Abgänge scheint man bei den Albatrossen gut kompensiert zu haben.
19:42
Schönen Abend und herzlich willkommen zum Saisonauftakt in der BBL! Der amtierende Meister ALBA Berlin empfängt die in der Vorsaison enttäuschenden Telekom Baskets Bonn. Um 20:30 Uhr geht es los!